Categories: Datenschutz

Inkognito-Modus: Google löscht Milliarden unerlaubt gesammelter Daten

Google hat eine Sammelklage von US-Verbrauchern beigelegt. Das Unternehmen soll jahrelang unerlaubt Daten von Nutzern gesammelt und gespeichert haben, die im Inkognito-Modus von Google Chrome im Internet unterwegs waren. Der Vergleich sieht unter anderem vor, dass der Internetkonzern Milliarden von Daten von seinen Servern löscht.

Der Klage zufolge soll Google auch im Inkognito-Modus von Chrome Daten zur Internetnutzung gespeichert haben. Die Daten wurden zwar nicht direkt über den Browser, sondern mit anderen, in Websites integrierten Tools gespeichert. Die zuständige Richterin Lucy Koh unterstellte jedoch, dass Verbraucher zurecht davon ausgingen, dass im Inkognito-Modus keine Daten bei Google landen.

Eine erste Einigung wurde bereits im Dezember 2023 erzielt. Details dazu wurden zu dem Zeitpunkt jedoch nicht bekannt. Den jetzt veröffentlichten Unterlagen zufolge, die der Agentur Reuters vorliegen, muss Google nicht nur Milliarden von Datensätzen zerstören, sondern auch die Hinweise zur Datensammlung im Inkognito-Modus aktualisieren.

Letzteres leitete Google bereits im Januar im Canary-Channel von Chrome ein. Inzwischen räumt Google auf der Startseite des Inkognito-Modus ein, dass dieser nur Daten vor anderen Nutzern desselben Geräts verbirgt: „Andere Personen, die dieses Gerät verwenden, können deine Aktivitäten nicht sehen, sodass du privat surfen kannst. Dies hat keine Auswirkungen darauf, wie Daten durch von dir besuchte Websites und den von ihnen genutzten Diensten, einschließlich Google, erhoben werden. Downloads, Lesezeichen und Webseiten auf deiner Leseliste werden gespeichert.“ Im Jahr 2021 erwähnte der Hinweise lediglich, dass Aktivitäten von Nutzern “eventuell” weiterhin unter anderem für besuchte Websites “sichtbar” seien. Seine eigenen Dienste erwähnte das Unternehmen in diesem Zusammenhang nicht.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Beta 3 von Android 15: Google stellt neue Sicherheitsfunktionen vor

Android 15 erreicht den Meilenstein Platform Stability. Die neue OS-Version verbessert die Implementierung von Passkeys…

1 Stunde ago

Apple entwickelt Hochsicherheits-OS für seine KI-Rechenzentren

Es soll die Grundlage für die Sicherheitsfunktion Private Compute Cloud bilden. Diese wiederum soll die…

2 Stunden ago

Google schließt schwerwiegende Sicherheitslöcher in Chrome

Sie stecken unter anderem in der JavaScript Engine V8. Betroffen sind Chrome für Windows, macOS…

9 Stunden ago

Cyberkriminelle umgehen Sicherheitsvorkehrungen mit Powershell-Skripten

Nutzer werden per Social Engineering dazu verleitet, Schadcode in die Windows PowerShell einzugeben. Die Skripte…

1 Tag ago

In 3 von 4 Büros wird noch gefaxt

Laut Bitkom-Umfrage faxt ein Viertel der Unternehmen häufig oder sehr häufig. Grund ist vor allem…

2 Tagen ago

Salesforce baut KI-Angebot aus

Mehrere neue Copilot-Lösungen sollen Marketiers und Händlern helfen, ihre Kunden kanalübergreifend anzusprechen.

2 Tagen ago