Categories: MobileMobile OS

Apple lädt ab 8. Juni zur WWDC ein

Apples Entwicklertreffen World Wide Developers Conference (WWDC) findet in diesem Jahr vom 8. bis 12. Juni statt. Veranstaltungsort ist erneut das Moscone Center West in San Francisco. Das Motto der Messe lautet „The epicenter of change“. Als Programm werden mehr als 100 technische Sessions, über 1000 anwesende Apple-Ingenieure und Hands-On Labs zugesagt.

Tickets können ab Freitag, 17. April um 10 Uhr pazifischer Zeit (19 Uhr MESZ) ausschließlich online beantragt werden. Unter allen Interessenten vergibt Apple die Karten im Losverfahren: Die Ergebnisse liegen dann am Montag, 20. April 17 Uhr pazifischer Zeit (24 Uhr MESZ) vor.

Eine Eintrittskarte kostet 1599 Dollar. Diese Summe bucht Apple im Anschluss an die Auslosung automatisch über das für die Apple ID hinterlegte Konto ab. Entwickler im Alter zwischen 13 und 17 Jahren müssen zudem eine Zustimmung ihrer Eltern vorweisen.

Für den Rest der Welt streamt Apple ausgewählte Sessions auf seiner WWDC-Website live. Am Ende eines Tages stehen dann sogar alle technischen Infoveranstaltungen als Video zum Abruf bereit. Außerdem werden bis zu 350 WWDC-Stipendien an Studenten von MINT-Fächern vergeben.

Loading ...

Die Veranstaltung dreht sich primär um neue Funktionen von iOS und OS X sowie die Programmierung für diese Betriebssysteme. Zudem lassen sich vor Ort Kontakte knüpfen, zu anderen Entwicklern aus 60 Ländern ebenso wie zu Firmenvertretern aus den Bereichen Technik, Wissenschaft und Unterhaltung. Ein Höhepunkt ist die Verleihung der Apple Design Awards für die besten iPhone-, iPad-, Apple-Watch- und Mac-Apps des Jahres.

Zugleich nutzt Apple die Veranstaltung für die Ankündigung von Neuerungen. 2015 wird ein Relaunch des übernommenen Musikstreamingdiensts Beats Music erwartet, die in iOS 8.4 integriert sein dürfte. Auch ein Ausblick auf iOS 9 im Herbst ist wahrscheinlich. Nach einer Preissenkung für die Settop-Box Apple TV dürfte in diesem Bereich ebenfalls ein neues Produkt erscheinen.

[Update 15.4.2015 7.25 Uhr]

Wie Apple auf einer Informationsseite zur World Wide Developers Conference mitteilt, erlaubt es auf dem Veranstaltungsgelände keine Selfiesticks und auch keine Wearables, mit denen Fotos und Videos aufgenommen werden können. Letzteres dürfte sich auf Nutzer von Google Glass beziehen.

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Florian Kalenda

Seit dem Palm Vx mit Klapp-Tastatur war Florian mit keinem elektronischen Gerät mehr vollkommen zufrieden. Er nutzt derzeit privat Android, Blackberry, iOS, Ubuntu und Windows 7. Die Themen Internetpolitik und China interessieren ihn besonders.

Recent Posts

17 Prozent der Bundesbürger bereits auf Phishing hereingefallen

Mehr als die Hälfte der Nutzer in Deutschland kann nach eigenen Angaben Phishing und Spam…

12 Minuten ago

Salesforce schmiedet Datenallianz

Der CRM-Marktführer stellt ein neues Ökosystem vor, das die Integration von Kunden- und Marktdaten erleichtern…

10 Stunden ago

Microsoft veröffentlicht Notfall-Update für Windows Server 2019

Unter Umständen können derzeit die Mai-Patches für Windows Server 2019 nicht installiert werden. Das Update…

22 Stunden ago

Malware Gipy stiehlt Passwörter und Daten

Malware-Kampagne nutzt Beliebtheit von KI-Tools aus und tarnt sich als KI-Stimmengenerator und wird über Phishing-Webseiten…

2 Tagen ago

Podcast: Chancen und Risiken durch KI zum Schutz vor Hackerangriffen

Christoph Schuhwerk, CISO EMEA bei Zscaler, über den Einfluss von KI auf den permanenten Wettlauf…

3 Tagen ago

Außerplanmäßiges Update schließt Zero-Day-Lücke in Chrome

Von ihr geht ein hohes Risiko aus. Laut Google ist ein Exploit für die Chrome…

4 Tagen ago