Categories: MobileTablet

Canalys: Covid-19-Pandemie lässt Tabletmarkt wachsen

Canalys hat dem weltweiten Tabletmarkt im zweiten Quartal ein Wachstum von 26,1 Prozent bescheinigt. Die Marktforscher gehen davon aus, dass die Covid-19-Pandemie den Absatz angekurbelt hat, weil mehr Menschen zuhause arbeiten und lernen. Hersteller seien zudem in der Lage gewesen, die höhere Nachfrage zu erfüllen.

Von dem gestiegenen Interesse an Tablets profitierten vor allem die Top-5-Anbieter Apple, Samsung, Huawei, Amazon und Lenovo, die jeweils zweistellige Wachstumsraten erzielten. Alle anderen Hersteller zusammen erreichten ein mageres Plus von 2,7 Prozent – ihr Marktanteil schrumpfte von 18,1 auf 14,7 Prozent.

Apple war im zweiten Quartal mit 14,25 Millionen verkauften Einheiten erneut Marktführer, allerdings bei einem leicht rückläufigen Marktanteil. 38 Prozent entsprechen einem Minus von zwei Prozentpunkten gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Samsung steigerte seine Verkäufe um 39,2 Prozent auf rund 7 Millionen Einheiten, was einem Anteil von 18,7 Prozent entspricht. Huawei legte sogar um 44,5 Prozent auf 4,77 Millionen Einheiten zu. 3,2 Millionen verkaufte Tablets ermittelte Canalys für Amazon. Das größte Wachstum verbuchte jedoch Lenovo mit 52,9 Prozent. Mit 2,8 Millionen ausgelieferten Tablets sicherte sich das chinesische Unternehmen 7,5 Prozent des Markts.

„Die Coronavirus-Pandemie hat den Wettbewerb um den gemeinsamen Zugang zu Bildschirmen zwischen Haushaltsmitgliedern, die gezwungen sind, in geschlossenen Räumen zu bleiben, verstärkt. Tablets helfen, dieses Problem zu überwinden, indem sie es jedem Familienmitglied ermöglichen, ein eigenes Gerät zu besitzen. Und sie sind budgetfreundlicher als Desktops und Notebooks“, sagte Canalys-Analyst Ishan Dutt. Bei Nutzern mit höheren Produktivitätsanwendungen hätten sich zudem Tablets mit abnehmbaren Tastaturen durchgesetzt. Lenovo und Apple zeigten zudem, wie wichtig es inzwischen für PC-Anbieter sei, auch Tablets im Angebot zu haben.

Auch dem PC-Markt bescheinigt Canalys mit 14,3 Prozent ein deutliches Wachstum. Allerdings bezieht Canalys in seine Statistik Tablets mit ein. Desktop-PCs waren in der Corona-Krise zudem deutlich weniger gefragt als Notebooks. Während letztere ein Plus von 24 Prozent erzielten, schrumpfte der Markt für Desktop-Computer um 26 Prozent.

ANZEIGE

So reagieren Sie auf die gestiegene Nachfrage von Online-Videos – Wichtige Erkenntnisse und Trends

Der von zahlreichen Ländern wegen der Coronakrise eingeführte Lockdown und die damit verbundene soziale Distanzierung haben neue Rekorde im Online-Videoverkehr gebracht. Erfahren Sie in diesem Webinar, wie Sie Daten untersuchen und quantifizieren, um die Belastung von Netzwerken und CDNs einzuschätzen.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Apple stoppt eine Million riskante oder anfällige Apps

Im Rahmen der Bemühungen, Nutzer vor Manipulationen zu schützen, hat Apple im Jahr 2020 fast…

28 Minuten ago

eBPF kommt für Windows 10 und Windows Server

In Linux-Kreisen hat sich eBPF zu einem mächtigen Werkzeug entwickelt, um Sandboxed-User-Space-Programme innerhalb des Kernels…

45 Minuten ago

In 7 Schritten zur Datenstrategie

Mit Daten zu arbeiten ist weder Luxus noch Zukunftsmusik, sondern ein handfester Wettbewerbsvorteil und in…

1 Tag ago

AXA stellt Ransomware-Versicherung ein

AXA. einer der größten europäischen Versicherer, setzt nun Policen in Frankreich aus, die Opfern von…

1 Tag ago

Cloud-Geschäft leicht gemacht.

Join Us!-Initiative von Microsoft

2 Tagen ago

Einladung zum Live-Webcast: Cyber Security, Cyber Crime, Cyber Law

Am 20. Mai, um 14 Uhr diskutieren BKA, Latham & Watkins und Link11 über die…

2 Tagen ago