Categories: Datenschutz

Datenraum für Europas Medien nimmt Gestalt an

Künftig sollen europäische Medien sicher und datenschutzkonform Daten und Inhalte austauschen und so neue Geschäftsmodelle oder Verbreitungskanäle finden können. Das ist die Vision eines Konsortiums von 43 Unternehmen und Organisationen aus dem Medien-Technologiebereich, das nach rund zwei Jahren Vorbereitungszeit nun offiziell mit der Arbeit am TEMS begonnen hat.

Die Teilnehmer aus ganz Europa repräsentieren hunderte von Playern der Kultur- und Kreativbranche aus insgesamt 14 Ländern. So unterschiedlich deren Einzelinteressen auch sein mögen, alle eint das Ziel, einen solchen Datenraum zu konzipieren und umzusetzen.

Budget

Die Initiative wird durch das Programm „Digitales Europa“ (DIGITAL) der Europäischen Kommission unterstützt und ist ein zentrales Element in der Umsetzung der europäischen Datenstrategie. Mit einer Investitionssumme von 16,5 Mio. EUR setzt das Konsortium einen Meilenstein in Sachen Datennutzung und -austausch im Mediensektor. TEMS will so die wirtschaftliche Entwicklung und das künftige Wachstum lokaler und regionaler Medienökosysteme in Europa unterstützen.

„Wir freuen uns sehr, in die Idee eines europäische Datenraums unsere konkreten Erfahrungen aus dem Projekt DRIVE einbringen zu können, wo schon heute mehr als 20 deutschsprachige Verlage ihre Erfolgsdaten über bestimmte Inhalte teilen“, sagt Peter Kropsch, CEO der dpa. Zusammen mit der Unternehmensberatung Schickler – ebenfalls Teil des TEMS-Konsortiums – analysieren die Verlage und dpa bei DRIVE Leserbedürfnisse mit dem Ziel, die digitalen Erlöse zu steigern.

Weitere Ziele

TEMS soll den weitreichenden Einsatz von Diensten, Infrastrukturen und Plattformen ermöglichen. Dabei wird es auch um die Bekämpfung von Desinformationen, die Zielgruppenanalyse, den Datenfluss in Produktionsketten sowie um die zunehmende Einbindung von KI- und Virtual-Reality-Technologien gehen.

TEMS soll bestehende Medienplattformen und künftig entstehende Datenrauminfrastrukturen weiterentwickeln und interessierten Medienvertretern aus sämtlichen Teilsektoren offenen Zugang zu einem gemeinsamen Datenraum bieten. Dies soll die digitale Transformation unterstützen und die Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Medienindustrie verbessern.

Manuel

Recent Posts

Digitale Matching-Plattform für Unternehmen und IT-Freelancer

Damit IT-Freelancer und Unternehmen einfacher zueinander finden, hat der Personaldienstleister Hays die Matching-Plattform "Tribeworks" gelauncht.

10 Stunden ago

Mit ChatGPT und Dall-E richtig starten

Kostenloses Webinar der Online-Marketing-Academy am 18.7. zum Einstieg in KI-Tools.

10 Stunden ago

Podcast: Geschäftsprozesse mit generativer KI automatisieren

Wie sich unstrukturierte Daten unter anderem für die Automatisierung von Rechnungsprozessen nutzen lassen, erklärt Ruud…

10 Stunden ago

Was macht Check Point als attraktiver Arbeitgeber aus?

Kim Forsthuber von Checkpoint erklärt, wie sie zum Security-Anbieter gekommen ist und was sie an…

2 Tagen ago

Android-Malware Rafel RAT aufgedeckt

Bösartiges Tool wird für Spionage, Fernzugriff, Datenklau und Ransomware verwendet. Check Point-Sicherheitsforscher beobachten Angriffe in…

2 Tagen ago

US-Regierung verhängt Verkaufsverbot gegen Kasperskys Antivirensoftware

Es tritt bereits im Juli in Kraft. Ab Ende September wird auch der Wiederverkauf von…

2 Tagen ago