Neue kumulative Updates für Windows 10 – ohne Fix für Startmenü-Bug

Microsoft hat neue kumulative Updates für Windows 10 veröffentlicht. Sie beseitigen zwar einen Fehler im Startmenü, aber nicht den kürzlich aufgetauchten Bug, der eine kritische Fehlermeldung auslöst. Außerdem steht die Aktualisierung nur für Windows 10 Version 1809 und älter zur Verfügung – Windows 10 Version 1903 geht derzeit noch leer aus.

Beim Upgrade auf Windows 10 Version 1809 erscheinen offenbar leere Kacheln im Startmenü. Nutzer, die den Umstieg noch nicht vollzogen haben, sollten nun nicht auf dieses Problem stoßen. Microsoft weist aber darauf hin, dass das Update nicht die leeren Kacheln entfernt, die bei einem Upgrade auf Version 1809 entstanden sind.

Insgesamt bringt das Update 35 Fixes und Verbesserungen. Unter anderem soll nun der Energieverbrauch im Connected Standby sinken und bei der ersten Anmeldung nach einem Update der Bildschirm nicht mehr schwarz werden. Auch der Druckdialog im Internet Explorer sollte wieder funktionieren. Beseitigt wurde auch ein Bug, der Abstürze der Einstellungen-App bei der Auswahl eines Theme auslöste.

Weitere Korrekturen betreffen Windows Virtual Desktops, die Suchfunktion von Outlook auf Windows Virtual Desktops, Bluetooth, AppLocker, Windows Defender Application Control und das LDAP-Protokoll. Außerdem soll es nun nicht mehr vorkommen, dass sich die Bildlaufleiste in Internet Explorer nicht nutzen lässt.

Microsoft bietet das kumulative Update auch für Windows 10 Version 1803, 1709 und 1607 an. Für die Version 1803 sollte es zudem das vorletzte Update sein, da hier der Support für die Home- und Pro-Version am 12. November endet. Die Unterstützung für Windows 10 Version 1703 stellte Microsoft mit dem Oktober-Patchday ein. Mit Stand September 2019 läuft die Version 1803 laut AdDuplex jedoch noch auf 24,1 Prozent aller Windows-10-Clients. Nicht mehr unterstützte Versionen (1703 und früher) bringen es zusammen auf 2,7 Prozent.

Nicht sicherheitsrelevante Updates stehen außerdem für Windows 7 und Window 8.1 zum Download bereit. Sie werden als Preview des monatlichen Rollup-Updates ausgewiesen.

WEBINAR

BlackBerry CylancePERSONA – Flexible Sicherheitsrichtlinien für mobiles Arbeiten

Erfahren Sie in diesem Webinar, wie Sie die Vorteile von BlackBerry Intelligent Security in Ihrem Unternehmen voll ausschöpfen. Dazu zählen etwa eine höhere Endgerätesicherheit, ein verbesserter Bedienkomfort sowie eine erhöhte Produktivität bei reduzierten Kosten.

Stefan Beiersmann @beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Sinequa-Marktbefragung in UK, Frankreich und Deutschland: In punkto DSGVO-Reife hält sich jeder für den Spitzenreiter

Zwei Jahre nach Inkrafttreten der EU-weiten DSGVO-Datenschutzbestimmungen hat der Anbieter kognitiver Such- und Analysesoftware eine Umfrage in drei europäischen Ländern…

5 Stunden ago

Ausprobiert: Rock Space WLAN Repeater AC1200

Der Rock Space WLAN Repeater AC1200 funkt mit 5 und 2,4 GHz. Die maximale Übertragungsrate beträgt 867 MBit/s. Bei 2,4…

22 Stunden ago

BSI veröffentlicht Sicherheitsanforderungen für Smartphones

Mit dem Forderungskatalog will das BSI einen öffentlichen Diskurs über Sicherheit von Smartphones starten. Die Anforderungen sollen zukünftig in Richtlinien…

1 Tag ago

Update für Chrome schließt Zero-Day-Lücke

Mit Version 80.0.3987.122 schließt Google in Chrome drei Sicherheitslücken. Mit CVE-2020-6418 findet sich darunter auch eine Zero-Day-Lücke die aktiv ausgenutzt…

1 Tag ago

Firefox: Mozilla aktiviert DNS-über-HTTPS für US-Nutzer

Durch die Verschlüsselung von DNS-Abfragen schützen sich Anwender vor dem Ausspionieren des Surfverhaltens. Anders als beim Google-Browser Chrome können Firefox-Nutzer…

1 Tag ago

Opera R2020 mit verbessertem Tab-Management

Opera 67.0 alias R2020 soll mit seinem verbessertem Tab-Management für Ordnung beim Surfen sorgen. Tabs lassen sich in insgesamt fünf…

1 Tag ago