Categories: CloudCloud-Management

Neues AWS-Tool ermittelt CO2-Fußabdruck der Cloud-Nutzung

Amazon Web Services (AWS) hat ein Tool veröffentlicht, mit dem Kunden sehen können, wie viel Kohlendioxid (CO2) ihre Nutzung von Cloud-Computing-Diensten freisetzt. AWS hat das kostenlose Customer Carbon Footprint Tool eingeführt, um seinen Kunden zu helfen, die Kohlenstoffemissionen zu ermitteln, die ihre EC2-Instanzen und andere Rechen- und Netzwerkdienste erzeugen.

Die Berichte enthalten detaillierte Angaben zu den in kommerziellen AWS-Regionen verwendeten Emissionen und werden monatlich berechnet. AWS weist darauf hin, dass sich die Berichterstattung um drei Monate verzögert, was auf den zugrunde liegenden Abrechnungszyklus der Stromversorger zurückzuführen ist.

Das Tool kann von der AWS-Abrechnungskonsole aus geöffnet werden, nachdem man im Menü auf den Abschnitt „Cost & Usage Reports“ geklickt hat. Das Customer Carbon Footprint Tool bietet eine Zusammenfassung der Emissionen in verschiedenen Regionen durch Services wie EC2 und den S3-Speicherdienst. Alle Messungen werden in metrischen Tonnen Kohlendioxid-Äquivalent (MTCO2e) angegeben.

Das neue Tool von AWS unterstreicht den Trend unter den Technologieunternehmen, die Auswirkungen ihrer Dienste auf die Umwelt zu messen und zu verbessern. Das neue Tool von AWS kommt kurz nachdem Salesforce und Google die allgemeine Verfügbarkeit von Net Zero Cloud 2.0 angekündigt haben, um Kunden dabei zu helfen, im Sinne des Kohlenstoffausstoßes „klimaneutral“ zu werden.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Digitale Matching-Plattform für Unternehmen und IT-Freelancer

Damit IT-Freelancer und Unternehmen einfacher zueinander finden, hat der Personaldienstleister Hays die Matching-Plattform "Tribeworks" gelauncht.

18 Stunden ago

Mit ChatGPT und Dall-E richtig starten

Kostenloses Webinar der Online-Marketing-Academy am 18.7. zum Einstieg in KI-Tools.

18 Stunden ago

Podcast: Geschäftsprozesse mit generativer KI automatisieren

Wie sich unstrukturierte Daten unter anderem für die Automatisierung von Rechnungsprozessen nutzen lassen, erklärt Ruud…

18 Stunden ago

Was macht Check Point als attraktiver Arbeitgeber aus?

Kim Forsthuber von Checkpoint erklärt, wie sie zum Security-Anbieter gekommen ist und was sie an…

3 Tagen ago

Android-Malware Rafel RAT aufgedeckt

Bösartiges Tool wird für Spionage, Fernzugriff, Datenklau und Ransomware verwendet. Check Point-Sicherheitsforscher beobachten Angriffe in…

3 Tagen ago

US-Regierung verhängt Verkaufsverbot gegen Kasperskys Antivirensoftware

Es tritt bereits im Juli in Kraft. Ab Ende September wird auch der Wiederverkauf von…

3 Tagen ago