Categories: ForschungInnovation

Polaris: US-Energieministerium plant neuen GPU-basierten Supercomputer

Das US-Department of Energy (DOE) errichtet am Argonne National Laboratory einen neuen Supercomputer namens Polaris. Mit Fertigstellung wird es das größte GPU-basierte System des Ministeriums sein. Gebaut wird der Rechner von Hewlett Packard Enterprise.

Als GPU-Beschleuniger dienen 2240 A100-Tensor-Core-GPUs von Nvidia. Polaris soll so eine Peak-Leistung mit doppelter Präzision von ungefähr 44 Petaflops sowie eine theoretische AI-Leistung von fast 1,4 Exaflops erreichen. Damit sollte das System zu den zehn schnellsten Supercomputern im Top500-Ranking zählen.

Die Forscher der Argonne Leadership Computing Facility (ALCF) werden den neuen Supercomputer für eine Reihe wissenschaftlicher Aufgaben nutzen, beispielsweise zur Verbesserung der Krebsbehandlung, zur Erforschung sauberer Energie und zur Erforschung von Teilchenkollisionen. Polaris wird es den Forschern auch ermöglichen, ihre Arbeitslasten zu aktualisieren, bevor Aurora, der künftige exaFlop-Supercomputer von Argonne, in Betrieb genommen wird.

Es wird erwartet, dass erste Forscher im Rahmen eines Early Access Program bereits Anfang 2022 Zugriff auf Polaris erhalten. Im Lauf des Jahres soll Polaris dann einer breiteren Forschergemeinschaft zur Verfügung stehen.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Copilot Pro: Microsoft streicht GPT Builder – nach nur drei Monaten

Die Änderung gilt zumindest für die Consumer-Version von Copilot. Die Zukunft des GPT Builder für…

10 Stunden ago

QR-Code-Phishing 3.0: Verseuchte Codes mit ASCII-Zeichen

Per HTML und ASCII nachgebaute QR-Codes umgehen die Sicherheitsmaßnahmen optischer Texterkennung.

12 Stunden ago

Malware-Ranking: Androxgh0st-Botnet breitet sich in Deutschland aus

Die seit April aktive Malware schafft es im Mai bereits auf Platz 2. Lockbit erholt…

19 Stunden ago

Monatlicher Patchday: Microsoft stopft im Juni 49 Sicherheitslöcher

Eine kritische Schwachstelle steckt in allen unterstützten Versionen von Windows und Windows Server. Sie erlaubt…

1 Tag ago

Datengetriebene Geschäftsmodelle noch immer Mangelware

Ungeachtet dessen erwartet die Hälfte der deutschen Unternehmen eine Trendwende in den kommenden zwei Jahren.

2 Tagen ago

Analyse: Jeder fünfte Cyberangriff dauert länger als 30 Tage

Gleichzeitig glauben 40 Prozent der deutschen IT-Entscheider, dass ihre Teams Cybergefahren nicht richtig einschätzen können.

2 Tagen ago