Categories: Unternehmen

Bericht: Cisco plant umfassenden Jobabbau

Cisco plant angeblich eine größere Umstrukturierung. Den Quellen der Agentur Reuters zufolge soll sie den Abbau von „Tausenden Arbeitsplätzen“ beinhalten. Details könnte das Unternehmen bereits morgen nach Börsenschluss bekanntgeben, wenn es die Bilanz für das zweite Fiskalquartal 2024 vorlegt.

Ziel der Umstrukturierung ist dem Bericht zufolge eine Konzentration vorhandener Ressourcen auf wachstumsstarke Bereiche. Derzeit beschäftigt der Netzwerkspezialist weltweit rund 84.900 Mitarbeiter. Wie stark die Beschäftigtenzahl reduziert werden soll, ist demnach noch nicht entschieden.

Bereits im November 2022 hatte Cisco eine Gewinnmitteilung genutzt, um eine Umstrukturierung anzukündigen, die etwa 5 Prozent der Belegschaft betraf. Für Abfindungen und andere Kosten gab Cisco rund 600 Millionen Dollar aus.

Auch andere Technikfirmen reduzierten zuletzt ihre Personalkosten. Nokia kündigte zu dem Zweck im Oktober 2023 die Streichung von bis zu 14.000 Stellen an. Anfang 2023 erklärte Ericsson, dass es 8500 Mitarbeiter entlassen werde. Auch Unternehmen wie Alphabet, Amazon, Microsoft und Salesforce kündigten zuletzt weitere Entlassungen an, zusätzlich zum Abbau Tausender Stellen in den Jahren 2022 und 2023.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Podcast: Chancen und Risiken durch KI zum Schutz vor Hackerangriffen

Christoph Schuhwerk, CISO EMEA bei Zscaler, über den Einfluss von KI auf den permanenten Wettlauf…

15 Stunden ago

Außerplanmäßiges Update schließt Zero-Day-Lücke in Chrome

Von ihr geht ein hohes Risiko aus. Laut Google ist ein Exploit für die Chrome…

1 Tag ago

Hacker setzen neuartige Infostealer gegen Unternehmen ein

Kaspersky stellt eine hohe Nachfrage nach datenstehlender Malware in kriminellen Kreisen fest. Die Infostealer sind…

2 Tagen ago

KI-gestützte Betrugserkennung

Neue Funktion in GoTo Resolve schützt Nutzer von Mobilgeräten vor Finanzbetrug, indem sie Support-Sitzungen überwacht…

2 Tagen ago

Europäischer Smartphonemarkt wächst zehn Prozent im ersten Quartal

Es ist das erste Plus seit dem dritten Quartal 2021. Die Marktforscher von Counterpoint rechnen…

2 Tagen ago

Megawatt-Kühlung für KI

Rittal hat eine neue Kühllösung vorgestellt, die über 1 Megawatt Kühlleistung erbringt und den Weg…

2 Tagen ago