Categories: MobileTablet

Samsung Galaxy Tab S5e wiegt nur 400 Gramm

Samsung hat das Galaxy Tab S5e als sein bislang leichtestes Tablet angekündigt. Das Gewicht von 400 Gramm soll es besonders portabel machen, und auch das Metallgehäuse trägt nur 5,5 Millimeter auf. Damit ist das neue Android-Tablet sowohl leichter als auch dünner im Vergleich zur 11-Zoll-Version von Apples iPad Pro, das mit seiner Bauhöhe von 5,9 Millimeter 468 Gramm auf die Waage bringt.

Das Super-AMOLED-Display mit dem Bildformat 16:10 verfügt über eine Auflösung von 2560 mal 1600 Pixeln. Der Hersteller gibt eine Bildschirm-Gehäuse-Relation von 81,1 Prozent an – eine Verbesserung gegenüber dem Galaxy Tab S4 (79 Prozent) und knapp hinter dem 11-Zoll-iPad Pro (82,9 Prozent). Mit an Bord sind zusammen mit AKG entwickelte Quad-Lautsprecher, deren Stereowiedergabe sich automatisch der Tablet-Ausrichtung anpasst.

Erstmals in einem Tablet kommt Samsungs Sprachassistent Bixby zum Einsatz. Er soll nicht nur der Interaktion mit dem Gerät dienen, sondern mit den integrierten Fernfeldmikrofonen das Tablet auch zur Schaltzentrale für das Smart Home machen. Mit Schnellbefehl oder Sprachsteuerung sind somit smarte Lampen, Smart-TVs und Hausgeräte steuerbar – vorausgesetzt allerdings, sie sind mit SmartThings kompatibel.

Für den Vortrieb sorgt Qualcomms Snapdragon 670, ein Mittelklasse-Chip mit acht Rechenkernen, begleitet von 4 GByte RAM. Der interne Flash-Speicher von 64 GByte ist mit einer microSD-Karte um bis zu 512 GByte zu erweitern. Der Akku verfügt über eine Kapazität von 7040 mAh und sorgt laut Hersteller für eine Laufzeit von bis zu 14,5 Stunden. Rückseitig ist eine 13-Megapixel-Kamera verbaut, die Selfie-Kamera löst 8 Megapixel auf. 4K-Videos können mit 30 Bildern je Sekunde aufgezeichnet werden. Während die Kameras dem Spitzenmodell Galaxy Tab S4 entsprechen, ist beim neuen Tablet der S-Pen genannte Bedienstift nicht dabei.

ANZEIGE

So schützen Sie Ihre Unternehmensdaten vor Ransomware

Angriffe durch Cyberkriminelle schaden nicht nur dem Image des attackierten Unternehmens, sondern stellen in vielen Fällen auch eine finanzielle Belastung dar. Inzwischen erreicht die jährliche Schadenssumme mehrere Milliarden Euro. Erfahren Sie in diesem Webinar, wie Sie Ihr Unternehmen gegenüber Ransomware-Angriffen immunisieren.

Samsung stellt vor allem die Entertainment-Qualitäten des neuen Tablets heraus, das zwischen dem Galaxy Tab S4 und Galaxy Tab A angesiedelt ist. Dem Wunsch nach Produktivität kommt aber die Unterstützung von Samsung DeX entgegen, das eine Desktopumgebung für Android-Anwendungen bereitstellt. Neben einem Pogo Stand soll außerdem eine optionale Tastaturhülle verfügbar werden.

Galaxy Tab S5e kommt ab dem 5. April in den Farben Black, Gold und Silver in den deutschen Handel. Der empfohlene Preis für die WLAN-Version liegt bei 419 Euro, für die LTE-Variante sind 479 Euro angesetzt. Zeitgleich kommt auch das schlichter ausgestattete Galaxy Tab A 10.1 auf den Markt für 210 Euro (WLAN) beziehungsweise 270 Euro (LTE).

ZDNet.de Redaktion

Recent Posts

Chrome 124 schließt 23 Sicherheitslücken

Darunter ist ein weiterer Sandbox-Escape. Angreifer können unter Umständen aus der Ferne Schadcode einschleusen und…

18 Minuten ago

Plus 8 Prozent: Gartner hebt Prognose für IT-Ausgaben an

Sie steigt auf 8 Prozent Wachstum in diesem Jahr. Der Bereich IT-Services wächst in diesem…

14 Stunden ago

Hacker verbreiten neue Windows-Backdoor per Word-Add-in

Die Hintermänner stammen mutmaßlich aus Russland und haben staatliche Unterstützung. Die Backdoor Kapeka wird seit…

14 Stunden ago

Brand-Phishing: Microsoft und Google im ersten Quartal weiter führend

Cyberkriminelle haben auf Zahlungs- und Zugangsdaten abgesehen. LinkedIn landet auf dem ersten Platz. Zudem verhelfen…

15 Stunden ago

Firefox 125 verbessert PDF Viewer und Sicherheit

Texte können nun im PDF Viewer farblich markiert werden. Firefox blockiert zudem mehr verdächtige Downloads…

22 Stunden ago

KI-Gesetz: EU macht ernst mit Risikomanagement und Compliance

Unternehmen haben nicht mehr viel Zeit, ihre KI-fähigen Systeme zu katalogisieren und zu kategorisieren, sagt…

22 Stunden ago