Microsoft schließt Hintertür für kostenlose Windows-10-Upgrades

Microsoft hat eine Hintertür geschlossen, die zuletzt immer noch ein kostenloses Upgrade von Windows 7 oder Windows 8.1 auf Windows 10 erlaubte. Eigentlich endete die dafür vorgesehene Frist bereits am 29. Juli 2016. Zu dem Zeitpunkt sah Microsoft jedoch davon ab, die Upgrade-Option auch auf seinen Aktivierungsservern abzuschalten.

In den vergangenen mehr als sieben Jahren konnten Nutzer weiterhin eine vorhandene Installation von Windows 7 oder Windows 8.1 kostenlos auf Windows 10 umstellen. Tatsächlich war es sogar möglich, Windows 10 neu zu installieren und mit einem Lizenzschlüssel von Windows 7 oder Windows 8.1 zu aktivieren. Auch ein Upgrade von Windows 10 Home auf Windows 10 Pro konnte mit einem Lizenzschlüssel von Windows 7 Pro oder Windows 8.1 Pro durchgeführt werden.

Technik-Publikationen wie ZDNet.com hatten schon im Januar 2017 auf das Schlupfloch hingewiesen. Kommentare von Lesern des Artikels aus September 2018 belegen, dass das kostenlose Upgrade weiterhin funktionierte.

Microsoft hingegen hatte die „Verlängerung“ der Frist für das kostenlose Upgrade auf Windows 10 nie offiziell kommuniziert. Im Microsoft Device Partner Center, eine auf OEM-Partner ausgerichtete Website des Unternehmens, weist Microsoft nun allerdings offiziell auf die Änderung hin. „Das kostenlose Upgrade-Angebot von Microsoft für Windows 10 / 11 endete am 29. Juli 2016. Der Installationspfad für das kostenlose Upgrade von Windows 7 / 8 ist nun ebenfalls entfernt. Upgrades auf Windows 11 von Windows 10 sind weiterhin kostenlos“, heißt es in einem am 20. September veröffentlichten Beitrag.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Chrome 124 schließt 23 Sicherheitslücken

Darunter ist ein weiterer Sandbox-Escape. Angreifer können unter Umständen aus der Ferne Schadcode einschleusen und…

27 Minuten ago

Plus 8 Prozent: Gartner hebt Prognose für IT-Ausgaben an

Sie steigt auf 8 Prozent Wachstum in diesem Jahr. Der Bereich IT-Services wächst in diesem…

14 Stunden ago

Hacker verbreiten neue Windows-Backdoor per Word-Add-in

Die Hintermänner stammen mutmaßlich aus Russland und haben staatliche Unterstützung. Die Backdoor Kapeka wird seit…

14 Stunden ago

Brand-Phishing: Microsoft und Google im ersten Quartal weiter führend

Cyberkriminelle haben auf Zahlungs- und Zugangsdaten abgesehen. LinkedIn landet auf dem ersten Platz. Zudem verhelfen…

15 Stunden ago

Firefox 125 verbessert PDF Viewer und Sicherheit

Texte können nun im PDF Viewer farblich markiert werden. Firefox blockiert zudem mehr verdächtige Downloads…

22 Stunden ago

KI-Gesetz: EU macht ernst mit Risikomanagement und Compliance

Unternehmen haben nicht mehr viel Zeit, ihre KI-fähigen Systeme zu katalogisieren und zu kategorisieren, sagt…

22 Stunden ago