Categories: Data & StorageStorage

Drivescale wird Teil von Twitter

Die Söhne von Sun verstärken Twitter: Vor acht Jahren wurde die Idee geboren, flexibles, skalierbares Computing für Unternehmen mit Standard-Servern und handelsüblichem Speicher aufzubauen. Dieses Start-Up mit Namen Drivescale wurde nicht von jungen Wilden geschaffen, sondern von Graubärten, die sich alle ihre Sporen bei Sun Microsystems erworben hatten. Die Industrieveteranen Duane Northcutt (11 Jahre Sun), Tom Lyon (12 Jahre Sun), und Satya Nishtala (17 Jahre Sun) waren die Gründerväter.

DriveScale konzentrierte sich mit seiner Composable Infrastructure anfangs voll und ganz auf Hadoop. Anstatt dass Kunden tausend Nodes mit Compute-Ressourcen und Direct-Attachted-Storage (DAS) kaufen mussten, ermöglicht es DriveScale, Compute- und Storage-Kapazitäten getrennt zu erwerben und den Anwendungen die Ressourcen bedarfsgerecht bereitzustellen. Damit gelang es, das Problem lösen, bei Scale-up-Szenarien Compute- und Storage-Kapazitäten nicht getrennt skalieren zu können.

Gene Banman, CEO von Drivescale, schrieb in seiner Abschiedsbotschaft: „Unser extrem talentiertes Team mit tiefem Wissen über Compute- und Storage-Lösungen wird dazu beitragen, die Anwendungsentwicklung bei Twitter zu beschleunigen.“

Nick Tornow, Platform Lead bei Twitter, zeigte sich erfreut über die Verstärkung:  „Das äußerst erfahrene Team von Drivescale bringt fundierte Kenntnisse von Speicherprotokollen, -technologien und -produkten mit, um uns bei der Entwicklung eines persistenten Speicherprodukts auf Blockebene in unseren Rechenzentren zu unterstützen und die Anwendungsentwicklung im gesamten Unternehmen zu beschleunigen.“

ANZEIGE

Netzwerksicherheit und Netzwerkmonitoring in der neuen Normalität

Die Gigamon Visibility Platform ist der Katalysator für die schnelle und optimierte Bereitstellung des Datenverkehrs für Sicherheitstools, Netzwerkperformance- und Applikationsperformance-Monitoring. Erfahren Sie in diesem Webinar, wie Sie mit Gigamon-Lösungen die Effizienz ihrer Sicherheitsarchitektur steigern und Kosten einsparen können.

ZDNet.de Redaktion

Recent Posts

Erneut mehr als 90 schädliche Apps im Google Play Store entdeckt

Sie verbreiten einen Banking-Trojanern. Die Hintermänner nehmen mit Anatsa auch Nutzer in Deutschland ins Visier.

1 Tag ago

Markt für KI-Chips wächst 2024 voraussichtlich um 33 Prozent

Das Volumen des Markts steigt auf rund 71 Milliarden Dollar. Der Bereich KI-Beschleuniger für Server…

1 Tag ago

Container und Kubernetes für Cybersicherheitsvorfälle in Deutschland verantwortlich

Das gilt vor allem für Unternehmen mit mehreren Standorten. Viele Vorfälle sind auf Konfigurationsfehler und…

1 Tag ago

17 Prozent der Bundesbürger bereits auf Phishing hereingefallen

Mehr als die Hälfte der Nutzer in Deutschland kann nach eigenen Angaben Phishing und Spam…

1 Tag ago

Neue Technologie in Browsergames – Flash verschwindet und wird durch HTML5 ersetzt

Browsergames haben seit den frühen 2000er Jahren eine enorme Popularität erlangt und Millionen von Spielern…

1 Tag ago

Salesforce schmiedet Datenallianz

Der CRM-Marktführer stellt ein neues Ökosystem vor, das die Integration von Kunden- und Marktdaten erleichtern…

2 Tagen ago