Western Digital stellt WD My Passport SSD vor

Western Digital Corporation, Anbieter von Storage-Technologie und -Lösungen, hat mit My Passport SSD seine bisher schnellste tragbare WD-Festplatte vorgestellt und ergänzt damit sein Portfolio handlicher My Passport-Speichergeräte. Die neue My Passport SSD wurde laut Hersteller speziell für die Bedürfnisse professioneller Content Creators, aber auch für Technikliebhaber entwickelt und soll hohe Geschwindigkeit mit handlicher Größe kombinieren. Sie bietet sich an, um große Foto- und Videobibliotheken schnell zu verwalten, Backups und wichtige Dokumente rasch zu sichern oder um unterwegs vom eigenen Laptop aus virtuelle Geräte zu steuern oder dessen SSD-Speicher zu erweitern. Die unverbindlichen Preisempfehlungen des Herstellers betragen für die Version mit 1 TByte 399,99 Euro, für 512 GByte 199,99 Euro und für 256 GByte 129,99 Euro. Das externe Laufwerk soll in diesem Quartal weltweit bei ausgewählten Online- und Einzelhändlern verfügbar sein. Der Hersteller gibt drei Jahre Garantie.

WD My Passport SSD (Bild: Western Digital)

Mit Transferraten von bis zu 515 MByte/s ist die My Passport SSD laut Hersteller die schnellste My Passport-Festplatte von WD. Sie ist auf die USB Type-C-Anschlüsse der neuesten Computergeneration ausgelegt und ist über ein USB-Typ-C-zu-Typ-C-Kabel mit USB 3.1 Generation 2 (10 Gbit/s) nutzbar. Über einen Adapter kann sie außerdem mit älteren USB-Typ-A-Anschlüssen verwendet werden. Die My Passport SSD wurde für PCs entwickelt, ist kompatibel mit Macs und kommt mit 256-Bit-AES-Hardwareverschlüsselung und Passwortschutz. Sie soll zudem Stürze aus bis zu zwei Metern Höhe und Erschütterungen bis 1500 G überstehen.

WD My Passport SSD (Bild: WD)

Im Lieferumfang der 90 mal 45 mal 10 Millimeter großen SSD ist die WD Backup-Software enthalten, mit der Nutzer ihre Daten automatisch sichern können.

„Die Marke WD steht für innovative, neuartige und individuelle Speichergeräte, die außergewöhnliches Leistungsvermögen mit ansprechendem und gleichzeitig robustem Design kombinieren“, sagt Sven Rathjen, Vice President of Marketing, Client Solutions, Western Digital. „Unsere bisher schnellste tragbare Festplatte, die My Passport SSD, ist eine leistungsstarke Lösung für alle, die Inhalte schnell, einfach und vor allem flexibel von A nach B bewegen müssen.“

ANZEIGE

So lassen sich Risiken bei der Planung eines SAP S/4HANA-Projektes vermeiden

Ziel dieses Ratgebers ist es, SAP-Nutzern, die sich mit SAP S/4HANA auseinandersetzen, Denkanstöße zu liefern, wie sie Projektrisiken bei der Planung Ihres SAP S/4HANA-Projektes vermeiden können.

Anja Schmoll-Trautmann

Anja Schmoll-Trautmann berichtet über aktuelle Entwicklungen im Bereich Consumer Electronics, Mobile und Peripherie. Sie arbeitet mit Windows in allen Varianten, OS X, iOS und Android.

Recent Posts

GandCrab ist häufigste Ransomware

Die GandCrab Ransomware war 2020 die am häufigsten eingesetzte Erpresser-Software, während sich 2021 eher Babuk…

2 Tagen ago

Geld weg statt Liebe: iPhone-Krypto-Betrug eskaliert auch in Europa

1,2 Millionen Euro-Beute in nur einem Wallet entdeckt. Cyberganster nehmen vermehrt europäische und amerikanische Nutzer…

3 Tagen ago

Check Point verhindert Diebstahl von Krypto-Wallets

Die Sicherheitsforscher von Check Point Research entdeckten eine Schwachstelle im größten NFT-Online-Marktplatz Open Sea und…

3 Tagen ago

Trickbot gefährlichste Malware

Laut dem Check Point Research (CPR) Global Threat Index für September 2021 übernimmt Trickbot die…

4 Tagen ago

5G-Transformation – Chancen und Herausforderungen

Wie Unternehmen von der 5G Technologie profitieren und warum eine Multi-Cloud-Strategie sinnvoll ist, schildert David…

5 Tagen ago

ONLYOFFICE: Projektmanagement von unterwegs mit neuer Projects-App für Android, neue Features für bessere mobile Dokumentenbearbeitung auf iOS & Android

Spannende Neuigkeiten an der Mobile-Front von ONLYOFFICE! Die Open-Source-Plattform hat ihre mobile Projektmanagement-App “ONLYOFFICE Projects”-App…

5 Tagen ago