Categories: MobileTablet

Canalys: Covid-19-Pandemie lässt Tabletmarkt wachsen

Canalys hat dem weltweiten Tabletmarkt im zweiten Quartal ein Wachstum von 26,1 Prozent bescheinigt. Die Marktforscher gehen davon aus, dass die Covid-19-Pandemie den Absatz angekurbelt hat, weil mehr Menschen zuhause arbeiten und lernen. Hersteller seien zudem in der Lage gewesen, die höhere Nachfrage zu erfüllen.

Von dem gestiegenen Interesse an Tablets profitierten vor allem die Top-5-Anbieter Apple, Samsung, Huawei, Amazon und Lenovo, die jeweils zweistellige Wachstumsraten erzielten. Alle anderen Hersteller zusammen erreichten ein mageres Plus von 2,7 Prozent – ihr Marktanteil schrumpfte von 18,1 auf 14,7 Prozent.

Apple war im zweiten Quartal mit 14,25 Millionen verkauften Einheiten erneut Marktführer, allerdings bei einem leicht rückläufigen Marktanteil. 38 Prozent entsprechen einem Minus von zwei Prozentpunkten gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Samsung steigerte seine Verkäufe um 39,2 Prozent auf rund 7 Millionen Einheiten, was einem Anteil von 18,7 Prozent entspricht. Huawei legte sogar um 44,5 Prozent auf 4,77 Millionen Einheiten zu. 3,2 Millionen verkaufte Tablets ermittelte Canalys für Amazon. Das größte Wachstum verbuchte jedoch Lenovo mit 52,9 Prozent. Mit 2,8 Millionen ausgelieferten Tablets sicherte sich das chinesische Unternehmen 7,5 Prozent des Markts.

„Die Coronavirus-Pandemie hat den Wettbewerb um den gemeinsamen Zugang zu Bildschirmen zwischen Haushaltsmitgliedern, die gezwungen sind, in geschlossenen Räumen zu bleiben, verstärkt. Tablets helfen, dieses Problem zu überwinden, indem sie es jedem Familienmitglied ermöglichen, ein eigenes Gerät zu besitzen. Und sie sind budgetfreundlicher als Desktops und Notebooks“, sagte Canalys-Analyst Ishan Dutt. Bei Nutzern mit höheren Produktivitätsanwendungen hätten sich zudem Tablets mit abnehmbaren Tastaturen durchgesetzt. Lenovo und Apple zeigten zudem, wie wichtig es inzwischen für PC-Anbieter sei, auch Tablets im Angebot zu haben.

Auch dem PC-Markt bescheinigt Canalys mit 14,3 Prozent ein deutliches Wachstum. Allerdings bezieht Canalys in seine Statistik Tablets mit ein. Desktop-PCs waren in der Corona-Krise zudem deutlich weniger gefragt als Notebooks. Während letztere ein Plus von 24 Prozent erzielten, schrumpfte der Markt für Desktop-Computer um 26 Prozent.

ANZEIGE

So reagieren Sie auf die gestiegene Nachfrage von Online-Videos – Wichtige Erkenntnisse und Trends

Der von zahlreichen Ländern wegen der Coronakrise eingeführte Lockdown und die damit verbundene soziale Distanzierung haben neue Rekorde im Online-Videoverkehr gebracht. Erfahren Sie in diesem Webinar, wie Sie Daten untersuchen und quantifizieren, um die Belastung von Netzwerken und CDNs einzuschätzen.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

CrowdStrike: Verbreitung von Linux-Malware nimmt zu

Das Plus liegt im Vergleich zu 2020 bei rund 35 Prozent. Am häufigsten kommen die…

8 Stunden ago

Auch moderne Smartphones von Sicherheitslücken in 2G-Netzwerken betroffen

Google bietet nun in Android 12 grundsätzlich die Option, 2G-Netze nicht zu nutzen. Die EFF…

9 Stunden ago

Microsoft: Gegen Ukraine eingesetzte Malware ist keine Ransomware

Sie ersetzt den Master Boot Record durch eine Lösegeldforderung. Die Malware besitzt jedoch keine Funktion,…

1 Tag ago

ASM hilft Risiken priorisieren

Die Marktforscher von Forrester erklären das Thema Attack Surface Management (ASM) zum neuen Trend aus.…

2 Tagen ago

Schwachstellen in AWS Glue und AWS Cloud Formation entdeckt

Das Orca Security Research Team hat Sicherheitslücken im Amazon Web Services AWS Glue-Service sowie zur…

4 Tagen ago

Hintergrund zum Tesla-Hack

Ein 19-jähriger IT-Spezialist aus Deutschland wandte sich Tesla mit der Angabe, er habe sich in…

4 Tagen ago