Categories: ForschungInnovation

GPT-4: OpenAI macht ChatGPT schneller und genauer

OpenAI hat die Sprachmodell-Architektur von ChatGPT aktualisiert. Das Update von GPT-3.5 auf GPT-4 soll den Chatbot schneller und genauer machen. Zudem sind nun auch Eingaben per Bild möglich – und ChatGPT kann Bilder aus Text generieren.

Die neue multimodale KI von GPT-4 soll es ChatGPT beispielsweise erlauben, Inhalte von Bildern zu beschreiben und auch Besonderheiten oder Fehler zu erkennen. Als weiteres Beispiel nannte OpenAI ein Diagramm, dass ChatGPT in eine Tabelle umwandeln kann.

Wenig Vorteile bei einfachen Konversationen

Aber auch bei Prüfungen soll GPT-4 besser abschneiden als sein Vorgänger. So gehörten bei Tests mit einer simulierten Prüfung die Ergebnisse von GPT-4 zu den oberen zehn Prozent, während die Ergebnisse von GPT-3.5 zu den unteren zehn Prozent gehörten. Bei einfachen Konversationen seien die Unterschiede zwischen GPT-3.5 und GPT-4 allerdings nur minimal.

Eine Ankündigung von Andreas Braun, CTO von Microsoft Deutschland, wonach GPT-4 auch Videos aus Text erzeugen kann, wurde indes von OpenAI nicht bestätigt. Allerdings ist die Öffnung für visuelle Eingaben und Ausgaben an sich schon als wichtige Erweiterung anzusehen.

Darüber hinaus wird GPT-4 laut OpenAI anfänglich nur Texteingaben akzeptieren. Verfügbar ist das Update über ChatGPT und die von OpenAI angebotene Programmierschnittstelle derzeit nur über eine Warteliste. Für die Bildeingabe arbeitet das Unternehmen derzeit noch mit einem nicht näher genannten Partner zusammen – diese Funktion soll zu einem späteren Zeitpunkt für die Allgemeinheit freigeschaltet werden.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Erneut mehr als 90 schädliche Apps im Google Play Store entdeckt

Sie verbreiten einen Banking-Trojanern. Die Hintermänner nehmen mit Anatsa auch Nutzer in Deutschland ins Visier.

7 Stunden ago

Markt für KI-Chips wächst 2024 voraussichtlich um 33 Prozent

Das Volumen des Markts steigt auf rund 71 Milliarden Dollar. Der Bereich KI-Beschleuniger für Server…

8 Stunden ago

Container und Kubernetes für Cybersicherheitsvorfälle in Deutschland verantwortlich

Das gilt vor allem für Unternehmen mit mehreren Standorten. Viele Vorfälle sind auf Konfigurationsfehler und…

8 Stunden ago

17 Prozent der Bundesbürger bereits auf Phishing hereingefallen

Mehr als die Hälfte der Nutzer in Deutschland kann nach eigenen Angaben Phishing und Spam…

9 Stunden ago

Neue Technologie in Browsergames – Flash verschwindet und wird durch HTML5 ersetzt

Browsergames haben seit den frühen 2000er Jahren eine enorme Popularität erlangt und Millionen von Spielern…

10 Stunden ago

Salesforce schmiedet Datenallianz

Der CRM-Marktführer stellt ein neues Ökosystem vor, das die Integration von Kunden- und Marktdaten erleichtern…

2 Tagen ago