Creators Update: Microsoft nennt weitere Details zu kommendem Windows-10-Update

Microsoft hat auf einem Presseevent in New York weitere Details zu neuen Funktionen des unter dem Codenamen Redstone 2 entwickelten kommenden Updates für Windows 10 veröffentlicht. Die nun offiziell als Windows 10 Creators Update bezeichnete Aktualisierung soll ab Frühjahr 2017 kostenlos erhältlich sein. Sie bringt laut Microsoft vor allem „die 3D-Technologie auf Windows 10 Devices“.

Das wird unter anderem durch die neue Paint-3D-App ermöglicht. Sie erlaubt es Nutzern, 3D-Grafiken zu erstellen, zu bearbeiten und mit anderen Anwendern zu teilen. 3D soll aber auch in vorhandene Anwendungen wie PowerPoint und Edge Einzug halten. Außerdem sollen vorhandene 2D-Grafik-Stifte, die von Windows 10 unterstützt werden, künftig in der Lage sein, 3D-Objekte zu bearbeiten.

Für das Creators Update sollen Hersteller Virtual-Reality-Brillen zu Preisen ab 299 Dollar anbieten (Bild: Microsoft).Mit dem Creators Update treibt Microsoft aber auch die Verbreitung von Mixed-Reality-Erfahrungen voran. Es verspricht „günstiges Zubehör wie VR-Brillen“ von Herstellern wie HP, Lenovo, Dell, Acer und Asus. Sie sollen zu Preisen ab 299 Dollar in den Handel kommen.

An Gamer richtet sich die neue integrierte Streaming-Plattform „Beam“. Sie soll das Streaming von Spielen erleichtern. Mithilfe einer Arena-Funktion können Spieler zudem eigene Online-Multiplayer-Turniere einrichten.

Neue Windows-Shell-Techniken sollen zudem die Kommunikation zwischen Nutzern und den Austausch von Dateien erleichtern. Die Funktion „MyPeople“ erlaubt es, Kontakte an die Taskleiste anzuheften. Dokumente lassen sich so per Drag and Drop an diese Personen weiterleiten. Unterstützt werden die jeweils für den Kontakt zur Verfügung stehenden Kommunikationsmittel wie E-Mail, Skype, Skype for Business und Xbox Live.

MyPeople vereinfacht das Weiterleiten von Dateien an häufig genutzte Kontakte (Bild: Microsoft).„Mit den vorgestellten Innovationen für Windows 10 heben wir Personal Computing auf eine neue Stufe“, erklärte Markus Nitschke, Leiter des Geschäftsbereichs Windows bei Microsoft Deutschland. „Windows 10 macht innovative Technologien wie 3D- und Mixed-Reality-Erfahrungen für jeden Kunden verfügbar.“ „Wir wollen, dass jeder ein 3D-Schöpfer ist“, ergänzte Terry Myerson, Chef der Windows and Devices Group.

ANZEIGE

Sie haben Optimierungsbedarf bei Ihren Logistikprozessen?

Die Lösung lautet: Dokumentenmanagement. Erfahren Sie im kostenlosen E-Book, wie ein Dokumentenmanagement-System (DMS) Ihnen helfen kann, Ihre Logistikprozesse zu verbessern – von der Artikelnummer bis zur Zustellung. Lesen Sie außerdem, wie Sie ein DMS auch im laufenden Betrieb zeit- und kostensparend implementieren können.

[mit Material von Mary Jo Foley, ZDNet.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Windows? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Was macht attraktive Onlineshops und Co. in den Augen von Kunden aus?

Onlineshopping ähnelt zunehmend einem persönlichen Einkaufserlebnis in einem Offline-Geschäft. Mittlerweile haben Unternehmen reichliche Erfahrungen sammeln…

17 Stunden ago

Intel übertrifft die Erwartungen im vierten Quartal

Der Umsatz steigt auf 19,5 Milliarden Dollar. Es ist der höchste Quartalsumsatz in der Geschichte…

2 Tagen ago

Android-Apps unter Windows 11: Microsoft kündigt Betatest für Februar an

Microsoft realisiert die Funktion in Zusammenarbeit mit Intel und Amazon. Eigentlich sollte Windows 11 schon…

2 Tagen ago

Gartner: CO2-Emissionen von Hyperscalern beeinflussen Cloud-Einkauf

Nachhaltigkeitsinvestitionen werden zunehmen, da Umwelt-, Sozial- und Governance-Faktoren (ESG) die Berichterstattung der Unternehmen verändern.

2 Tagen ago

US-Handelsministerium: Chipkrise zieht sich bis ins zweite Halbjahr 2022

Ein Grund für die anhaltende Knappheit ist die weiterhin hohe Nachfrage. Ereignisse wie die Corona-Pandemie…

3 Tagen ago

Android-Malware stiehlt Geld und löscht Daten

Der Trojaner BRATA nimmt inzwischen auch Nutzer in den USA und Spanien ins Visier. Er…

3 Tagen ago