Nach Hackerangriff: Südwestfalen-IT stellt Plan für Notbetrieb und Wiederanlauf vor

Der von Hackern mit Ransomware lahmgelegte kommunale IT-Dienstleister Südwestfalen-IT (SIT) hat ein Konzept für den Wiederanlauf seiner Basis-Infrastruktur vorgestellt. Der Plan sieht vor, dass den betroffenen Kommunen noch vor Weihnachten die ersten Fachverfahren zumindest im Notbetrieb wieder zur Verfügung stehen sollen.

Das Konzept wurde unter anderem auf Basis eines ersten Untersuchungsberichts erstellt. Dieser bewertet nach Angaben des Unternehmens die Möglichkeiten eines sicheren Wiederanlaufens der am 30. Oktober abgeschalteten Systeme. In dem Zusammenhang weist Südwestfalen-IT auf die Aussage eines externen Dienstleisters für Cybersicherheit hin, wonach die „unverzügliche Reaktion der SIT am 30. Oktober den professionellen Angriff erfolgreich stoppen“ konnte. Dadurch sei unter anderem ein Übergreifen auf die Systeme der Kreise und Kommunen verhindert worden.

Erste wesentliche Dienstleistung will das Unternehmen nun ab Mitte Dezember in einem Notbetrieb zur Verfügung stellen. Dazu sollen Leistungen wie das Ausstellen von Ausweisen, Pässen und Führerscheinen sowie die Anmeldung von Geburten, Todesfällen und Hochzeiten gehören. Priorisiert werden zudem die Fachverfahren für die Auszahlung von aktuell berechneten Sozialhilfeleistungen und Wohngeld sowie die KFZ-Zulassung. Für letzteres kooperieren einige der betroffenen Städte und Gemeinden derzeit mit Kommunen in benachbarten Kreisen.

Darüber hinaus teilte die SIT mit, dass sie ein Hilfsangebot des kommunalen IT-Dienstleisters regio IT Aachen angenommen habe. Das Unternehmen werde die Arbeit der SIT in den nächsten Monaten mit Personal, Technik und Know-how unterstützen.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Chatbot für nachhaltigen Lebensmittelkauf

Die Kennzeichnung von Lebensmitteln ist allzu oft ein Buch mit sieben Siegeln. Ein bayrisches Forschungsprojekt…

18 Stunden ago

KI-gestützte Flugsicherung auf Vertiports

Wie schützt man Landeplätze für Flugtaxis? Forschende am Fraunhofer-Institut entwickeln gerade ein passendes Sensornetzwerk.

19 Stunden ago

9 von 10 Pornokonsumenten haben ungeschützten Cyberverkehr

3 Prozent der Befragten gucken Inhalte sogar im Büro. Lediglich 6 Prozent schützen sich mit…

20 Stunden ago

Sind Smartphones auch ohne Apps denkbar?

Warum sich noch mit Details beschäftigen? Ende Februar will die Telekom zeigen, wie ein KI-Assistent…

2 Tagen ago

So viele Deutsche reinigen ihre Devices nie

Tastaturen und Touchscreens lieben Keime. Hygiene wäre gut. Dass es damit im Alltag nicht weit…

2 Tagen ago

Die Rolle von Künstlicher Intelligenz in der Fachübersetzung

In der heutigen globalisierten Welt spielt die Fachübersetzung eine entscheidende Rolle bei der Überbrückung von…

2 Tagen ago