Categories: PCWorkspace

PC-Markt wächst 2019 erstmals seit sieben Jahren

Der weltweite Markt für PCs schließt das Jahr 2019 mit einem positiven Ergebnis ab. Laut IDC beträgt das Wachstum 2,7 Prozent. Gartner ermittelt zwar nur ein Plus von 0,6 Prozent – in einem Punkt sind sich beide Marktforschungsfirmen jedoch einig: Es ist das erste Jahreswachstum seit 2011 beziehungsweise seit sieben Jahren.

Zu dem guten Ergebnis trägt auch ein gutes viertes Quartal bei. 71,8 Millionen verkaufte Einheiten entsprechen bei IDC einer Steigerung von 4,8 Prozent. Es ist zudem das höchste Quartalswachstum seit vier Jahren.

„Das vergangene Jahr war ein wildes Jahr in der PC-Welt, was zu einem beeindruckenden Marktwachstum führte, das letztendlich sieben aufeinanderfolgende Jahre der Marktschrumpfung beendete“, sagte Ryan Reith, Program Vice President für IDCs Worldwide Mobile Device Tracker. „Der Markt wird noch immer seine Herausforderungen haben, aber dieses Jahr war ein klares Zeichen dafür, dass die Nachfrage nach PCs trotz des anhaltenden Aufkommens von neuen Formfaktoren und der Nachfrage nach mobilen Computern immer noch vorhanden ist.“

Der Business-Sektor war auch im vierten Quartal durch das bevorstehende Support-Ende von Windows 7 geprägt. Davon profitierten erneut die drei großen Anbieter Lenovo, HP und Dell, deren gemeinsamer Marktanteil um zwei Punkte auf 65 Prozent kletterte.

IDC weist aber auch darauf hin, dass sich die Lieferengpässe für Intel-CPUs im vierten Quartal weiter ausweiteten, zum Teil aber durch Umstellung auf Produkte von AMD sowie das Einkaufsverhalten von OEMs abgeschwächt werden konnten. Gartner betont indes die anhaltend schwache Nachfrage im Consumer-Bereich, stellt aber auch klar, dass das Wachstum ohne die Lieferschwierigkeiten bei Intel größer ausgefallen wäre.

Beide Marktforschungsfirmen ermittelten für Lenovo im vierten Quartal einen Marktanteil von 24,8 Prozent, gefolgt von HP mit 23,9 Prozent und Dell mit 17,4 Prozent. Alle drei Anbieter verbesserten ihre Absatzzahlen und auch Marktanteile, wobei Dell mit 10,7 Prozent respektive einem Prozentpunkt das größte Plus erzielte. Betrachtet man das Kalenderjahr 2019, ergibt sich ein ähnliches Bild, auch hier liegt Lenovo klar vor HP und Dell, wobei das chinesische Unternehmen den Abstand zur Konkurrenz vergrößerte.

Den vierten Platz belegte im vierten Quartal sowie im abgelaufenen Jahr Apple. Dessen Anteil schrumpfte jedoch 2019 um 0,4 Punkte auf 6,6 Prozent. Auch Acer gab Marktanteile an das Führungstrio ab. Die Kategorie Andere verschlechterte sich sogar um 1,3 Punkte auf 21,7 Prozent.

Der Ausblick auf das Jahr 2020 fällt eher durchwachsen aus. „Trotz der positiven Stimmung, die das Jahr 2019 umgibt, werden die nächsten zwölf bis achtzehn Monate für traditionelle PCs eine Herausforderung darstellen, da die Mehrzahl der Windows-10-Upgrades abgeschlossen sein wird“, sagte Jitesh Ubrani, Forschungsmanager für IDCs Worldwide Mobile Device Tracker. „Obwohl neue Technologien wie 5G und Geräte mit Doppel- und Klappbildschirmen sowie die Verbreitung von Gaming-PCs für einen Aufschwung sorgen werden, wird es einige Zeit dauern, bis diese ineinanderfließen.“

Gartner geht davon aus, dass der Markt für Consumer-PCs auch in den kommenden Jahren schrumpfen wird. Ein nachhaltiges Wachstum könne nur über Innovationen erzielt werden. Als Beispiel nennt Gartner die neue Kategorie der Foldables sowie dauerhaft mit dem Internet verbundene Geräte. „Solche Innovationen, die das Nutzerverhalten verändern und neue Produktkategorien schaffen sind etwas, auf das man 2020 und darüber hinaus ein Auge haben muss“, sagte Mikako Kitagawa, Senior Principal Analyst bei Gartner.

WEBINAR

BlackBerry Intelligent Security - Flexible Sicherheitsrichtlinien für mobiles Arbeiten

Erfahren Sie in diesem Webinar, wie Sie die Vorteile von BlackBerry Intelligent Security in Ihrem Unternehmen voll ausschöpfen. Dazu zählen etwa eine höhere Endgerätesicherheit, ein verbesserter Bedienkomfort sowie eine erhöhte Produktivität bei reduzierten Kosten.

Stefan Beiersmann @beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Supercomputer Hawk mit 11.260 AMD-Prozessoren geht in Betrieb

Das Höchstleistungsrechenzentrum in Stuttgart (HLRS) hat heute offiziell den Supercomputer Hawk in Betrieb genommen. Der Großrechner stammt von Hewlett Packard…

1 Tag ago

BlackBerry: Automobilindustrie und Einzelhandel sollten sich auf mehr Bedrohungen einstellen

Der Anstieg von Angriffen in der Automobilindustrie werde durch die fortschreitende Vernetzung der PKWs begünstigt. Das ist das Ergebnis des…

1 Tag ago

Telekom blickt auf ein Rekordjahr zurück

Der Konzern erzielt 2019 einen Umsatz von 80,5 Milliarden Euro, was einem Anstieg gegenüber dem Vorjahr um 6.4 Prozent entspricht.…

1 Tag ago

Dell will RSA Security an Symphony Technology Group verkaufen

Dieser Schritt soll das Portfolio von Dell vereinfachen und der RSA ermöglichen, sich auf ihre Kernaufgabe im Bereich Sicherheit zu…

2 Tagen ago

Webinar: BlackBerry Intelligent Security – Flexible Sicherheitsrichtlinien für mobiles Arbeiten

Die meisten Unified Endpoint Management Produkte platzieren Richtlinien auf einem Gerät oder in einer Anwendung nach eng umrissenen Vorgaben. Entscheidend…

2 Tagen ago

Deutschland vor Hybrid-Cloud-Welle

Interessant sind die Ergebnisse des Enterprise Cloud Index 2019 für Deutschland. Denn die hiesigen Entwicklungen zeigen: Nicht jede App soll…

2 Tagen ago