Categories: Open SourceSoftware

Google setzt auf Rocky Linux

CentOS 7 wird noch bis zum 30. Juni 2024 unterstützt. Aber große Unternehmen wie Facebook, Disney, GoDaddy, RackSpace, Toyota und Verizon sehen sich bereits nach Alternativen um. Und Rocky Linux ist zu 100 % mit Red Hat Enterprise Linux (RHEL) kompatibel.

Google hat eine Partnerschaft mit CIQ für den Rocky Linux-Kundensupport angekündigt. Dieses Unternehmen ist der offizielle Support- und Dienstleistungspartner von Rocky. Jetzt hat Google die allgemeine Verfügbarkeit von Rocky Linux Optimized for Google Cloud angekündigt.

Google und CIQ haben eine Sammlung von Images für virtuelle Maschinen (VMs) der Compute Engine gemeinsam entwickelt. Sie sollen eine optimale Leistung bieten, wenn Sie Rocky Linux auf Compute Engine verwenden, um Ihre CentOS-Workloads auszuführen.

Diese neuen Rocky-Images enthalten angepasste Varianten des Rocky-Linux-Kernels und Module, die die Netzwerkleistung auf der Compute-Engine-Infrastruktur optimieren und gleichzeitig die Bug-for-Bug-Kompatibilität mit Community Rocky Linux und RHEL beibehalten. Insbesondere ist Rocky vorkonfiguriert, um die neueste Version der virtuellen Netzwerkschnittstelle von Google (gVNIC) zu verwenden. Die durch diese Anpassungen ermöglichte hohe Netzwerkbandbreite ist für praktisch jede Arbeitslast von Vorteil und besonders wertvoll für geclusterte Arbeitslasten wie High-Performance Computing (HPC).

Wie schnell sind diese VM-Instanzen mit hoher Bandbreite? Mit 80 oder mehr virtuellen CPUs (vCPUs) erhalten Sie Egress-Bandbreitengeschwindigkeiten von 32 Gigabit pro Sekunde (Gbps). Mit Tier 1 steigt die Geschwindigkeit auf 100 Gbit/s. Das ist mehr als schnell genug für die meisten HPC-Anwendungen.

Rocky Linux Optimized for Google Cloud kann mit Day-One-Support und GPUs geliefert werden. Für Kunden, die Multi-Cloud-Implementierungen aufbauen, empfiehlt Google die Community-Rocky-Images. Rocky Linux 8 Optimized for Google Cloud ist für alle x86-basierten Compute Engine VM-Familien verfügbar. In Kürze wird es auch für den neuen Arm-basierten Tau T2A verfügbar sein.

In Zukunft wird Google bei jeder größeren Veröffentlichung sowohl die Community- als auch die Optimized for Google Cloud-Edition von Rocky Linux veröffentlichen. Beide Images werden mit den neuesten Kernel- und Sicherheitsupdates versorgt. Rocky Linux 9-Images werden in Kürze verfügbar sein.

Jakob Jung

Recent Posts

Yippie-Ya-Yay, Schweinebacke!

Bruce Willis per Deepfake: Der Die Hard Star hat seine Persönlichkeitsrechte für einen digitalen Zwilling…

1 Tag ago

Quantum Builder verbreitet Trojaner

Der Remote Access Trojaner (RAT) Agent Tesla wird mittels Spear Phishing über einen im Dark…

1 Tag ago

Red Hat kündigt OpenStack Platform 17 an

Die neue Version der OpenStack Platform 17 unterstützt Service-Provider beim Aufbau umfangreicher, sicherer und moderner…

1 Tag ago

Digitale Souveränität gefordert

Auf dem IONOS Summit in der Messe Karlsruhe ging es um den Cloud-Markt und neue…

1 Tag ago

Google stellt Stadia ein

Google wird seinen Spieledienst Stadia am 18. Januar 2023 abschalten. Die Spieler erhalten ihr Geld…

1 Tag ago

Der Wandel ist die neue Konstante

Mitarbeiter verlassen sich heute auf digitale Tools am Arbeitsplatz, um entspannter zusammenzuarbeiten, aber gleichzeitig sind…

1 Tag ago