Categories: MobileMobile OS

Erste öffentliche Beta von Android 15 verfügbar

Google hat die Entwicklung der nächsten Version seines Mobilbetriebssystems Android ausgeweitet. Android 15 liegt ab sofort als Betaversion vor. Wie immer beschränkt das Unternehmen die Tests allerdings auf seine hauseigenen Pixel-Geräte.

Android 15 bringt zahlreiche neue Funktionen und Verbesserungen mit sich, wobei der Schwerpunkt auf Produktivität, Datenschutz und Sicherheit, bessere Unterstützung von Entwicklern und Autoren von Inhalten, Kommunikation und natürlich auf Leistung und Qualität liegt. Neben anderen Funktionen und Einstellungen bietet die erste Beta Unterstützung für die Archivierung und Dearchivierung von Apps, sodass Nutzer leichter Speicherplatz auf ihrem Telefon freigeben können. Außerdem wird die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung von Kontaktschlüsseln unterstützt, so dass Nutzer die Kontaktinformationen anderer Personen überprüfen können.

Offiziell wird Google Android 15 erst im Mai auf seiner Entwicklerkonferenz Google I/O vorstellen. Eine Developer Preview ist indes schon seit Februar verfügbar. Sie war bisher einzig auf Entwickler ausgerichtet, die ihre Apps an das neue Betriebssystem anpassen müssen. Zudem sind Vorabversionen für Entwickler in der Regel mit mehr Fehlern behaftet als Betaversionen, die jedoch auch noch nicht für den produktiven Einsatz geeignet sind.

Nutzer, die die Beta von Android 15 testen wollen, benötigen ein Pixel-Smartphone ab Pixel 5a oder das Pixel Tablet. Alternativ kann die Beta auch über den Android Emulator von Android Studio getestet werden. Zudem müssen Nutzer ihre Pixel-Geräte auf der Google-Website für das Betaprogramm registrieren. Danach kann Android 15 Beta als Over-the-Air-Update installiert werden.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Gefahren im Foxit PDF-Reader

Check Point warnt vor offener Schwachstelle, die derzeit von Hackern für Phishing ausgenutzt wird.

2 Tagen ago

Bitdefender entdeckt Sicherheitslücken in Überwachungskameras

Video-Babyphones sind ebenfalls betroffen. Cyberkriminelle nehmen vermehrt IoT-Hardware ins Visier.

2 Tagen ago

Top-Malware in Deutschland: CloudEye zurück an der Spitze

Der Downloader hat hierzulande im April einen Anteil von 18,58 Prozent. Im Bereich Ransomware ist…

2 Tagen ago

Podcast: „Die Zero Trust-Architektur ist gekommen, um zu bleiben“

Unternehmen greifen von überall aus auf die Cloud und Applikationen zu. Dementsprechend reicht das Burg-Prinzip…

3 Tagen ago

Google schließt weitere Zero-Day-Lücke in Chrome

Hacker nutzen eine jetzt gepatchte Schwachstelle im Google-Browser bereits aktiv aus. Die neue Chrome-Version stopft…

3 Tagen ago

Hacker greifen Zero-Day-Lücke in Windows mit Banking-Trojaner QakBot an

Microsoft bietet seit Anfang der Woche einen Patch für die Lücke. Kaspersky-Forscher gehen davon aus,…

3 Tagen ago