Windows 10 erlaubt künftig selektives Blockieren von USB-Geräten

Microsoft hat eine neue Gruppenrichtlinienfunktion mit mehreren Ebenen vorgestellt. Sie soll es Administratoren ermöglichen, USB-Geräte selektiv zu blockieren. Bisher war dies unter Windows 10 nicht möglich.

Mit Windows 10-Gruppenrichtlinien können Administratoren zwar bereits die Einstellungs-App auf verwalteten PCs steuern, aber die Richtlinieneinstellungen waren in der Vergangenheit sehr grob. Jetzt können sie priorisiert werden, um zu verhindern, dass bestimmte USB-Speichergeräte mit einem PC verbunden werden, während andere zugelassen werden.

Für Windows 10 und das in Kürze erscheinende Windows 11 hat Microsoft die Möglichkeit geschaffen, diese Gerätesteuerungen anzuwenden, so dass Administratoren entscheiden können, welche Geräte in einer Organisation installiert werden können und welche Geräte verboten sind. Diese Funktion hat Auswirkungen auf die Sicherheit, da Administratoren beispielsweise verhindern können, dass Benutzer Schaden anrichten, indem sie fehlerhafte oder bösartige USB-Geräte wie Speichersticks oder Massenspeichergeräte verbinden. Außerdem lassen sich mit Hilfe von Gerätekennungen bestimmte Geräte oder Geräteklassen auf eine schwarze oder weiße Liste setzen.

Laut Microsoft wird die Funktion mit dem August 2021 Patchday, der am 10. August stattfindet, für die Allgemeinheit verfügbar sein.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Top-Malware in Deutschland: Remcos überholt CloudEye

Der Remote Access Trojan nutzt eine neue Verbreitungstechnik. Der auf Windows ausgerichtete Downloader CloudEye behauptet…

15 Minuten ago

Erste öffentliche Beta von Android 15 verfügbar

Google bietet die Vorabversion derzeit exklusiv für bestimmte Pixel-Geräte an. Zu den neuen Funktionen gehört…

2 Tagen ago

Apple warnt vor Spyware-Angriffen auf iPhones

Sie sind zielgerichtet und betreffen aktuell Nutzer in 92 Ländern weltweit. Bei den Angriffen kommt…

2 Tagen ago

Deutsche zeigen Mobile Banking die kalte Schulter

Mit ihren Dienstleistungen für Smartphones stoßen viele Banken eher auf Desinteresse. Eine Umfrage von Sopra…

2 Tagen ago

Google veröffentlicht weiteres Sicherheitsupdate für Chrome

Es beseitigt unter anderem einen möglichen Sandbox-Escape. Der Entdecker der Lücke erhält von Google eine…

3 Tagen ago

Bitkom sagt Verschärfung des IT-Fachkräftemangels voraus

Bis 2040 sollen in Deutschland mehr als 660.000 IT-Fachkräfte fehlen. Für das Jahr 2023 ermittelt…

3 Tagen ago