Categories: Mobile

Google kündigt Entwicklerkonferenz I/O 2023 für 10. Mai an

Google hat seine jährliche Entwicklerkonferenz angekündigt. Die Google I/O 2023 findet in diesem Jahr am 10. Mai statt. Wie im vergangenen Jahr findet der größte Teil des Events online statt. Eröffnet wird die Konferenz jedoch vor einem ausgesuchten Publikum im Shoreline Amphitheatre im kalifornischen Mountain View.

Es wird erwartet, dass CEO Sundar Pichai die Eröffnungsrede hält und Einblicke in neue und geplante Produkte gibt. Unter anderem sollten die ersten Neuerungen für Android 14 auf der Tagesordnung stehen. Entwicklern steht bereits seit Februar eine erste Vorabversion des Mobilbetriebssystems zu Verfügung.

Google bietet kostenlose Registrierung an

Interessierte Nutzer können sich zudem ab sofort kostenlos registrieren, um aktuelle Informationen über den Zeitplan der Konferenz und die geplanten Inhalte zu erhalten. Laut Google ist es aber auch ohne Registrierung möglich, die Eröffnungsveranstaltung und alle anderen Sitzungen online zu verfolgen. Registrierte Nutzer haben zudem den Vorteil, dass sie Inhalte für einen späteren oder erneuten Abruf speichern können.

Der Blog 9to5Google geht zudem davon aus, dass Google auch diverse Neuerungen aus dem Bereich Artificial Intelligence vorstellen wird. Darüber hinaus könnte Google Details zum einem Google Pixel 7a sowie einem Pixel-Tablet nennen. Gerüchten zufolge soll das Unternehmen auch an einem Pixel Fold genannten faltbaren Smartphone arbeiten.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Kostenloser Kurs zum Ausbau von Low-Code-Programmierung

Die OutSystems Developer School hilft Entwicklern, in 2 Wochen komplexe reaktive Anwendungen mit der Low-Code-Plattform…

3 Stunden ago

Cloudflare: DNS-basierte DDoS-Angriffe steigen im ersten Quartal um 80 Prozent

Das Jahr 2024 beginnt laut Cloudflare mit einem Paukenschlag. Die automatischen Systeme des Unternehmens wehren…

6 Stunden ago

Roblox: 34 Millionen Zugangsdaten im Darknet

Laut Kaspersky nehmen Infostealer gerade auch Spieleplattformen ins Visier. Neue Studie untersucht Angriffe zwischen 2021…

8 Stunden ago

EU-Datenschützer kritisieren Facebooks „Zustimmung oder Bezahlung“-Modell

Ohne eine kostenlose Alternative, die ohne Zustimmung zur Verarbeitung personenbezogener Daten zu Werbezwecken auskommt, ist…

3 Tagen ago

Europol meldet Zerschlagung der Phishing-as-a-Service-Plattform LabHost

LabHost gilt als einer der größten Phishing-Dienstleister weltweit. Die Ermittler verhaften 37 Verdächtige, darunter der…

3 Tagen ago

DE-CIX Frankfurt bricht Schallmauer von 17 Terabit Datendurchsatz pro Sekunde

Neuer Datendurchsatz-Rekord an Europas größtem Internetknoten parallel zum Champions-League-Viertelfinale.

4 Tagen ago