Categories: MobileTablet

Samsung Galaxy Tab S5e wiegt nur 400 Gramm

Samsung hat das Galaxy Tab S5e als sein bislang leichtestes Tablet angekündigt. Das Gewicht von 400 Gramm soll es besonders portabel machen, und auch das Metallgehäuse trägt nur 5,5 Millimeter auf. Damit ist das neue Android-Tablet sowohl leichter als auch dünner im Vergleich zur 11-Zoll-Version von Apples iPad Pro, das mit seiner Bauhöhe von 5,9 Millimeter 468 Gramm auf die Waage bringt.

Das Super-AMOLED-Display mit dem Bildformat 16:10 verfügt über eine Auflösung von 2560 mal 1600 Pixeln. Der Hersteller gibt eine Bildschirm-Gehäuse-Relation von 81,1 Prozent an – eine Verbesserung gegenüber dem Galaxy Tab S4 (79 Prozent) und knapp hinter dem 11-Zoll-iPad Pro (82,9 Prozent). Mit an Bord sind zusammen mit AKG entwickelte Quad-Lautsprecher, deren Stereowiedergabe sich automatisch der Tablet-Ausrichtung anpasst.

Erstmals in einem Tablet kommt Samsungs Sprachassistent Bixby zum Einsatz. Er soll nicht nur der Interaktion mit dem Gerät dienen, sondern mit den integrierten Fernfeldmikrofonen das Tablet auch zur Schaltzentrale für das Smart Home machen. Mit Schnellbefehl oder Sprachsteuerung sind somit smarte Lampen, Smart-TVs und Hausgeräte steuerbar – vorausgesetzt allerdings, sie sind mit SmartThings kompatibel.

Für den Vortrieb sorgt Qualcomms Snapdragon 670, ein Mittelklasse-Chip mit acht Rechenkernen, begleitet von 4 GByte RAM. Der interne Flash-Speicher von 64 GByte ist mit einer microSD-Karte um bis zu 512 GByte zu erweitern. Der Akku verfügt über eine Kapazität von 7040 mAh und sorgt laut Hersteller für eine Laufzeit von bis zu 14,5 Stunden. Rückseitig ist eine 13-Megapixel-Kamera verbaut, die Selfie-Kamera löst 8 Megapixel auf. 4K-Videos können mit 30 Bildern je Sekunde aufgezeichnet werden. Während die Kameras dem Spitzenmodell Galaxy Tab S4 entsprechen, ist beim neuen Tablet der S-Pen genannte Bedienstift nicht dabei.

HIGHLIGHT

Smartphone-Design 2019: Notch, Raindrop, Hole-Punch, Slider

Dicke Ränder um das Smartphone-Display gelten inzwischen als nicht mehr zeitgemäß. Um diese besonders schmal zu halten, lassen sich die Hersteller einiges einfallen. Welches Design gefällt Ihnen am besten?

Samsung stellt vor allem die Entertainment-Qualitäten des neuen Tablets heraus, das zwischen dem Galaxy Tab S4 und Galaxy Tab A angesiedelt ist. Dem Wunsch nach Produktivität kommt aber die Unterstützung von Samsung DeX entgegen, das eine Desktopumgebung für Android-Anwendungen bereitstellt. Neben einem Pogo Stand soll außerdem eine optionale Tastaturhülle verfügbar werden.

Galaxy Tab S5e kommt ab dem 5. April in den Farben Black, Gold und Silver in den deutschen Handel. Der empfohlene Preis für die WLAN-Version liegt bei 419 Euro, für die LTE-Variante sind 479 Euro angesetzt. Zeitgleich kommt auch das schlichter ausgestattete Galaxy Tab A 10.1 auf den Markt für 210 Euro (WLAN) beziehungsweise 270 Euro (LTE).

Bernd Kling

Recent Posts

Trickbot-Trojaner hebelt Benutzerkontensteuerung von Windows 10 aus

Eine neue Variante nutzt einen als Fodhelper bezeichneten Bypass. Dabei kommt eine legitime Windows-Datei zum Einsatz. Sie soll Nutzern eigentlich…

39 Minuten ago

Türkei hebt nach fast drei Jahren Sperre von Wikipedia auf

Die Regierung setzt ein Urteil des Obersten Gerichtshofs um. Der stuft die Blockade als verfassungswidrig ein. Das Gericht folgt seiner…

3 Stunden ago

Google stellt Chrome-Apps auf allen Plattformen ein

Die Änderung gilt schon in diesem Jahr für Windows, macOS und Linux. Unter Chrome OS gibt Google seinen Kunden mehr…

5 Stunden ago

Januar-Patchday: Oracle schließt 334 Lücken in seinen Produkten

Es sind insgesamt 94 Produkte betroffen. 191 Schwachstellen lassen sich aus der Ferne ohne Eingabe von Anmeldedaten ausnutzen. Die Gesamtzahlen…

7 Stunden ago

Proof-of-Concept-Exploits für NSA-Crypto-Lücke in Windows veröffentlicht

Es liegen mindestens drei verschiedene Exploits vor, von denen zwei öffentlich verfügbar sind. Das erhöht die Wahrscheinlichkeit von Angriffen deutlich.…

8 Stunden ago

Mozilla entlässt 70 Mitarbeiter – auch führende Manager

Das Unternehmen reagiert auf sinkende Nutzerzahlen und den damit verbundenen Umsatzrückgang. CEO Mitchell Baker räumt ein, dass der Aufbau neuer…

23 Stunden ago