Categories: BrowserWorkspace

Chrome 120: Google schaltet neuen Sicherheits-Check frei

Google hat die finale Version von Chrome 120 veröffentlicht. Das Update enthält neue Funktionen und schließt mehrere Sicherheitslücken. Unter anderem profitieren Nutzer von einer neuen Sicherheits-Prüfung, die allerdings nur auf dem Desktop zur Verfügung steht.

Der proaktive Safety Check prüft Google zufolge den Browser regelmäßig auf mögliche Sicherheitsprobleme. Nutzer werden zudem über mögliche sicherheitsrelevante Einstellungen informiert, die ihre Aufmerksamkeit benötigen. In den Einstellungen für Datenschutz und Sicherheit zeigt Chrome 120 zudem eine neue Übersicht an, die Nutzern den aktuellen Sicherheitsstatus zeigt.

Nutzer von Geräten mit Android 7 Nougat sollten zudem beachten, dass sie das Update auf Chrome 120 nicht erhalten. Chrome 119 ist die letzte Version, die Android 7 unterstützt. Ab Chrome 120 setzt Google Android 8 Oreo voraus.

Den Versionshinweisen zufolge beseitigen die Entwickler mit Chrome 120 insgesamt zehn Sicherheitslücken. Details nennt Google allerdings nur zu fünf Anfälligkeiten. Von den beiden schwerwiegendsten Fehlern geht ein hohes Risiko aus. Ein Angreifer könnte unter Umständen Schadcode einschleusen und in der Sandbox des Browsers ausführen. Betroffen sind die Komponenten Media Stream und Side Panel Search, in denen jeweils ein Use-after-free-Bug steckt.

Ein mittleres beziehungsweise niedriges Risiko geht von Fehlern in Media Capture, Autofill und Web Browser UI aus. Die Entdecker dieser Schwachstellen erhalten von Google zwischen 1000 und 2000 Dollar. Die höchste Prämie der genannten fünf Anfälligkeiten (10.000 Dollar) erhält der Forscher Cassidy Kim, der Ende Oktober den Fehler in Media Stream gemeldet hat.

Chrome 120 ist ab sofort für Windows, macOS, Linux, Android und auch iOS erhältlich. Nutzer, die den Browser bereits einsetzen, erhalten das Update automatisch. Unter Umständen ist ein Neustart von Chrome erforderlich, um die Installation abzuschließen.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Deutschland in Europa am dritthäufigsten von Ransomware betroffen

Bericht "Hi-Tech Crime Trends 23/24" von Group-IB zeigt, dass Fertigung, Immobilien und Logistik im Fokus…

3 Tagen ago

Copilot for Finance

Das Add-on für Microsoft 365 bietet KI-gestützte, rollenspezifische Workflow-Automatisierung, Empfehlungen sowie geführte Aktionen im Arbeitsablauf.

3 Tagen ago

Confare #ImpactChallenge 2024 – jetzt einreichen und nominieren!

Mit der #ImpactChallenge holt die IT-Plattform Confare IT-Verantwortliche auf die Bühne, die einen besonderen Impact…

4 Tagen ago

KI-Bots und Menschen werden immer öfter verwechselt

Forscher der University of Notre Dame haben eine Studie mit KI-Bots durchgeführt.

4 Tagen ago

Qakbot lebt und bleibt gefährlich

Sophos X-Ops hat eine neue Variante der Qakbot-Malware entdeckt und analysiert.

5 Tagen ago

Deutlicher Anstieg der Ransomware-Forderungen

Threat Report von Arctic Wolf: Cyberkriminelle setzten 2023 neben Ransomware auch weiterhin auf Business E-Mail…

6 Tagen ago