Categories: MobileSmartphone

Snapdragon 855: Xiaomi zeigt Mi MIX 3 mit neuer CPU und 5G-Support

Xiaomi hat auf der China Mobile Partner Conference in Guangzhou sein im Oktober vorgestelltes Flaggschiff Mi MIX 3 mit dem in dieser Woche offiziell vorgestellten neuen Qualcomm-Prozessor Snapdragon 855 inkusive 5G-Modem Modem X50 ausgestellt. In einer Demo demonstrierte Xiaomi die Verbindungsaufnahme zu einem 5G-Netz. Laut Hersteller verfügt das Mi MIX 3 5G außerdem über eine „intelligente Antennenumschalttechnik“, die Downloadraten von bis zu 2 GBit/s ermöglicht.

Xiaomi Mi MIX 3 mit Snapdragon 855 und Modem X50 (Bild: Sina Weibo)

Laut Qualcomm haben auch andere chinesische Smartphonehersteller an der Konferenz teilgenommen. Neben Xiaomi sollen auch OnePlus, Oppo, Vivo und ZTE entsprechende Smartphones präsentiert haben. Allerdings ist in dem Bericht auf Sina Weibo nur von Xiaomi die Rede.

Xiaomi MI MIX 3 mit Screen-to-Body-Ratio von 93 Prozent

Xioami hatte Ende Oktober sein neues Smartphone-Flaggschiff Mi MIX 3 vorgestellt. Auch bei der vierten Generation der MIX-Reihe verzichtet der Hersteller auf eine Display-Einkerbung, auch Notch genannt, wie sie von vielen Mitbewerben verwendet wird, um eine hohe Screen-to-Body-Ratio zu erreichen. Auf die Frontkamera hat Xiaomi jedoch nicht verzichtet, sondern versteckt sie im Gehäuseinneren. Durch einen magnetischen Slider kann der Anwender die Selfie-Kamera hervorholen.

Während die im Oktober vorgestellten Modelle ausschließlich mit Snapdragon 845 erhältlich sind, basiert die 5G-Variante auf dem in dieser Woche präsentierten Snapdragon 855. Im Vergleich zum Vorgänger bietet das neue Qualcomm-SoC eine 45 Prozent bessere Rechenleistung sowie eine 20 Prozent höhere Grafikperformance.

Ab wann das Mi MIX 3 mit Snapdragon 855 und 5G-Modem erhältlich sein wird, ist derzeit nicht bekannt. Hierzulande dürfte die 5G-Funktionalität jedoch herzlich wenig Anwender interessieren. Bis es in Deutschland 5G-Netze von relevanter Dichte geben wird, stellt Xiaomi wahrscheinlich bereits das Mi MIX 8 vor. Womöglich wird es aber auch ein Modell mit Snapdragon 855 ohne 5G-Funktion geben. Schließlich müssen Smartphonehersteller neben dem Snapdragon 855 auch das Modem X50 verbauen, um 5G-Kompatibilität zu ermöglichen. Ohne 5G-Modem und mit Snapdragon 855 wäre ein solches Modell aufgrund der besseren Leistung sowie der niedrigeren Leistungsaufnahme auch hierzulande interessant.

Kai Schmerer

Kai ist seit 2000 Mitglied der ZDNet-Redaktion, wo er zunächst den Bereich TechExpert leitete und 2005 zum Stellvertretenden Chefredakteur befördert wurde. Als Chefredakteur von ZDNet.de ist er seit 2008 tätig.

Recent Posts

Google-Statistik: In Microsoft-Produkten stecken die meisten Zero-Day-Lücken

Das gilt zumindest für das Jahr 2019. Google räumt aber ein, dass es für Windows…

4 Stunden ago

Microsoft stellt Support für mobile Cortana-Apps ein

Nutzer bleibt künftig nur die Cortana-Integration in Outlook Mobile. Microsoft empfiehlt als Alternative die Cortana-App…

6 Stunden ago

Google stellt Chrome-Erweiterung für transparentere Online-Anzeigen vor

Die Ads Transparency Spotlight genannte Erweiterung liefert Daten zu Werbeplattformen, Anzeigen und weiteren an einer…

8 Stunden ago

Wegen Twitter-Hack: US-Behörden verhaften 17-Jährigen

Er soll den Angriff koordiniert haben. Die Behörden werfen ihm unter anderem organisierten Betrug vor.…

10 Stunden ago

Microsoft behebt Bluetooth- und Intel-GPU-Bugs in Windows 10 2004

Beide Fehler verhindern derzeit ein automatisches Update auf die Version 2004. Die Sperre hebt Microsoft…

12 Stunden ago

Microsoft bestätigt Übernahmeverhandlungen mit TikTok

Es geht um das TikTok-Geschäft in den USA, Kanada, Australien und Neuseeland. Microsoft zufolge sind…

13 Stunden ago