Categories: MobileSmartphone

DxOMark: Xiaomi Mi MIX 3 knipst so gut wie Galaxy Note 9

DxOMark bescheinigt dem Kamerasystem des heute vorgestellten Xiaomi Mi MIX 3, ein hervorragender Alleskönner zu sein und ebenso gute Aufnahmen zu fertigen wie das Galaxy Note 9. Nach einem ausführlichen Labortest vergeben die Kameraspezialisten einen insgesamten DxOMark Mobile Score von 103 Punkten. Damit bleibt das preisgünstige neue Flaggschiff-Smartphone in der Kameraleistung nur hinter Huawei 20 Pro und iPhone XS Max zurück. Den dritten Platz teilt es sich mit Samsung Note 9 sowie HTC U12+.

Loading ...

Das Ergebnis beflügeln vor allem die beeindruckenden Einzelaufnahmen, die einen Foto-Score von 108 Punkten rechtfertigen. Da der Hersteller die gleiche Kamera-Hardware wie im Mi 8 und Mi MIX 2S verbaut, führt DxOMark die in mehreren Feldern verbesserten Ergebnisse auf weitere Feinabstimmung von Software und Algorithmen der Bildverarbeitung zurück.

Das Mi MIX 3 ist mit einem 12-Megapixel-Dual-Modell ausgestattet, das Aufnahmen mit Weitwinkel und Tele unterstützt. Während die Weitwinkelversion mit einer Blende F/1.8 arbeitet und über einen optischen Bildstabilisator verfügt, ist das Teleobjektiv mit einer F/2.4-Blende ohne optische Bildstabilisierung ausgerüstet.

Bei den Einzelbildern loben die Kameratester Farbe, Dynamikumfang, Textur und Blitzlicht. Sie bescheinigen außergewöhnliche Farbqualität unter fast allen Lichtbedingungen – und das insbesondere bei Außenaufnahmen. Der Autofokus lieferte schnelle und präzise Ergebnisse. Aufnahmen mit dem starken LED-Blitz zählten zu den besten in den bisherigen Smartphone-Tests.

Selbst bei schwacher Helligkeit bis hinab zu 20 Lux gelangen einwandfrei belichtete Bilder. Die Zoom-Aufnahmen fielen allerdings nicht so beeindruckend wie bei den besten getesteten Geräten aus. Durch das zusätzliche Teleobjektiv erzielte das Xiaomi-Smartphone dennoch eine ordentliche Leistung bis zu mittlerem Zoom. Den simulierten Bokeh-Effekt bewerteten die Tester als angenehm.

Obwohl die Stärken von Mi MIX 3 eindeutig bei den Einzelfotos liegen, erwies sich auch die Video-Leistung als akzeptabel, was sich in einem Video-Score von 93 Punkten ausdrückte. Es behielt im Wesentlichen die Eigenschaften des Mi 8 bei, verbesserte aber sein Stabilisierungssystem und machte es effektiver bei ungünstigen Lichtbedingungen. Die Kombination von elektronischer (EIS) und optischer (OIS) Stabilisierung sorgte für weniger verwischte Aufnahmen bei geringer Helligkeit.

ZDNet.de Redaktion

Recent Posts

Erneut mehr als 90 schädliche Apps im Google Play Store entdeckt

Sie verbreiten einen Banking-Trojanern. Die Hintermänner nehmen mit Anatsa auch Nutzer in Deutschland ins Visier.

1 Tag ago

Markt für KI-Chips wächst 2024 voraussichtlich um 33 Prozent

Das Volumen des Markts steigt auf rund 71 Milliarden Dollar. Der Bereich KI-Beschleuniger für Server…

1 Tag ago

Container und Kubernetes für Cybersicherheitsvorfälle in Deutschland verantwortlich

Das gilt vor allem für Unternehmen mit mehreren Standorten. Viele Vorfälle sind auf Konfigurationsfehler und…

1 Tag ago

17 Prozent der Bundesbürger bereits auf Phishing hereingefallen

Mehr als die Hälfte der Nutzer in Deutschland kann nach eigenen Angaben Phishing und Spam…

1 Tag ago

Neue Technologie in Browsergames – Flash verschwindet und wird durch HTML5 ersetzt

Browsergames haben seit den frühen 2000er Jahren eine enorme Popularität erlangt und Millionen von Spielern…

1 Tag ago

Salesforce schmiedet Datenallianz

Der CRM-Marktführer stellt ein neues Ökosystem vor, das die Integration von Kunden- und Marktdaten erleichtern…

3 Tagen ago