Categories: Data & StorageStorage

Veritas kooperiert mit Microsoft

Veritas Technologies hat auf der Veranstaltung Microsoft Ignite eine strategische Initiative mit Microsoft gestartet, um die Veritas Enterprise Data Services mit Microsoft Azure weiter auszubauen. Beide Partner arbeiten seit mehr als 20 Jahren zusammen und wollen gemeinsam die Datenverwaltung vereinfachen und gleichzeitig die Komplexität der IT für Unternehmen reduzieren, indem sie Lösungen auf Basis von Microsoft Azure liefern.

Im Rahmen der Partnerschaft bietet die Software Veritas NetBackup bereits fortschrittliche Datensicherungsfunktionen für Microsoft Azure und den Azure Stack HCI an. Dazu zählen unter anderem die Integration von Azure Blob Storage für die sichere, kontinuierliche, Compliance-konforme und skalierbare Langzeitspeicherung hybrider BCDR-Daten (Business Continuity and Disaster Recovery), automatisiertes Storage-Tiering mit optimierter clientseitiger Deduplizierung, eine skalierbare Disaster Recovery und Migrationsorchestrierung, die integrierte IaaS-, PaaS- und SaaS-Sicherung und -Wiederherstellung und die Integration von Ransomware-Schutz einschließlich einer vom Netzwerk isolierten automatischen Wiederherstellung der Daten.

Veritas und Microsoft wollen Unternehmen gemeinsam helfen, die größten Herausforderung zu bewältigen ­– das wachsende Risiko von Ransomware-Attacken in hybriden Cloud-Umgebungen, in denen die Datenmengen in einem rasanten Tempo wachsen. Veritas wird mit Microsoft daran arbeiten, das traditionell isolierte Datenmanagement und die Datenservices über lokale und virtuelle Cloud- und SaaS-Umgebungen hinweg deutlich zu vereinfachen.

Die strategische Initiative konzentriert sich auf folgende Schwerpunkte:

  • Schutz vor Ransomware für lokale und virtuelle Cloud- und SaaS-Umgebungen mit integrierter Bedrohungserkennung, Immutable-Speichern und automatischer Wiederherstellung der Daten;
  • Verfügbarkeit flexibler und betrieblich skalierbarer Datensicherungslösungen auf Basis von Microsoft Azure Blob Storage;
  • Reduktion der Betriebskosten bei der Datenverwaltung dank der Integration des Cloud-Management- und Subscription-Modells von Microsoft Azure;
  • Reduzierung des Compliance-Risikos mithilfe eines einheitlichen Überblicks über die lokalen und hybriden Azure-Daten und -Workloads mit integrierten Analysen.

Rob Greig, Global Chief Information Officer bei Arup, erklärt: „Gemeinsam liefern Veritas und Microsoft die Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit, welche die Hybrid-Cloud-Umgebung von Arup benötigt, um zu skalieren. Die Lösungen erlauben eine nahtlose Migration und Verwaltung geschäftskritischer Daten in der Azure-Cloud und helfen uns beim Management von Workload-Risiken, einschließlich IT-Schwachstellen und Ransomware. Gemeinsam können wir künftig auch weitere integrierte Lösungen in unserem Ökosystem anbieten.“

Zusätzlich soll die Zusammenarbeit die Art und Weise vereinfachen, wie Kunden die Vorteile der auf Microsoft Azure basierenden Veritas Enterprises Data Services nutzen. So wird Veritas die auf Azure aufbauende Datensicherung und -archivierung auf SaaS-Anwendungen und -Daten ausweiten, indem das Unternehmen NetBackup SaaS Protection als Subscritpion-Modell auf dem Azure Marketplace anbietet.

Deepak Mohan, Executive Vice President Products Organization bei Veritas Technologies, erläutert dazu: „Firmenkunden auf der ganzen Welt verlassen sich seit Langem darauf, dass Veritas skalierbare und zuverlässige Datenverwaltungslösungen für die Hybrid Cloud bietet. Gemeinsam mit Microsoft wollen wir durch schnelle Innovationen die nächste Generation von Cloud-fähigen Data-Management-Funktionen bereitstellen. Auf diese Weise unterstützen wir unsere Kunden dabei, ihre Daten vor anhaltenden Ransomware-Bedrohungen zu schützen und immer verfügbar zu halten.“

Auch bei der Markteinführung will Veritas mit Microsoft gemeinsame Initiativen vorantreiben. Judson Althoff, Executive Vice President und Chief Commercial Officer bei Microsoft, erklärt: „Veritas arbeitet seit Langem mit Microsoft zusammen, um Datensicherungslösungen für Unternehmenskunden bereitzustellen. Wir werden auf dieser Beziehung aufbauen, um einige der dringendsten Herausforderungen zu bewältigen, mit denen Unternehmen heute konfrontiert sind. Mit den Enterprise Data Services von Veritas, die auf Microsoft Azure basieren, profitieren Kunden von einem besseren Ransomware-Schutz und einer vereinfachten Verwaltung ihrer Hybrid-Cloud-Umgebungen.“

ZDNet.de Redaktion

Recent Posts

Digitale Matching-Plattform für Unternehmen und IT-Freelancer

Damit IT-Freelancer und Unternehmen einfacher zueinander finden, hat der Personaldienstleister Hays die Matching-Plattform "Tribeworks" gelauncht.

2 Stunden ago

Mit ChatGPT und Dall-E richtig starten

Kostenloses Webinar der Online-Marketing-Academy am 18.7. zum Einstieg in KI-Tools.

2 Stunden ago

Podcast: Geschäftsprozesse mit generativer KI automatisieren

Wie sich unstrukturierte Daten unter anderem für die Automatisierung von Rechnungsprozessen nutzen lassen, erklärt Ruud…

3 Stunden ago

Was macht Check Point als attraktiver Arbeitgeber aus?

Kim Forsthuber von Checkpoint erklärt, wie sie zum Security-Anbieter gekommen ist und was sie an…

2 Tagen ago

Android-Malware Rafel RAT aufgedeckt

Bösartiges Tool wird für Spionage, Fernzugriff, Datenklau und Ransomware verwendet. Check Point-Sicherheitsforscher beobachten Angriffe in…

2 Tagen ago

US-Regierung verhängt Verkaufsverbot gegen Kasperskys Antivirensoftware

Es tritt bereits im Juli in Kraft. Ab Ende September wird auch der Wiederverkauf von…

2 Tagen ago