LinkedIn: Jeder Mitarbeiter erhält ein iPad Mini

LinkedIn spendiert jedem seiner 3458 Vollzeit-Angestellten ein iPad Mini. Das hat CEO Jeff Weiner bei einer Angestelltenversammlung angekündigt, wie Produktmanager Mike Grishaver anschließend in einer Statusmeldung mitteilte. Es handle sich um „eine besondere Belohnung für unsere letzten Ergebnisse“, heißt es.

LinkedIn-Angestellte feierten vergangenes Jahr das 200-millionste Mitglied (Bild: LinkedIn).

Genauer erhält jeder Mitarbeiter die mittlere iPad-Mini-Konfiguration mit 32 GByte, nach Wahl in Schwarz oder Weiß. Dies bestätigte Pressesprecherin Krista Canfield. Sie bezeichnete dies als „kleine Geste der Dankbarkeit“. In Deutschland zahlt man für dieses Modell regulär 429 Euro.

Auch auf Twitter zeigten sich bald zahlreiche LinkedIn-Angestellte erfreut. Die Ankündigung sei ein „großartiger Augenblick“ gewesen, schrieb beispielsweise Darain Faraz.

Vergangene Woche hatte das Soziale Netzwerk einen Gewinn von 35 US-Cent je Aktie fürs vierte Quartal seines Finanzjahrs gemeldet. Der Umsatz lag bei 303,6 Millionen Dollar, der Gewinn vor Steuern betrug 11,5 Millionen Dollar. Dies übertraf die Erwartungen von Analysten deutlich und sorgte für ein Hoch der Aktie: Von 124,05 Dollar am Mittwoch stieg sie auf 157,21 Dollar am Donnerstag jeweils zu Marktschluss.

[mit Material von Jennifer Van Grove, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Hightech-Firmen, die an der Börse notiert sind? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Florian Kalenda

Seit dem Palm Vx mit Klapp-Tastatur war Florian mit keinem elektronischen Gerät mehr vollkommen zufrieden. Er nutzt derzeit privat Android, Blackberry, iOS, Ubuntu und Windows 7. Die Themen Internetpolitik und China interessieren ihn besonders.

Recent Posts

Vier von fünf Deutschen sind auch im Urlaub online

Für berufliche Belange steht die Hälfte der Berufstätigen jedoch nicht zur Verfügung. Allerdings sind 15…

1 Stunde ago

Cyberkriminelle nutzen Youtube-Streamjacking rund um das Trump-Attentat

Vermeintliche Video-Deepfake-Kommentare von Elon Musk locken auf kriminelle Seiten zur angeblichen Bitcoin-Verdopplung.

8 Stunden ago

Google schließt schwerwiegende Sicherheitslöcher in Chrome

Sie stecken unter anderem in der JavaScript-Engine V8. Angreifbar sind Chrome für Windows, macOS und…

1 Tag ago

VMware-Alternativen: Diese Möglichkeiten bieten andere Anbieter, Open Source und die Cloud

Die Übernahme von VMware durch Broadcom schlägt in der IT-Welt hohe Wellen. Die Produkt- und…

1 Tag ago

Checkpoint: Microsoft überarbeitet kumulative Updates für Windows 11

Mit Windows 11 Version 24H2 setzt Microsoft auf kleinere kumulative Update-Pakete. Dafür erhält Windows zwischen…

1 Tag ago

Smartphoneverkäufe steigen um 6,5 Prozent im zweiten Quartal

Samsung und Apple wachsen langsamer als die Konkurrenz aus China. IDC rechnet mit weiteren Wachstumsimpulsen…

2 Tagen ago