Categories: Marketing

Amazon meldet Verkaufsrekord im Weihnachtsgeschäft

Eigenen Angaben zufolge hat Amazon im Weihnachtsgeschäft einen neuen Verkaufsrekord erzielt. Demnach hat er mehr als eine Milliarde Artikel während der Weihnachtszeit über Prime allein in den USA ausgeliefert. Davon stammten mehr als 50 Prozent von kleinen und mittleren Unternehmen. Unter den meistverkauften Produkten befinden sich Echo Dot, L.O.L. Surprise! Glam Glitter Series Doll, Modeartikel von Carhartt und Bose QuietComfort Wireless Headphones.

Der Online-Händler verzeichnete außerdem einen Anstieg der Prime-Kunden von „Dutzenden von Millionen Menschen“. Von den Eigenmarken haben sich Fire TV Stick 4K und der Echo-Dot-Lautsprecher am besten verkauft. Sehr gut liefen auch die Geräte der Kids Edition: Echo Dot Kids Edition und Fire Kids Edition Tablets wurden häufiger verkauft als je zuvor.

Auch im Bereich Smart Home Devices glänzte mit einem guten Geschäft. Die meistverkauften Produkte in diesem Segment waren Amazon Smart Plug, Ring Video Doorbell 2, TP-Link Kasa Smart Plug Mini Outlet und der iRobot Roomba 690.

Die meistverkauften Elektronikgeräte waren Bose QuietComfort 35 (Series II) Wireless Headphones, der Samsung TV 65″ 4K UHD 8 Series Smart LED TV, das Apple iPad Wi-Fi mit 32 GByte in Space Gray, der Wemo Mini Smart Plug, das Blue Yeti USB Microphone, die Wyze Cam 1080p HD Indoor Wireless Smart Home Camera und der HP Sprocket Fotodrucker.

Während der Weihnachtszeit stieg auch die Nutzung des intelligenten Assistenten Alexa. Dieser wurde unter anderem zur Steuerung der Musikwiedergabe genutzt. Darunter wählten die Kunden nicht nur Titel von Amazon Music, sondern auch von Spotify, Tidal und Apple Music. Kunden baten Alexa auch, ihre Weihnachtsbeleuchtung zig Millionen Mal einzuschalten, wobei die wichtigste Anfrage nicht wenig überraschend „Alexa, mach den Weihnachtsbaum an“ war.

Kai Schmerer @KaiSchmerer

Kai ist seit 2000 Mitglied der ZDNet-Redaktion, wo er zunächst den Bereich TechExpert leitete und 2005 zum Stellvertretenden Chefredakteur befördert wurde. Als Chefredakteur von ZDNet.de ist er seit 2008 tätig.

Recent Posts

Alternative zu Maps: Huawei will TomTom nutzen

Wegen der US-Sanktionen darf Huawei keine Google-Dienste wie Maps nutzen. Als Alternative ist nun Kartenmaterial von TomTom im Gespräch.

6 Stunden ago

macOS: aptX für besseren Klang aktivieren

Standardmäßig ist der Bluetooth-Audio-Codec aptX in macOS nicht aktiv. Allerdings lässt er sich einschalten, sodass Anwender mit einem aptX-kompatiblen Gerät…

6 Stunden ago

WeLeakInfo: FBI beschlagnahmt Website für Verkauf gestohlener Daten

An den Ermittlungen sind auch Behörden aus Deutschland, den Niederlanden und Großbritannien beteiligt. WeLeakInfo ist eine kostenpflichtige Suchmaschine für Anmeldedaten.…

9 Stunden ago

EU erwägt Verbot von Gesichtserkennung an öffentlichen Plätzen

Es soll über einen Zeitraum von bis zu fünf Jahren gelten. Bis dahin will die EU Richtlinien für den Gebrauch…

10 Stunden ago

Samsung ernennt neuen Chef der Mobilsparte

Roh Tae-Moon löst DJ Koh ab. Koh bleibt jedoch CEO des Geschäftsbereichs IT & Mobile Communication. Roh war zuletzt für…

13 Stunden ago

FireEye: Hacker sichert sich exklusiven Zugang zu anfälligen Citrix-Produkten

Seine Malware löscht jegliche andere Schadsoftware auf Citrix-Geräten. Sie verhindert auch weitere Angriffe von Dritten. Die Motive des Hackers sind…

15 Stunden ago