Umfrage: Einsatz von Linux als Serverbetriebssystem nimmt weiter zu

Laut jüngsten Zahlen der Linux Foundation nimmt die Verbreitung von Linux als Serverbetriebssystem weiter zu. In den kommenden fünf Jahren soll das Open-Source-OS einen höheren Marktanteil erreichen als alle anderen Server-Betriebssysteme.

Der Studie zufolge entscheiden sich Anwender aufgrund geringerer Kosten, einer technischen Überlegenheit und einer höheren Sicherheit für Linux. In den nächsten fünf Jahren würden 79,4 Prozent der Unternehmen den Einsatz von Linux gegenüber anderen Betriebssystemen ausweiten, so die Linux Foundation.

66 Prozent gaben an, sie wollen sich bei Neuanschaffungen für Linux entschieden. 36,6 Prozent planen dabei einen Wechsel von Windows zu Linux, 31,4 Prozent von Unix zu Linux. Bei Cloud-Umgebungen wollen 70,3 Prozent Linux als primäre Plattform einsetzen und nur 18,3 Prozent Windows. Zudem beabsichtigen 60,2 Prozent der Befragten, in den kommenden zwölf Monaten geschäftskritische Prozesse vermehrt unter Linux laufen zu lassen.

Die Studie zeigt auch, dass es künftig mehr Jobs für Linux-Fachleute geben wird. Allerdings befürchten 38 Prozent der Umfrageteilnehmer einen Mangel an Experten. Weitere Bedenken bestehen gegenüber verfügbaren Treibern und Hardware sowie der Interoperabilität mit anderen Applikationen und Plattformen. Jim Zemlin, Executive Director der Linux Foundation, sagte, seine Organisation und deren Mitglieder arbeiteten an diesen Problemen.

Die Umfrage, an der nur Eingeladene teilnehmen konnten, wurde unter 1900 Personen durchgeführt. Wie viele davon schon Linux in ihren Unternehmen einsetzen, geht aus der Studie nicht hervor. Trotzdem lässt sich erkennen, dass es einen Trend hin zu Linux im Bereich Enterprise-Computing gibt. Den Zahlen der Linux Foundation zufolge erwarten außerdem viele Endnutzer, dass sich Linux weiter verbessern wird. Zudem gaben 60 Prozent der Befragten an, Linux spiele heute eine wichtigere strategische Rolle innerhalb ihrer Organisation als noch vor einem Jahr.


36,6 Prozent der Firmen planen bei Neuanschaffungen einen Umstieg von Windows auf Linux (Bild: Linux Foundation).

ZDNet.de Redaktion

Recent Posts

Digitale Matching-Plattform für Unternehmen und IT-Freelancer

Damit IT-Freelancer und Unternehmen einfacher zueinander finden, hat der Personaldienstleister Hays die Matching-Plattform "Tribeworks" gelauncht.

3 Stunden ago

Mit ChatGPT und Dall-E richtig starten

Kostenloses Webinar der Online-Marketing-Academy am 18.7. zum Einstieg in KI-Tools.

4 Stunden ago

Podcast: Geschäftsprozesse mit generativer KI automatisieren

Wie sich unstrukturierte Daten unter anderem für die Automatisierung von Rechnungsprozessen nutzen lassen, erklärt Ruud…

4 Stunden ago

Was macht Check Point als attraktiver Arbeitgeber aus?

Kim Forsthuber von Checkpoint erklärt, wie sie zum Security-Anbieter gekommen ist und was sie an…

2 Tagen ago

Android-Malware Rafel RAT aufgedeckt

Bösartiges Tool wird für Spionage, Fernzugriff, Datenklau und Ransomware verwendet. Check Point-Sicherheitsforscher beobachten Angriffe in…

2 Tagen ago

US-Regierung verhängt Verkaufsverbot gegen Kasperskys Antivirensoftware

Es tritt bereits im Juli in Kraft. Ab Ende September wird auch der Wiederverkauf von…

2 Tagen ago