Categories: MobileMobile OS

Xiaomi Mi MIX 2: Bootloader entsperren und MIUI9 mit deutscher Oberfläche installieren

Derzeit wird das Xiaomi Mi MIX 2 nur mit einer Firmware ausgeliefert, die weder den Google Play Store enthält noch Unterstützung für die deutsche Sprache bietet. Damit dürften viele Anwender hierzulande nicht zufrieden sein. Allerdings steht im MIUI-Forum eine Beta auf Basis der neu entwickelten Oberfläche MIUI 9 zur Verfügung, die Deutsch unterstützt und auch den Play Store enthält. UPDATE: Inzwischen ist auch eine stabile Version und eine Beta auf Basis von Android 8 erschienen (Download-Links am Ende des Artikels).

Xiaomi-Konto anlegen und für Bootloader-Freischaltung registrieren

Um diese Firmware auf das MIX 2 flashen zu können, muss man allerdings den Bootloader des Geräts entsperren und das Custom Recovery TWRP installieren. Die Entsperrung des Bootloaders muss zuvor beantragt werden. Hierfür ist ein Konto bei Xiaomi erforderlich. Der Antrag auf Entsperrung des Bootloaders kann bereits gestellt werden (http://en.miui.com/unlock/apply_en.html), bevor das Smartphone geliefert ist.

Dafür wird lediglich eine Mobilfunknummer und eine E-Mail Adresse benötigt. Nach einigen Tagen erhält man eine Bestätigung per SMS. Diese Bestätigung gilt allerdings nur für das Konto und noch nicht für das Gerät. Damit man den Bootloader beim Mi MIX 2 freischalten kann, muss man das Xiaomi-Konto auf dem Gerät aktivieren und anschließend das Mi MIX 2 unter Settings – Additional settings – Developer options – Mi unlock status – Add acount and device für die Bootloader-Freischaltung registrieren. Die Developer Options stehen unter Settings erst zur Verfügung, wenn man zuvor unter Settings – My device – All specs sieben Mal auf den Eintrag „MIUI version“ tippt.

Smartphone mit Xiaomi-Konto verbinden

Da Xiaomi derzeit eine Freischaltung des Bootloaders beim MIX 2 nur erlaubt, wenn das Gerät sich bei dieser Prozedur mit einer chinesischen IP meldet, muss man zuvor eine VPN-App (Download) installieren, die die Verbindung zu Xiaomi über einen chinesischen Server realisiert. Andernfalls erscheint im Display ein kurzer Fehlerhinweis in chinesischer Sprache, der mit „10008:“ beginnt. Erfolgt hingegen die Verbindung über einen chinesischen Server, wird das Gerät sofort registriert: „Added successfully. Mi Account ist associated with this device now“. Jetzt muss man leider 72 Stunden warten, bis man den Unlock-Prozess mit dem Tool Mi Unlock durchführen kann.

Zuvor müssen allerdings im Smartphone die Optionen „OEM unlocking“ und „USB Debugging“ in den Developer Options aktiviert werden, damit das Tool das Gerät ansprechen kann. Damit die Kommunikation zwischen Tool und Smartphone funktioniert, müssen unter Windows außerdem die Android-Debug-Bridge (ADB) und die USB-Treiber installiert werden. Beide Komponenten sind im Mi Unlock Tool enthalten. Es empfiehlt sich allerdings diese extern über ADB & Fastboot 1.4.2 mit ADB-USB-Treiber zu installieren. Das hat den Vorteil, dass sich die Kommandozeilen-Tools adb und fastboot systemweit installieren lassen, sodass sie von jedem Verzeichnis aus aufgerufen werden können. Außerdem kann man damit das MIX 2 von der Eingabeaufforderung in den Fastboot-Modus bringen. Alternativ stehen hierfür die Tasten Power und Lautstärke leiser zur Verfügung, die man gleichzeitig drückt, wenn das Gerät ausgeschaltet ist.

Bootloader entsperren

Nachdem das Xiaomi-Konto angelegt und zur Freischaltung des Bootloaders aktiviert sowie das MIX 2 mit dem Konto verbunden und die Wartezeit von 72 Stunden abgewartet wurde, kann nun endlich der Bootloader mit Mi Unlock Tool entsperrt werden.

Hierzu verbindet man das MIX 2 mit dem mitgelieferten Kabel mit dem Windows-PC. Nun startet man zunächst die Eingabeaufforderung und überprüft mit folgendem Befehl, ob das Smartphone für die weitere Kommunikation einsatzbereit ist:

  • adb devices

Nun muss man am MIX 2 noch den Zugriff über den USB-Debugmodus bestätigen. Wenn nach der Eingabe „adb devices“ das Gerät aufgelistet wird und nicht „unauthorized“ in der Ausgabe erscheint, ist es für die Entsperrung des Bootloaders bereit.

Nun bringt man das MIX 2 in den Fastboot-Modus:

  • adb reboot bootloader

Jetzt sollte auf dem Display des MIX 2 ein kleines weißes Tier erscheinen, das sich an einem grünen Androiden zu schaffen macht. Darunter steht in blauer Schrift „FASTBOOT“.

Nun öffnet man Mi Unlock Tool mit einem Doppelklick auf miflash_unlock.exe und meldet sich mit seinen Xiaomi-Kontodaten an. Falls sich noch wichtige Daten auf dem Smartphone befinden, sollte man diese nun sichern, da durch die Bootloader-Entsperrung sämtliche Daten auf dem Gerät gelöscht werden.

Nun klickt man auf „Unlock“ und bestätigt ein paar Warnmeldungen. Ist das MIX 2 nicht mit dem Konto verbunden, erscheint folgende Meldung. In diesem Fall sollte man die Schritt im Abschnitt „Smartphone mit Xiaomi-Konto verbinden“ noch einmal wiederholen.

Sind die 72 Stunden Wartezeit noch nicht abgelaufen, kann folgende Meldung erscheinen.

Ist das MIX 2 mit dem Xiaomi-Konto, das man für Antrag zur Entsperrung des Bootloaders verwendet hat, verbunden und die 72-Stunden lange Wartezeit abgelaufen, gelingt das Öffnen des Bootloaders.

Nun startet das MIX 2 und nach einer Weile meldet sich der Einrichtungsassistent. Nachdem das MIX 2 eingerichtet ist, aktiviert man erneut die Developer Options und aktiviert USB-Debugging und startet das Gerät erneut in den Fastboot-Modus.

  • adb reboot bootloader

Recovery TWRP flashen und MIUI-9 installieren

Nun wechselt man in der Eingabeaufforderung in das Verzeichnis, in das man die Recovery entpackt hat und flasht diese mit folgendem Befehl:

  • fastboot flash recovery twrp.img

Anschließend bootet man ins Recovery:

  • fastboot boot twrp.img

Wer mag, stellt die Sprache unter Settings – Globussymbol auf Deutsch ein. Die übliche Vorgehensweise mit einem Werksreset  (Löschen) und dem Installieren der Firmwaredatei hat zunächst nicht funktioniert.

Als Fehlermeldung erschien am Ende des Flashvorgangs „unmount of /system failed: no such volume“. Das Problem konnte behoben werden, indem zunächst unter Einhängen Cache, System und Data aktiviert wurden. Anschließend wurden unter Löschen – Erweitertes Löschen die Partitionen Dalvik /ART Cache, Cache, System, Data und Interner Speicher ausgewählt und gelöscht. Dann erfolgte ein Neustart ins Recovery und unter Einhängen wurden erneut die Partitionen Cache, System und Data aktiviert.

Jetzt erfolgte das Kopieren der Firmwaredatei xiaomi.eu_multi_MIMix2_7.10.12_v9-7.1.zip auf das MIX 2, zum Beispiel in den Ordner „Download“. Der anschließende Flashvorgang über Installieren und Auswahl der Firmwaredatei war schließlich erfolgreich und nach wenigen Minuten zeigte sich der Einrichtungsassistent von MIUI9.

Xiaomi Mi MIX 2 bei Gearbest:

Kai Schmerer

Kai ist seit 2000 Mitglied der ZDNet-Redaktion, wo er zunächst den Bereich TechExpert leitete und 2005 zum Stellvertretenden Chefredakteur befördert wurde. Als Chefredakteur von ZDNet.de ist er seit 2008 tätig.

Recent Posts

Chief Digital Officer an Bord

Es gibt einen Wandel in der Verantwortlichkeit für Informationstechnologie in Unternehmen. Zunehmend treten Chief Digital…

19 Stunden ago

Digitale OT-Supply-Chain gefährdet

Operational Technology (OT) oder auf Deutsch die Steuerung von Produktionsanlagen gerät immer mehr ins Visier…

21 Stunden ago

FBI warnt vor Diebstahl von Passwörtern per QR-Code

Cyberkriminelle haben es auch auf Finanzdaten abgesehen. Sie machen sich den Umstand zunutze, dass QR-Codes…

2 Tagen ago

Project: Opera stellt Browser für Krypto-Dienste vor

Im Mittelpunkt steckt die Web3-Integration. Project unterstützt Bitcoin, Celo, Ethereum und Nervos. Weitere Kryptowährungen sollen…

2 Tagen ago

Cybersicherheit ohne menschliches Zutun

Solid-State Drives (SSD) mit integrierter künstlicher Intelligenz (KI) bieten Hardware-Schutz vor Cyberangriffen. Jetzt gibt es…

2 Tagen ago

Netzwerkadministration wird zu Strategy First

Netzwerkadministratoren stehen dieses Jahr vor neuen Herausforderungen wie Zero Trust, Forderungen nach höherer Konnektivität und…

2 Tagen ago