Categories: BrowserWorkspace

ChatGPT: Eine Million wollen Microsofts KI-gestütztes Bing testen

Nach der Ankündigung des „neuen Bing“ mit ChatGPT-Funktionen, haben sich eine Million Menschen in nur 48 Stunden auf die Warteliste eingetragen, um das neue Bing auszuprobieren. Wer dabei sein möchte, kann sich unter http://bing.com/new eintragen.

Noch ist das neue Bing nur in einer eingeschränkten Version für einige Nutzer verfügbar. Alle anderen müssen sich auf die Warteliste setzen lassen, wozu sie sich mit einem Microsoft-Konto anmelden müssen. Wer noch kein Konto hat, muss es zunächst erstellen.

Nur 3 Prozent nutzen aktuell Bing

Viele Nutzer haben sich mit einem Microsoft-Konto bei einer Office-Anwendung oder bei Outlook angemeldet, aber nur wenige haben sich jemals bei Bing angemeldet. Derzeit verwenden Bing nur etwa 3 Prozent der weltweiten Nutzer von Suchmaschinen. Dagegen setzen rund 92 Prozent auf Google.

Wer sich bei Bing anmeldet, scheint das neue Chat-Feld nutzen zu können. Aber wer es versucht, wird zu einem Hinweis weitergeleitet, dass man Zugang zum neuen Bing benötigt. Wer sich über Chrome anmeldet, wird auf der Bing-Website aufgefordert, Edge zu installieren. Wer die Wartezeit bis zum Zugriff auf das neue Bing verkürzen möchte, kann laut Microsoft die Bing-Erweiterung entweder für Chrome oder einen anderen Browser wie Safari installieren.

ChatGPT hat innerhalb von nur zwei Monaten 100 Millionen Nutzer gewonnen und ist damit die am schnellsten wachsende App aller Zeiten. Die wachsende Warteliste für das neue Bing deutet darauf hin, dass der Hype um ChatGPT auch Microsoft Bing pushen wird – wenn auch erst einmal nur dafür, ChatGPT zu nutzen.

Roger Homrich

Recent Posts

Podcast: Chancen und Risiken durch KI zum Schutz vor Hackerangriffen

Christoph Schuhwerk, CISO EMEA bei Zscaler, über den Einfluss von KI auf den permanenten Wettlauf…

15 Stunden ago

Außerplanmäßiges Update schließt Zero-Day-Lücke in Chrome

Von ihr geht ein hohes Risiko aus. Laut Google ist ein Exploit für die Chrome…

1 Tag ago

Hacker setzen neuartige Infostealer gegen Unternehmen ein

Kaspersky stellt eine hohe Nachfrage nach datenstehlender Malware in kriminellen Kreisen fest. Die Infostealer sind…

1 Tag ago

KI-gestützte Betrugserkennung

Neue Funktion in GoTo Resolve schützt Nutzer von Mobilgeräten vor Finanzbetrug, indem sie Support-Sitzungen überwacht…

2 Tagen ago

Europäischer Smartphonemarkt wächst zehn Prozent im ersten Quartal

Es ist das erste Plus seit dem dritten Quartal 2021. Die Marktforscher von Counterpoint rechnen…

2 Tagen ago

Megawatt-Kühlung für KI

Rittal hat eine neue Kühllösung vorgestellt, die über 1 Megawatt Kühlleistung erbringt und den Weg…

2 Tagen ago