Studie: 2023 wurden in Deutschland 1,8 Millionen Nutzerkonten gehackt

Der IT-Sicherheitsanbieter Surfshark hat eine internationale Studie zu Datenpannen veröffentlicht. Demnach ging die Zahl der Vorfälle im vergangenen Jahr in Deutschland um 60 Prozent gegenüber dem Vorjahr zurück. Trotzdem wurden 2023 hierzulande rund 1,8 Millionen gehackte Nutzerkonten registriert.

Die 1,8 Millionen kompromittierten Konten bedeuten, dass hierzulande durchschnittlich drei Konten pro Minute gehackt wurden. Gemessen an der Anzahl gehackter Konten kommt Deutschland im Jahr 2023 im europäischen Vergleich auf Platz sieben. Weltweit platziert die Studie Deutschland indes auf Rang 15 der am häufigsten gehackten Länder.

Im Vergleich zur Schweiz (500.000) kam Deutschland damit auf nahezu dreimal so viele Datenpannen, in Österreich waren es hingegen 10-mal weniger (170.000). Beim Blick auf die Datenpannendichte fällt auf, dass die Schweiz die Rangliste mit 58 gehackten Konten pro 1.000 Einwohnern anführt, gefolgt von Deutschland mit 22 sowie Österreich mit 19 Hacks.

Weltweit wurden im Jahr 2023 insgesamt 300 Millionen Konten offengelegt, wobei die Vereinigten Staaten mit rund 30 Prozent aller Datenlecks (97 Millionen) den ersten Platz belegten. Dahinter folgen Russland (79 Millionen), von Frankreich (10 Millionen), Spanien (8 Millionen) und Indien (5 Millionen).

„Rückblickend auf 2023 lässt sich bei Datenpannen ein positiver Trend beobachten – nämlich ein 20 prozentiger Rückgang betroffener Nutzerkonten im Vergleich zu 2022“, sagte Monika Sackute, Sursharks Country Managerin für Deutschland. „Selbst ein einziges Datenleck kann unbefugten Zugriff zur Folge haben und damit Missbrauch personenbezogener Daten sowie möglichen Identitätsdiebstahl oder finanziellen Verlust bedeuten. Die Nutzung ein und derselben Passwörter für mehrere Konten macht Hackern das Leben denkbar einfach, daher ist es entscheidend, individuelle und sichere Passwörter für unterschiedliche Online-Dienste zu verwenden.“

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Roblox: 34 Millionen Zugangsdaten im Darknet

Laut Kaspersky nehmen Infostealer gerade auch Spieleplattformen ins Visier. Neue Studie untersucht Angriffe zwischen 2021…

1 Stunde ago

EU-Datenschützer kritisieren Facebooks „Zustimmung oder Bezahlung“-Modell

Ohne eine kostenlose Alternative, die ohne Zustimmung zur Verarbeitung personenbezogener Daten zu Werbezwecken auskommt, ist…

3 Tagen ago

Europol meldet Zerschlagung der Phishing-as-a-Service-Plattform LabHost

LabHost gilt als einer der größten Phishing-Dienstleister weltweit. Die Ermittler verhaften 37 Verdächtige, darunter der…

3 Tagen ago

DE-CIX Frankfurt bricht Schallmauer von 17 Terabit Datendurchsatz pro Sekunde

Neuer Datendurchsatz-Rekord an Europas größtem Internetknoten parallel zum Champions-League-Viertelfinale.

3 Tagen ago

Samsungs neuer LPDDR5X-DRAM erreicht 10,7 Gbit/s

Die neuen Chips bieten bis zu 25 Prozent mehr Leistung. Samsung steigert auch die Energieeffizienz…

4 Tagen ago

Cisco warnt vor massenhaften Brute-Force-Angriffen auf VPNs

Betroffen sind Lösungen von Cisco, Fortinet, SonicWall und anderen Anbietern. Die Hacker nehmen Konten mit…

4 Tagen ago