Categories: MobileMobile OS

Google präsentiert Android Go für Einsteiger-Smartphones

Google hat zusammen mit Android 8.1 die Go Edition von Android Oreo fertiggestellt. Die abgespeckte Version des Mobilbetriebssystems steht nun für OEM-Hersteller bereit, die es auf preisgünstigen Geräten mit wenig Arbeitsspeicher einsetzen können. Die ersten Smartphones mit Android Go sollen „in den kommenden Monaten“ in den Verkauf kommen.

Das erklärte Ziel ist, die nächste Milliarde Nutzer in aufstrebenden Regionen der Welt zu erreichen, da bislang nur rund die Hälfte der Weltbevölkerung online ist. Der Verkauf von Android-Go-Geräten ist weltweit vorgesehen, auch wenn die Vorstellung nicht zufällig während einer Entwicklerkonferenz in Indien erfolgte. In diesem Land leben mehr Android-Nutzer als in den USA, sind aber meist auf weniger leistungsfähige Geräte angewiesen.

„Um sicherzustellen, dass weitere Milliarden Menschen Zugang zum Computing erhalten, ist es wichtig, dass Einstiegsgeräte voll funktionierende Smartphones sind, die sich für Websurfen und die Nutzung von Apps eignen“, schreibt Google-Manager Sagar Kamdar in einem Blogeintrag. Auch an Zweisprachigkeit ist besonders gedacht, sodass die Nutzung in Englisch parallel zur eigenen Sprache der Anwender möglich ist.

Android Go mit verschlankten Apps (Bild: Google)

Das im Mai auf der Entwicklerkonferenz Google I/O angekündigte Android Go soll flüssig auch auf Geräten mit einem GByte Arbeitsspeicher oder weniger laufen. Geizen dürfen die Hersteller auch bei Flash-Speicher, Prozessorleistung und Konnektivität. Android Go bietet Google als Paket an, bestehend aus Betriebssystem, Google Play und Apps. Die Apps sind für eine Nutzung mit geringen Internetbrandbreiten optimiert. Zudem hebt der Play Store solche optimierten Apps hervor – es lassen sich aber jegliche Android-Apps auf Android-Go-Geräten installieren.

Laut Google benötigen Geräte mit Android Oreo (Go Edition) 50 Prozent weniger Speicherplatz als Android 7 Nougat. Außerdem soll die durchschnittliche Anwendung damit 15 Prozent schneller laufen. Datenspar-Features sind standardmäßig aktiviert, so soll der durchschnittliche Nutzer etwa dank Data Saver in Chrome jährlich mit über 600 MByte Daten weniger auskommen. Der Nutzer soll auch bestimmen können, inwieweit Apps die Datenübertragung im Hintergrund erlaubt ist.

ANZEIGE

So lassen sich Risiken bei der Planung eines SAP S/4HANA-Projektes vermeiden

Ziel dieses Ratgebers ist es, SAP-Nutzern, die sich mit SAP S/4HANA auseinandersetzen, Denkanstöße zu liefern, wie sie Projektrisiken bei der Planung Ihres SAP S/4HANA-Projektes vermeiden können.

Vorinstalliert sind mehr oder weniger verschlankte Versionen der essentiellen Google-Apps. Dazu gehören Google Go, Google Assistant Go, Youtube Go, Google Maps Go, Gmail Go, Gboard, Google Play und Chrome. Als Dateimanager kommt Files Go, der bei sparsamer Speichernutzung helfen soll, indem er auf große Dateien, doppelte Dateien sowie unbenutzte Anwendungen hinweist.

[mit Material von Steve Ranger, ZDNet.com]

Bernd Kling

Recent Posts

Zertifikatsfehler: macOS X Catalina stuft HP-Druckertreiber als schädlich ein

Apple zieht das Zertifikat des Druckertreibers ohne Angaben von Gründen zurück. Betroffen ist auch macOS…

45 Minuten ago

Update für Windows 10 entfernt Adobe Flash Player

Es steht bisher nur im Microsoft Update Catalog zum Download bereit. Die in den Microsoft-Browsern…

2 Stunden ago

AMD stellt RDNA2-Grafikkarten-Generation RX 6000 vor

AMDs jüngste Grafikkarten-Generation basiert auf der RDNA2-Architektur. Den Anfang machen die Radeon RX 6800, RX…

10 Stunden ago

Ugreen-USB-C-Netzteile mit 65 Watt ausprobiert

Dank Support von Programmable Power Supply (PPS) sind die beiden Ugreen-Modelle besonders gut für das…

15 Stunden ago

LobbyControl: Facebook und Co. legen Mitgliedschaften offen

Die zunehmende Bedeutung der Lobbyarbeit von Digitalkonzernen in Europa spiegelt sich in deren Lobbyausgaben wider.…

17 Stunden ago

Eset: Cyberkriminelle nehmen Mitarbeiter im Home-Office ins Visier

Die Angriffe erfolgen zumeist über das RDP-Protokoll. Allein im deutschsprachigen Raum registrieren die Eset-Forscher rund…

21 Stunden ago