Teile des Twitter-Quellcodes auf GitHub veröffentlicht

Twitter zufolge sind Teile des Quellcodes des Kurznachrichtendiensts auf GitHub veröffentlicht worden. Wie die BBC berichtet, wurde der Code inzwischen auf Betreiben von Twitter wieder entfernt. Die Löschung erfolgte laut GitHub aufgrund einer Beschwerde nach dem US-Urheberrechtsgesetz Digital Millennium Copyright Act (DMCA).

„GitHub kommentiert im Allgemeinen keine Entscheidungen zur Entfernung von Inhalten. Im Interesse der Transparenz teilen wir jedoch jede DMCA [Digital Millennium Copyright Act] Takedown-Anfrage öffentlich mit“, erklärte ein GitHub-Sprecher auf Nachfrage der BBC.

Twitter geht gegen Leaker vor

Mit der Löschanfrage forderte Twitter die Microsoft-Tochter nicht nur auf, den gestohlenen Code zu entfernen, sondern auch jegliche Informationen über den Inhaber des Kontos herauszugeben, über das der Quellcode veröffentlicht wurde. Twitter wirft dem Bericht zufolge dem Nutzer namens FreeSpeechEnthusiast vor, geistige Eigentumsrechte des Unternehmens verletzt zu haben.

Twitter hat seit der Übernahme durch Elon Musk und der drastischen Reduzierung der Beschäftigtenzahl mit vielfältigen Problemen zu kämpfen. Unter anderem soll Twitter, das nun nicht mehr an der Börse gelistet ist und von daher keine Kennzahlen mehr veröffentlicht, zahlreiche Werbekunden verloren haben.

Wert von Twitter sinkt unter 20 Milliarden Dollar

Aus einem internen Schreiben soll nun hervorgehen, dass der neue Inhaber Elon Musk sein Unternehmen nur noch mit weniger als 20 Milliarden Dollar bewertet. Gezahlt hatte Musk im vergangenen Oktober jedoch rund 44 Milliarden Dollar.

Die Schätzung des Unternehmenswerts basierte auf einem Angebot von Musk, Mitarbeitern Unternehmensanteile zu gewähren, heißt es weiter in dem Bericht. In seinem Brief soll Musk aber auch die Prognose aufgestellt haben, den Wert von Twitter in einem nicht näher genannten Zeitraum auf 250 Milliarden Dollar zu steigern.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Malware Gipy stiehlt Passwörter und Daten

Malware-Kampagne nutzt Beliebtheit von KI-Tools aus und tarnt sich als KI-Stimmengenerator und wird über Phishing-Webseiten…

3 Stunden ago

Podcast: Chancen und Risiken durch KI zum Schutz vor Hackerangriffen

Christoph Schuhwerk, CISO EMEA bei Zscaler, über den Einfluss von KI auf den permanenten Wettlauf…

1 Tag ago

Außerplanmäßiges Update schließt Zero-Day-Lücke in Chrome

Von ihr geht ein hohes Risiko aus. Laut Google ist ein Exploit für die Chrome…

2 Tagen ago

Hacker setzen neuartige Infostealer gegen Unternehmen ein

Kaspersky stellt eine hohe Nachfrage nach datenstehlender Malware in kriminellen Kreisen fest. Die Infostealer sind…

2 Tagen ago

KI-gestützte Betrugserkennung

Neue Funktion in GoTo Resolve schützt Nutzer von Mobilgeräten vor Finanzbetrug, indem sie Support-Sitzungen überwacht…

2 Tagen ago

Europäischer Smartphonemarkt wächst zehn Prozent im ersten Quartal

Es ist das erste Plus seit dem dritten Quartal 2021. Die Marktforscher von Counterpoint rechnen…

2 Tagen ago