USA erlauben Roboterdrohnen

Die US-Luftfahrbehörde Federal Aviation Administration (FAA) genehmigt Roboterdrohnen. Ziel ist es, die Regulierung des breiteren Paradigmas der Unternehmensdrohnen in den USA weiterzuentwickeln.

Das in Boston ansässige Unternehmen American Robotics, ein Entwickler von automatisierten Drohnensystemen, erhielt letzte Woche die FAA-Zulassung, was eine Premiere für die Bundesbehörde darstellt. „Jahrzehntelange Versprechungen und Projektionen kommen endlich zum Tragen“, erklärt Reese Mozer, CEO und Mitbegründer von American Robotics. „Wir sind stolz darauf, das erste Unternehmen zu sein, das die umfassenden Sicherheitsanforderungen der FAA erfüllt, die bisher den Einsatz von Drohnen im kommerziellen Bereich eingeschränkt haben.“

In den letzten Jahren haben die Drohnenfirmen eng mit der FAA zusammengearbeitet, um Sicherheitsparameter festzulegen und den Arbeitsstand der Drohnentechnologie zu demonstrieren. Die Zulassung kommt nach einem vierjährigen Testprogramm rund um die Scout-Linie von Unmanned Aerial Vehicles (UAV) von American Robotics. Während der jüngsten Tests führte das Unternehmen mit seiner Drohne bis zu zehn automatisierte Missionen pro Tag durch. Ende 2020 kündigte die FAA endgültige Regeln für unbemannte Luftfahrzeuge (UA) an, die eine Fernidentifizierung von Drohnen vorschreiben und den Betreibern von kleinen Drohnen unter bestimmten Bedingungen erlauben, über Menschen und nachts zu fliegen.

Die Regeln sind ein Schritt in Richtung einer Lockerung der strengen Beschränkungen für die kommerzielle Nutzung von Drohnen, obwohl einige in der Branche die Entscheidung der FAA zum Tracking mit dem Hinweis auf den Datenschutz kritisierten. Nichtsdestotrotz ist es klar, dass die FAA sich mit einer großen Zukunft für kommerzielle Drohnen abfindet. „Die neuen Regeln machen den Weg frei für die weitere Integration von Drohnen in unseren Luftraum, indem sie Sicherheits- und Schutzbedenken adressieren“, betont FAA-Administrator Steve Dickson.

„Sie bringen uns dem Tag näher, an dem wir Drohneneinsätze wie die Auslieferung von Paketen routinemäßiger sehen werden.“ Autonomie und die Fähigkeit, ohne einen Bediener zu fliegen, könnten große Auswirkungen auf die Einführung von Drohnen in einer Vielzahl von Branchen haben. Ein automatisierter Drohnen-Workflow für die Datenerfassung in Bereichen wie der Landwirtschaft und den Umweltwissenschaften eröffnet einer Reihe von Anwendern eine riesige, kostengünstige Möglichkeit der Datenerfassung.

Es ist nicht weit hergeholt, sich vorzustellen, dass mittelgroße und sogar kleine Landwirte eine automatisierte Drohne nutzen, um zum Beispiel die Gesundheit von Böden und Pflanzen in Echtzeit zu überwachen – etwas, das mit den bisherigen FAA-Beschränkungen nicht möglich war.

„Unser Interesse an der Technologie von American Robotics begann mit dem Wunsch nach einer Drohnen-Bildgebungslösung, die zuverlässig und skalierbar ist und mit minimalen personellen Ressourcen ausgeführt werden kann“, erklärt Lance Ruppert, Director of Agronomy Marketing and Technology bei Growmark, Inc. einer US-amerikanischen landwirtschaftlichen Erzeugergenossenschaft. „Diese Technologie, zusammen mit den FAA-Zulassungen, um sie ohne Menschen am Boden zu betreiben, ist der Schlüssel, um Drohnen zu einer weit verbreiteten Realität in unserer Branche zu machen.“

ANZEIGE

So reagieren Sie auf die gestiegene Nachfrage von Online-Videos – Wichtige Erkenntnisse und Trends

Der von zahlreichen Ländern wegen der Coronakrise eingeführte Lockdown und die damit verbundene soziale Distanzierung haben neue Rekorde im Online-Videoverkehr gebracht. Erfahren Sie in diesem Webinar, wie Sie Daten untersuchen und quantifizieren, um die Belastung von Netzwerken und CDNs einzuschätzen.

Jakob Jung

Recent Posts

Microsoft veröffentlicht Edge 92

Das Update erweitert den Browser um ein Password Health Dashboard. Es prüft die Stärke von…

2 Tagen ago

Hacker nennen im zweiten Quartal 740 Ransomware-Opfer auf Data-Leak-Websites

Das ist ein Anstieg von 47 Prozent gegenüber dem ersten Quartal. Die Zahlen basieren auf…

2 Tagen ago

Hardware: Grafikkarten trotz Engpass gefragt

Die Karlsruher ITscope GmbH beleuchtet vierteljährlich im ITscope Marktbarometer Q2/2021, welche Hardware in Deutschland besonders…

2 Tagen ago

Immer mehr Risiken durch Informationstechnologie – wie können sich IT-Dienstleister absichern?

Informationstechnologie spielt gerade in der aktuellen Lage in Deutschland eine immer größere Rolle. Zugleich werden…

2 Tagen ago

Hackerangriffe behindern Produktions- und Lieferketten

Nach dem ersten Cyber-Katastrophenfall in Deutschland wird klar, dass weitere harte Angriffswellen bevorstehen. Angriffe auf…

2 Tagen ago

Brite auf Betreiben der US-Justiz in Spanien wegen Twitter-Hack verhaftet

Es handelt sich um einen 22-Jährigen. Ihm droht nun die Auslieferung in die USA. Dort…

3 Tagen ago