Categories: MobileMobile OS

iOS 17.5: Apple erlaubt Download von Apps aus dem Web

Apple hat eine weitere Neuerung angekündigt, mit der das iPhone-Betriebssystem iOS weiter für Apps aus anderen Quellen als dem Apple App Store geöffnet wird. Mit dem nächsten Update für iOS 17 wird es möglich sein, Apps direkt von Websites herunterzuladen und zu installieren. Die Änderung gilt allerdings ausschließlich für Nutzer in der Europäischen Union.

Der iPhone-Hersteller hatte schon mit dem Update auf iOS 17.4 eine wichtige Vorgabe des Digital Market Act (DMA) umgesetzt und App-Marktplätze von anderen Anbietern zugelassen – wenn auch nur unter strengen Auflagen. Einige dieser Auflagen gelten auch für die Installation über eine Website: Entwickler müssen seit mindestens zwei Jahren in Folge im Apple Developer Program registriert sein, eine App mit mindestens mehr als einer Million erstmaligen Installationen in der EU im vergangenen Jahr haben und sich Apples Richtlinien für die Genehmigung von Apps unterwerfen.

Entwickler, die diese Anforderungen erfüllen, erhalten Zugang zu einer Programmierschnittstelle für Web-Downloads. Apps, die über eine Website bezogen wurden, müssen sich zudem so verhalten, als wären sie über den App Store heruntergeladen worden. Zudem muss es möglich sein, die Apps wie gewohnt zu sichern, wiederherzustellen und zu aktualisieren.

Das sogenannte Sideloading, also die Installation von Apps aus anderen Quellen als dem App Store, erlaubt es Entwicklern, die von Apple geforderte Provision von bis zu 30 Prozent zu vermeiden. Allerdings hält das Unternehmen aus Cupertino auch dann die Hand auf: Für per Sideloading installierte Apps verlangt Apple eine sogenannte Core Technology Fee in Höhe von 0,50 Euro. Unklar ist, ob die EU diese Regelung und auch die Erweiterung des Sideloading als ausreichend einstuft, damit Apple die Vorgaben des DMA erfüllt.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Apple entwickelt Hochsicherheits-OS für seine KI-Rechenzentren

Es soll die Grundlage für die Sicherheitsfunktion Private Compute Cloud bilden. Diese wiederum soll die…

10 Minuten ago

Google schließt schwerwiegende Sicherheitslöcher in Chrome

Sie stecken unter anderem in der JavaScript Engine V8. Betroffen sind Chrome für Windows, macOS…

7 Stunden ago

Cyberkriminelle umgehen Sicherheitsvorkehrungen mit Powershell-Skripten

Nutzer werden per Social Engineering dazu verleitet, Schadcode in die Windows PowerShell einzugeben. Die Skripte…

1 Tag ago

In 3 von 4 Büros wird noch gefaxt

Laut Bitkom-Umfrage faxt ein Viertel der Unternehmen häufig oder sehr häufig. Grund ist vor allem…

2 Tagen ago

Salesforce baut KI-Angebot aus

Mehrere neue Copilot-Lösungen sollen Marketiers und Händlern helfen, ihre Kunden kanalübergreifend anzusprechen.

2 Tagen ago

Fast jedes zweite Passwort in einer Minute knackbar

Dies zeigt eine Analyse von fast 200 Millionen Passwörtern, die der Security-Spezialist Kaspersky im Darknet…

2 Tagen ago