Categories: Studie

Prognose: IT-Ausgaben steigen 2024 voraussichtlich um 6,8 Prozent

Die IT-Ausgaben sollen in diesem Jahr weltweit auf rund 5 Billionen Dollar ansteigen. Das würde einem Plus gegenüber 2023 von 6,8 Prozent entsprechen. Damit korrigieren die Marktforscher von Gartner ihre Prognose jedoch insgesamt nach unten. Im Vorquartal waren sie noch von einem Wachstum von 8 Prozent ausgegangen.

Im vergangenen Jahr hatte generative KI zwar einen großen Hype ausgelöst, Gartner geht aber davon aus, dass dieser Trend den Anstieg der IT-Ausgaben in naher Zukunft nicht wesentlich verändern wird. „2024 wird das Jahr sein, in dem Unternehmen tatsächlich in die Einsatzplanung von GenAI investieren. Die IT-Ausgaben werden jedoch durch traditionellere Kräfte wie Rentabilität und Arbeitskraft getrieben und durch eine anhaltende Welle der Veränderungsmüdigkeit nach unten gezogen“, sagte John-David Lovelock, Distinguished Vice President Analyt bei Gartner.

IT-Services werden nach Ansicht der Marktforscher 2024 zum größten Segment der IT-Ausgaben aufsteigen. Mit einem Wachstum von 8,7 Prozent sollen sie die Marke von 1,5 Billionen Dollar übersteigen. 2023 entfiel der größte Anteil noch auf die Kommunikationsdienste. Sie sollen in diesem Jahr aber nur um 2,3 Prozent zulegen und rund 1,47 Billionen Dollar erreichen.

Eine Kehrtwende sagt Gartner für die Geräte-Sparte voraus. 2023 sanken die Ausgaben in diesem Bereich um 8,7 Prozent – 2024 sollen sie wieder um 4,6 Prozent zulegen. Ein nahezu konstantes Wachstum werden der Prognose zufolge die Bereiche Data Centre Systems und Software erreichen, wobei Software mit einem erneuten Plus von über 12 Prozent die Marke von einer Billion Dollar überspringen wird.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Datenmanagementspezialist Solita gründet Einzelhandelssparte

Investitionen in neue Digitalisierungslösungen und datengesteuerte Abläufe für den Einzelhandel

5 Stunden ago

Bitkom startet digitales Länder-Ranking

An der Spitze steht der Stadtstaat Hamburg. Dahinter folgen Berlin und Bayern. Schlusslichter sind Sachsen-Anhalt…

6 Stunden ago

Oktober 2025: Microsoft bestätigt Support-Ende für Office 2016 und 2019

Sicherheitsupdates, Fehlerkorrekturen und technische Unterstützung enden mit dem Oktober-Patchday 2025. Das Support-Ende gilt auch für…

8 Stunden ago

Prognose: 75 Prozent der Softwareentwickler nutzen bis 2028 KI-Assistenten

Im vergangenen Jahr liegt der Anteil bei 10 Prozent. Mehr als die Hälfte der Unternehmen…

10 Stunden ago

Die Probleme der beliebtesten Sportart: Wird Fußball langweilig?

Fußball ist in Europa die unangefochtene Nummer 1, wenn es um Sport geht. Millionen von…

11 Stunden ago

Weltweiter Smartphonemarkt wächst 7,8 Prozent im ersten Quartal

Die Marktforscher von IDC sehen Samsung in einer stärkeren Position als in den vergangenen Quartalen.…

1 Tag ago