Categories: CloudCloud-Management

Microsoft: Fast ein Drittel aller Azure-VMs läuft unter Linux

Microsoft hat auf der Konferenz DockerCon 2016 Zahlen zu seiner Azure-Cloud genannt. Der zuständige Chief Technology Officer Mark Russinovich sagte etwa, der Anteil von Virtuellen Maschinen (VMs) mit Linux habe sich auf fast ein Drittel gesteigert, von 25 Prozent vor einem Jahr. Die verbleibenden zwei Drittel der Azure-Kunden setzen Windows Server ein.

Russinovich kündigte auch zusätzliche Unterstützung von Container-Technologien an. Insbesondere demonstrierte er schon einmal die angekündigte Unterstützung von Windows Server im Azure Container Service (ACS). Dieser ist zwar seit April 2016 allgemein verfügbar, aber nur für Linux-Container.

ACS ermöglicht Orchestrierung von Anwendungen mit Apache Mesos oder Docker Swarm. Nutzer können damit laut Microsoft auch Container-Workloads nach und von Azure verschieben, ohne Änderungen am Code vorzunehmen.

HIGHLIGHT

Hochsicherheitstechnik für mobile Endgeräte: Die Vorteile von Samsung KNOX

Wenn Smartphones beruflich und privat genutzt werden, steht der Schutz sensibler Unternehmensdaten auf dem Spiel. Samsung KNOX™ bietet einen mehrschichtigen, hochwirksamen Schutz, ohne die Privatsphäre der Mitarbeiter anzutasten.

Russinovich zeigte während seiner Rede zudem eine Preview von SQL Server unter Linux in einem Docker-Container. Dabei lief die Datenbanklösung konkret unter Ubuntu, dieses wiederum unter Docker Swarm innerhalb von Docker Datacenter, das auf Azure eingesetzt wurde. SQL Server für Linux ist derzeit als eingeschränkte Preview im Test. Microsoft wird die Datenbank voraussichtlich Mitte 2017 allgemein verfügbar machen.

Docker Datacenter steht ab sofort im Azure Marketplace bereit. Zusätzlich wurde es zu DockerCon erweitert: Es kann jetzt hybride Container-basierte Anwendungen verwalten, die unter Azure oder erstmals auch Azure Stack in einem lokalen Rechenzentrum laufen, das Microsoft Kunden und Partnern seit Ende Januar 2016 als Preview anbietet.

Laut einem Blogbeitrag, der die Ankündigung bei DockerCon ergänzt, hat sich die Zahl der Container unter Azure nutzenden Kunden in den ersten Monaten des Jahres 2016 vervierfacht. Etwa 25 Prozent sind den Fortune 500 zuzuordnen. Die Zahl der eingesetzten Container verdoppelte sich.

[mit Material von Mary Jo Foley, ZDNet.com]

Tipp: Was wissen sie über Microsoft? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Florian Kalenda

Seit dem Palm Vx mit Klapp-Tastatur war Florian mit keinem elektronischen Gerät mehr vollkommen zufrieden. Er nutzt derzeit privat Android, Blackberry, iOS, Ubuntu und Windows 7. Die Themen Internetpolitik und China interessieren ihn besonders.

Recent Posts

Gefahren im Foxit PDF-Reader

Check Point warnt vor offener Schwachstelle, die derzeit von Hackern für Phishing ausgenutzt wird.

4 Tagen ago

Bitdefender entdeckt Sicherheitslücken in Überwachungskameras

Video-Babyphones sind ebenfalls betroffen. Cyberkriminelle nehmen vermehrt IoT-Hardware ins Visier.

4 Tagen ago

Top-Malware in Deutschland: CloudEye zurück an der Spitze

Der Downloader hat hierzulande im April einen Anteil von 18,58 Prozent. Im Bereich Ransomware ist…

4 Tagen ago

Podcast: „Die Zero Trust-Architektur ist gekommen, um zu bleiben“

Unternehmen greifen von überall aus auf die Cloud und Applikationen zu. Dementsprechend reicht das Burg-Prinzip…

4 Tagen ago

Google schließt weitere Zero-Day-Lücke in Chrome

Hacker nutzen eine jetzt gepatchte Schwachstelle im Google-Browser bereits aktiv aus. Die neue Chrome-Version stopft…

4 Tagen ago

Hacker greifen Zero-Day-Lücke in Windows mit Banking-Trojaner QakBot an

Microsoft bietet seit Anfang der Woche einen Patch für die Lücke. Kaspersky-Forscher gehen davon aus,…

4 Tagen ago