Categories: BrowserWorkspace

Microsoft gibt Edge für Linux für die Allgemeinheit frei

Ein Jahr nach der Veröffentlichung des ersten Preview-Builds seines Chromium-basierten Edge-Browsers für Linux hat Microsoft nun dessen allgemeine Verfügbarkeit angekündigt. Die neue Version unterstützt eine Vielzahl von Linux-Distributionen, darunter Ubuntu, Debian, Fedora und openSUSE.

Mit der Freigabe von Edge für Linux für den Stable-Channel ist Edge nun für Windows, Mac, iOS, Android und Linux verfügbar. Der Browser zieht zudem mit Mitbewerbern wie Chrome und Firefox gleich.

Wie schon bei der Einführung des neuen Edge für macOS hat Microsoft Edge für Linux eher als ein Angebot für IT-Profis und Entwickler positioniert, die Websites testen wollen, und nicht als Browser für „normale“ Benutzer dieser Plattformen. Allerdings kann jeder Benutzer auf jeder unterstützten Plattform den neuen Edge verwenden.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Apprentice Bard: Google testet hauseigene Alternative zu ChatGPT

CEO Sundar Pichai kündigt AI-Sprachmodell-Tools für die kommenden Monate an. Apprentice Bard soll ein Frage-und-Antwort-Format…

11 Stunden ago

Apple meldet ersten Umsatzrückgang seit 2019

Das Minus im Vergleich zum Vorjahreszeitraum beträgt 5,5 Prozent. Auch der Nettogewinn schrumpft. Beide Kennzahlen…

13 Stunden ago

Wie ChatGPT Cyberkriminelle unterstützen kann

Experten von Bitdefender warnen vor den zukünftigen Gefahren durch Chatbots mit künstlicher Intelligenz.

1 Tag ago

SAP Analytics Cloud – aus der Praxis für die Praxis

Checkliste unterstützt Anwender mit Empfehlungen für Datenmodellierung, Reportdesign und Einsatz der SAP Analytics Cloud.

1 Tag ago

Facebook-Mutter meldet Gewinneinbruch im vierten Quartal

Einmalige Kosten in Höhe von mehr als vier Milliarden Dollar belasten das Ergebnis. Anleger verhelfen…

1 Tag ago

Ab 949 Euro: Samsung stellt Galaxy S23, S23+ und S23 Ultra vor

Der Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 ersetzt Samsungs hauseigenen Exynos-Prozessor. Das S23 Ultra nimmt Fotos…

2 Tagen ago