Categories: MobileSmartphone

Oppo zeigt Smartphone-Kamera mit 10-fachem optischem Zoom

Oppo hat bestätigt, dass es eine Technik entwickelt hat, die es erlaubt, eine Kamera mit einem zehnfachen optischen Zoom in ein Smartphone zu integrieren. Mit einem Post auf Weibo gewährt das Unternehmen einen ersten Blick auf technische Details und kündigt zudem die Vorstellung der Technologie auf dem Mobile World Congress an, der am 25. Februar in Barcelona startet.

Die Zoom-Funktion realisiert Oppo mit einem Triple-Kamera-System. Es besteht aus einer Hauptkamera, einer Weitwinkel-Optik und einer Zoom-Kamera. Letztere setzt auf ein Prisma, um einfallendes Licht umzulenken und durch ein parallel zur Gehäuserückseite angebrachtes Linsensystem zu leiten. Dessen Bildsensor ist wiederum nicht liegend, sondern stehend angeordnet.

Zusammen sollen die drei Kameras einen Brennweitenbereich abdecken, der auf Kleinbild umgerechnet 15,9 bis 159 Millimetern entspricht. Obwohl die Zoom-Funktion auf mehrere Optiken aufgeteilt ist, soll ein nahtloser und gleichmäßiger Übergang von Weitwinkel zu Tele möglich sein. Die Hauptkamera und die Periskop-Tele-Optik sollen zudem über eine doppelte optische Bildstabilisierung verfügen, um schärfere Bilder auch bei längeren Belichtungszeiten zu ermöglichen.

Laut Oppo ist die Technik bereit für die Massenfertigung. Mit ersten Smartphones mit einer Zehnfach-Zoom-Kamera ist aber wohl erst in einigen Monaten nach dem MWC zu rechnen.

Darüber hinaus will Oppo auf dem MWC einen neuen Fingerabdruck-Sensor präsentieren, der unter dem Display verbaut wird. Er soll eine 15-mal so große Fläche zum Erfassen eines Fingerabdrucks bieten wie die Lösungen der Konkurrenz. Dem Weibo-Eintrag zufolge würde dann ein Streifen, der fast ein Viertel der gesamten Displayfläche einnimmt, zum Entsperren eines Smartphones zur Verfügung stehen.

Schon 2017 hatte Oppo auf dem MWC ein Periskop-artig angeordnetes Teleobjektiv als Teil einer Dual-Smartphone-Kamera gezeigt. Es bot einen dreifachen optischen Zoom. Im Zusammenspiel mit der Hauptkamera sowie einer proprietären Technik für das Zusammenfügen von Bildern beider Optiken ergab sich eine Dual-Kamera mit einem verlustfreien 5-fachen Zoom.

Whitepaper

Studie zu Filesharing im Unternehmen: Kollaboration im sicheren und skalierbaren Umfeld

Im Rahmen der von techconsult im Auftrag von ownCloud und IBM durchgeführten Studie wurde das Filesharing in deutschen Unternehmen ab 500 Mitarbeitern im Kontext organisatorischer, technischer und sicherheitsrelevanter Aspekte untersucht, um gegenwärtige Zustände, Bedürfnisse und Optimierungspotentiale aufzuzeigen. Jetzt herunterladen!

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Gefahren im Foxit PDF-Reader

Check Point warnt vor offener Schwachstelle, die derzeit von Hackern für Phishing ausgenutzt wird.

1 Tag ago

Bitdefender entdeckt Sicherheitslücken in Überwachungskameras

Video-Babyphones sind ebenfalls betroffen. Cyberkriminelle nehmen vermehrt IoT-Hardware ins Visier.

1 Tag ago

Top-Malware in Deutschland: CloudEye zurück an der Spitze

Der Downloader hat hierzulande im April einen Anteil von 18,58 Prozent. Im Bereich Ransomware ist…

1 Tag ago

Podcast: „Die Zero Trust-Architektur ist gekommen, um zu bleiben“

Unternehmen greifen von überall aus auf die Cloud und Applikationen zu. Dementsprechend reicht das Burg-Prinzip…

2 Tagen ago

Google schließt weitere Zero-Day-Lücke in Chrome

Hacker nutzen eine jetzt gepatchte Schwachstelle im Google-Browser bereits aktiv aus. Die neue Chrome-Version stopft…

2 Tagen ago

Hacker greifen Zero-Day-Lücke in Windows mit Banking-Trojaner QakBot an

Microsoft bietet seit Anfang der Woche einen Patch für die Lücke. Kaspersky-Forscher gehen davon aus,…

2 Tagen ago