Categories: MobileSmartphone

Snapdragon 855: Xiaomi zeigt Mi MIX 3 mit neuer CPU und 5G-Support

Xiaomi hat auf der China Mobile Partner Conference in Guangzhou sein im Oktober vorgestelltes Flaggschiff Mi MIX 3 mit dem in dieser Woche offiziell vorgestellten neuen Qualcomm-Prozessor Snapdragon 855 inkusive 5G-Modem Modem X50 ausgestellt. In einer Demo demonstrierte Xiaomi die Verbindungsaufnahme zu einem 5G-Netz. Laut Hersteller verfügt das Mi MIX 3 5G außerdem über eine „intelligente Antennenumschalttechnik“, die Downloadraten von bis zu 2 GBit/s ermöglicht.

Xiaomi Mi MIX 3 mit Snapdragon 855 und Modem X50 (Bild: Sina Weibo)

Laut Qualcomm haben auch andere chinesische Smartphonehersteller an der Konferenz teilgenommen. Neben Xiaomi sollen auch OnePlus, Oppo, Vivo und ZTE entsprechende Smartphones präsentiert haben. Allerdings ist in dem Bericht auf Sina Weibo nur von Xiaomi die Rede.

Xiaomi MI MIX 3 mit Screen-to-Body-Ratio von 93 Prozent

Xioami hatte Ende Oktober sein neues Smartphone-Flaggschiff Mi MIX 3 vorgestellt. Auch bei der vierten Generation der MIX-Reihe verzichtet der Hersteller auf eine Display-Einkerbung, auch Notch genannt, wie sie von vielen Mitbewerben verwendet wird, um eine hohe Screen-to-Body-Ratio zu erreichen. Auf die Frontkamera hat Xiaomi jedoch nicht verzichtet, sondern versteckt sie im Gehäuseinneren. Durch einen magnetischen Slider kann der Anwender die Selfie-Kamera hervorholen.

Während die im Oktober vorgestellten Modelle ausschließlich mit Snapdragon 845 erhältlich sind, basiert die 5G-Variante auf dem in dieser Woche präsentierten Snapdragon 855. Im Vergleich zum Vorgänger bietet das neue Qualcomm-SoC eine 45 Prozent bessere Rechenleistung sowie eine 20 Prozent höhere Grafikperformance.

Ab wann das Mi MIX 3 mit Snapdragon 855 und 5G-Modem erhältlich sein wird, ist derzeit nicht bekannt. Hierzulande dürfte die 5G-Funktionalität jedoch herzlich wenig Anwender interessieren. Bis es in Deutschland 5G-Netze von relevanter Dichte geben wird, stellt Xiaomi wahrscheinlich bereits das Mi MIX 8 vor. Womöglich wird es aber auch ein Modell mit Snapdragon 855 ohne 5G-Funktion geben. Schließlich müssen Smartphonehersteller neben dem Snapdragon 855 auch das Modem X50 verbauen, um 5G-Kompatibilität zu ermöglichen. Ohne 5G-Modem und mit Snapdragon 855 wäre ein solches Modell aufgrund der besseren Leistung sowie der niedrigeren Leistungsaufnahme auch hierzulande interessant.

Kai Schmerer

Kai ist seit 2000 Mitglied der ZDNet-Redaktion, wo er zunächst den Bereich TechExpert leitete und 2005 zum Stellvertretenden Chefredakteur befördert wurde. Als Chefredakteur von ZDNet.de ist er seit 2008 tätig.

Recent Posts

Covid-Hacker attackieren E-Mail-Konten

Mit getürkten Informationen über die Covid-Variante Omikron verstärken Hacker ihre Angriffe auf E-Mail-Konten, erklärt Dr.…

5 Stunden ago

Bedrohung durch Cybercrime-as-a-Service

Drei Tipps zur Abwehr von Ransomware-Attacken, die als Cybercrime-as-a-Service (CaaS) gestartet werden, geben die Experten…

6 Stunden ago

Edge Computing für smarte Städte

Kommunen sind gefordert, die Lebensqualität ihrer Bürger zu erhöhen. Edge Computing ist dabei der Schlüssel…

12 Stunden ago

Trendthema Network as a Service

Network as a Service (NaaS) hat das Zeug, traditionelle Netzwerkinfrastrukturen zu revolutionieren. Die digitale Transformation…

12 Stunden ago

Backup verteidigt gegen Ransomware

Erpressern wird es früher oder später gelingen, in ein Unternehmensnetzwerk einzudringen. Deswegen hat Backup als…

12 Stunden ago

Angreifen erlaubt! Ethisches Hacking stellt Netzwerksicherheit auf die Probe

Die Mehrzahl der Unternehmen in Deutschland verfügt heute über eine IT-Abteilung und ein unternehmenseigenes Netzwerk…

13 Stunden ago