Categories: MobileSmartphone

Bericht: Samsung Galaxy S20+ kommt mit 8k-Videomodus und ohne SD-Kartenslot

Samsung wird das Galaxy S20 offenbar mit einem vollständig überarbeiteten Hauptkamera-System ausstatten. Von einer nicht näher genannten Quelle haben die XDA Developers erfahren, dass zumindest das Galaxy S20+ in der Lage sein wird, Videos mit einer 8K-Auflösung bei 30 Bildern pro Sekunde aufzuzeichnen. Bei einer 4K-Auflösung soll die Kamera sogar 60 Bilder pro Sekunde erreichen, und zwar mit Videostabilisierung.

Die Quelle, aus der auch die gestern veröffentlichten Bilder des Galaxy S20+ stammten, lieferte nun auch technische Details des rückwärtigen Kamerasystems. So soll die Hauptkamera auf einem IMX555-Sensor von Sony mit einer Auflösung von 12 Megapixeln und einer Pixelgröße von 1,8 Mikrometern basieren. Die zweite Kamera soll 64 Megapixel auflösen. Hier kommt angeblich in Bildsensor von Samsung zum Einsatz. Zur dritten und vierten Kamera des Systems liegen indes keine technischen Details vor.

Für die Frontkamera soll Samsung auf den Sony-Chip IMX374 setzen, der auch im S10 und Note 10 zum Einsatz kommt. Er löst 10 Megapixel auf und soll nun 4K-Videos ebenfalls mit 60 Bildern pro Sekunden aufnehmen. Der vermutete 108-Megapixel-Sensor ist damit möglicherweise vom Tisch – oder der Ultra-Variante des Galaxy S20 vorbehalten.

Neu ist offenbar auch eine Smart Selfie Angel genannte Funktion. Sie soll es der Kamera erlauben, die Anzahl der zu fotografierenden Personen zu ermitteln, um dann automatisch zur Weitwinkel-Optik zu wechseln. Auch ein Pro-Video-Modus soll mit an Bord sein.

Darüber hinaus wollen die XDA-Developers erfahren haben, dass Samsung beim Galaxy S20 und S20+ auf einen SD-Kartenslot verzichtet. Der soll dem S20 Ultra vorbehalten sein und dort Karten mit einer Kapazität von bis zu einem Terabyte unterstützen. Außerdem soll Samsung drei Optionen für den internen Speicher anbieten – 128, 256 und 512 GByte – sowie zwei Optionen für den Arbeitsspeicher – 12 GByte und 16 GByte. Der 5000 mAh große Akku soll dank 45-Watt-Ladetechnik in 74 Minuten vollständig aufgeladen sein.

Klar ist bisher nur, dass Samsung am 11. Februar die neue Galaxy-S-Generation vorstellen wird. Als sehr wahrscheinlich gilt, dass auf das Galaxy S10 nicht das S11, sondern das S20 folgen wird. Mit hoher Sicherheit wird Samsung zudem wieder mehrere Varianten anbieten, die sich wie in den Vorjahren wohl in erster Linie durch die Speicher- und Kamera-Ausstattung unterscheiden werden – neben der Displaygröße und eventuell auch Displayauflösung.

WEBINAR

BlackBerry CylancePERSONA – Flexible Sicherheitsrichtlinien für mobiles Arbeiten

Erfahren Sie in diesem Webinar, wie Sie die Vorteile von BlackBerry Intelligent Security in Ihrem Unternehmen voll ausschöpfen. Dazu zählen etwa eine höhere Endgerätesicherheit, ein verbesserter Bedienkomfort sowie eine erhöhte Produktivität bei reduzierten Kosten.

Stefan Beiersmann @beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Sinequa-Marktbefragung in UK, Frankreich und Deutschland: In punkto DSGVO-Reife hält sich jeder für den Spitzenreiter

Zwei Jahre nach Inkrafttreten der EU-weiten DSGVO-Datenschutzbestimmungen hat der Anbieter kognitiver Such- und Analysesoftware eine Umfrage in drei europäischen Ländern…

19 Stunden ago

Ausprobiert: Rock Space WLAN Repeater AC1200

Der Rock Space WLAN Repeater AC1200 funkt mit 5 und 2,4 GHz. Die maximale Übertragungsrate beträgt 867 MBit/s. Bei 2,4…

1 Tag ago

BSI veröffentlicht Sicherheitsanforderungen für Smartphones

Mit dem Forderungskatalog will das BSI einen öffentlichen Diskurs über Sicherheit von Smartphones starten. Die Anforderungen sollen zukünftig in Richtlinien…

2 Tagen ago

Update für Chrome schließt Zero-Day-Lücke

Mit Version 80.0.3987.122 schließt Google in Chrome drei Sicherheitslücken. Mit CVE-2020-6418 findet sich darunter auch eine Zero-Day-Lücke die aktiv ausgenutzt…

2 Tagen ago

Firefox: Mozilla aktiviert DNS-über-HTTPS für US-Nutzer

Durch die Verschlüsselung von DNS-Abfragen schützen sich Anwender vor dem Ausspionieren des Surfverhaltens. Anders als beim Google-Browser Chrome können Firefox-Nutzer…

2 Tagen ago

Opera R2020 mit verbessertem Tab-Management

Opera 67.0 alias R2020 soll mit seinem verbessertem Tab-Management für Ordnung beim Surfen sorgen. Tabs lassen sich in insgesamt fünf…

2 Tagen ago