Categories: BrowserWorkspace

Firefox 96 verbessert Effizienz des Haupt-Browserprozesses

Mozilla hat Firefox 96 für Windows, macOS und Linux sowie Firefox 96 für Android zum Download freigegen. Auf der Desktop-Seite hat Mozilla in seiner neuesten Version „signifikante Verbesserungen“ an der eingebauten Geräuschunterdrückung und der automatischen Verstärkungsregelung des Browsers für Audiosignale vorgenommen. Diese Verbesserungen richten sich an Benutzer von webbasierten Videochats, insbesondere an solche, die Software oder Hardware ohne eigene integrierte Methoden zur Unterdrückung von Hintergrundgeräuschen oder zur automatischen Steuerung der Mikrofoneingangspegel des Benutzers verwenden. In diesem Zusammenhang hat Mozilla auch „leichte Verbesserungen“ an der Technologie zur Echounterdrückung vorgenommen, die Lautsprechern in schlechten akustischen Umgebungen hilft, Resonanzen zu vermeiden.

Die zweite wichtige Neuerung in Version 96 konzentriert sich auf die Verringerung der Belastung des Haupt-Prozesses, wodurch der Browser auf älteren, langsameren oder überlasteten Systemen ohne ausreichende Ressourcen für die Verarbeitung und den Speicherbedarf besser funktionieren soll.

Neu ist auch in der Desktop-Version eine neue Einstellung für die Durchsetzung von Cookies, die standardmäßig die „Same-Site=lax“-Richtlinie anwenden wird. Mozilla behauptet, dass dies dazu beiträgt, Nutzer besser gegen Cross-Site Request Forgery (CSRF) Angriffe zu schützen.

In der Android-Version hat Mozilla eine neue Funktion zur Hervorhebung des Browserverlaufs hinzugefügt, die den Nutzern hilft, kürzlich besuchte Websites zu finden, sowie Verbesserungen an den Bildern, die für kürzlich hinzugefügte Lesezeichen auf der Startseite angezeigt werden.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Erneut mehr als 90 schädliche Apps im Google Play Store entdeckt

Sie verbreiten einen Banking-Trojanern. Die Hintermänner nehmen mit Anatsa auch Nutzer in Deutschland ins Visier.

1 Tag ago

Markt für KI-Chips wächst 2024 voraussichtlich um 33 Prozent

Das Volumen des Markts steigt auf rund 71 Milliarden Dollar. Der Bereich KI-Beschleuniger für Server…

1 Tag ago

Container und Kubernetes für Cybersicherheitsvorfälle in Deutschland verantwortlich

Das gilt vor allem für Unternehmen mit mehreren Standorten. Viele Vorfälle sind auf Konfigurationsfehler und…

1 Tag ago

17 Prozent der Bundesbürger bereits auf Phishing hereingefallen

Mehr als die Hälfte der Nutzer in Deutschland kann nach eigenen Angaben Phishing und Spam…

1 Tag ago

Neue Technologie in Browsergames – Flash verschwindet und wird durch HTML5 ersetzt

Browsergames haben seit den frühen 2000er Jahren eine enorme Popularität erlangt und Millionen von Spielern…

1 Tag ago

Salesforce schmiedet Datenallianz

Der CRM-Marktführer stellt ein neues Ökosystem vor, das die Integration von Kunden- und Marktdaten erleichtern…

3 Tagen ago