Die wichtigsten Gründe für ein technikfreies Schlafzimmer

Ein unbeabsichtigter Nebeneffekt der ständig zunehmenden Portabilität unserer Geräte ist jedoch die Technologiesucht. Sie dringt weiterhin in Bereiche unseres Lebens ein, in denen sie mehr Ablenkung und Schaden als Nutzen bietet. Sie sitzt mit am Esstisch, nimmt an unseren Gesprächen teil und beeinflusst unsere Beziehungen, um nur einige zu nennen.

Aus diesem Grund ist es für uns ratsam, die Gelegenheit zu nutzen, um uns zurückzuziehen und zu bewerten, ob es Teile in unserem Leben gibt, in denen Technologie mehr schadet als nützt. Welche Bereiche unseres Hauses würden von den fehlenden Geräten profitieren, wenn es also keine Fernseher, Laptops, iPads, Videospiele und Handys in ihnen gäbe? Schnell wird man sich einig, dass das Schlafzimmer einer dieser Bereiche ist, und Achtsamkeit und wissenschaftliche Forschung scheinen diese Annahme zu stützen.

Vorteile eines technologiefreien Schlafzimmers

Immer mehr Menschen leiden unter Schlafstörungen. Sie können nicht einschlafen, wachen nachts auf oder wälzen sich unruhig hin und her. 80 Prozent der Erwerbstätigen schlafen schlecht, eine alarmierende Zahl. Liegt es an den falschen Matratzen, großen Mahlzeiten vor dem Schlafengehen oder am Stress? Jeder sollte regelmäßig seine Möbel und Matratzen auf den Prüfstand stellen und gegebenenfalls an geänderte Bedürfnisse anpassen. Das funktioniert leicht online etwa auf einer Seite wie Betten.de, die für jeden Anspruch das passende Schlafmöbel vorhält. Doch eines darf man nicht vergessen: Die Präsenz der Technologie im Schlafzimmer wirkt sich höchstwahrscheinlich ungünstig aus. Jeder kann es einmal versuchen und eine technikfreie Zeit einlegen. So kann er seine eigenen Erfahrungen sammeln und ganz sicher von einer oder mehrerer der folgenden Auswirkungen profitieren:

  1. Mehr / besserer Schlaf. Die Studien zu diesem Thema tauchen weiterhin in regelmäßigen Abständen auf. Je mehr die Leute vor dem Schlafengehen fernsehen, desto weniger Schlaf bekommen sie. Darüber hinaus erschwert die künstliche Belichtung zwischen der Dämmerung und der Zeit, in der wir ins Bett gehen, das Einschlafen und Durchschlafen.
  2. Mehr Unterhaltung. Für verheiratete Paare finden einige Ihrer wichtigsten und intimsten Gespräche während der letzten Stunden des Tages in Ihrem Schlafzimmer statt. Es sei denn, der Laptop sitzt stattdessen auf Ihrem Schoß.
  3. Bewussteres Nachdenken. Der Abend bietet eine wertvolle Gelegenheit, den Tag Revue passieren zu lassen und zu bewerten. Diese Reflexion führt dazu, dass wir besser aus unseren Fehlern lernen und als Menschen wachsen.
  4. Mehr / besserer Sex. Paare, die im Schlafzimmer einen Fernseher haben, haben nur rund halb so oft Sex wie diejenigen, die ohne Fernseher auskommen. Mit anderen Worten, im Schlafzimmer gibt es anregendere Verhaltensweisen als das Spielen von Angry Birds.
  5. Mehr Lesen. Leichtes Lesen am Abend hilft vielen, schneller einzuschlafen. Aber selbst, wenn es Ihnen nicht beim Schlafen hilft, überwiegen die Vorteile des Lesens bei Weitem die Vorteile eines sinnlosen Gebrauchs von Technologie. Wenn Sie den Fernseher, den Laptop, das iPad oder das Telefon aus Ihrem Schlafzimmer entfernen, wird fast immer auf natürliche Weise mehr Lesen in Ihrem Leben gefördert.
  6. Mehr Achtsamkeit am Morgen. Es gibt gute Gründe, Ihre E-Mails nicht gleich am Morgen zu lesen. Darüber hinaus könnte das Überprüfen von Facebook / Twitter, bevor Sie Ihre Füße auf den Boden stellen, mit der gleichen Begründung abgelehnt werden. Kommen Sie erst einmal in Ihrem Tag und in Ihrem echten Leben an.
  7. Mehr Beziehung innerhalb der Familie. In jedem Alter fördert das Entfernen von Technologie aus den Schlafzimmern die Interaktion. Anstatt sich für Hausaufgaben, Surfen im Internet, Fernsehen oder Videospiele in die separaten Schlafzimmer/Kinderzimmer zurückzuziehen, fördert die Beibehaltung der Technologie in den Wohnbereichen der Häuser eine stärkere Interaktion. Es hilft auch bei der Überwachung der Online-Aktivitäten der Kinder.
  8. Weniger Schlaf-SMS. Die Tatsache, dass in unserer Welt immer mehr Menschen aufschlussreiche und peinliche Texte im Schlaf senden, sollte uns die Gelegenheit geben, um die Gewohnheiten, die wir angenommen haben, ernsthaft zu überdenken.
  9. Weniger Erreichbarkeit. Nur wenige von uns müssen zu jeder Tageszeit ein Leben führen, das anderen zugänglich ist. Textbenachrichtigungen, Facebook-Benachrichtigungen, Twitter-Erwähnungen und E-Mails sind oft nichts anderes als Ablenkungen, die uns von der Welt direkt vor uns abhalten. Sie füllen unseren Geist mit unwesentlichen Informationen. Wenn Sie Ihr Schlafzimmer als benachrichtigungsfreie Zone behalten, wird die Umgebung friedlicher und beruhigender. Und es gibt unserem Geist Raum, sich von den Aktivitäten des Tages zu trennen.
  10. Weniger der Emotionen, die mit Social Media verbunden sind. Die Studien sind alarmierend. Menschen, die Zeit in sozialen Medien verbringen, neigen dazu, ein höheres Maß an Neid, Einsamkeit, Frustration und Wut zu erleben. Die Interaktion mit sozialen Medien hat einige Vorteile. Aber wenn wir diese ungesunden Gefühle absichtlich aus unserem Schlafzimmer entfernen können, ist das ein ausreichendes Argument.
  11. Räume dienen Zwecken. Die Zimmer dienen dem Zweck: Die Küche dient zum Kochen, das Esszimmer zum Essen und die Büros zum Arbeiten. Je besser wir diese Räume und ihre Zwecke definieren, desto produktiver werden wir. Verwenden Sie Ihr Schlafzimmer für bessere Entspannung, Schlaf und Sex, indem Sie die Laptops, Videospiele und Fernseher herausnehmen. Die Idee eines technologiefreien Schlafzimmers ist ein gegenkultureller Gedanke. Die Vorteile eines technologiefreien Schlafzimmers sollten jedoch nicht so schnell übersehen und verworfen werden. Denn eines gilt und darf nicht vergessen werden: Technologie sollte uns dienen, nicht umgekehrt.
Maria Jose Carrasco

Recent Posts

Linux Foundation startet Open Voice Network

Die Linux Foundation setzt mit Partnern wie Microsoft, der Deutschen Telekom und der Schwarz Gruppe…

5 Stunden ago

Network as a Service: Das Ende der klassischen LAN-Konzepte

Telekom bietet mit Cisco Meraki Managed Service (CMMS) gute Argumente für Netzwerkumgebungen aus der Cloud

5 Stunden ago

Erst Vernetzung und Compliance machen IT-Sicherheit komplett

Angesichts steigender Schadenssummen und Bußgelder für Cyber-Vorfälle zahlen sich proaktiver Schutz sowie die Zusammenarbeit mit…

1 Tag ago

Innsbrucker Forscher schrumpfen Quantencomputer

Bisher waren Quantencomputer riesige Geräte, die ganze Labore füllten. Jetzt haben Physiker der Universität Innsbruck…

1 Tag ago

Compliance und Technik sind kein Widerspruch

Gesetzliche und Branchenvorgaben (Compliance) muss jedes Unternehmen erfüllen. In einem Gastbeitrag schildert Bertram Dorn, Principal…

2 Tagen ago

Zwei Drittel der deutschen Unternehmen erleiden Ransomware-Attacken

67 Prozent der Unternehmen in Deutschland waren im Jahr 2020 von Ransomware-Angriffen betroffen. In einem…

2 Tagen ago