Categories: BreitbandNetzwerke

Vodafone senkt Gigabit-Tarif auf 40 Euro monatlich

Vodafone hat die 24-Monatstarife für Internetzugänge in seinem Kabelnetz angepasst. Der bislang schnellste Zugang mit 1 GBit/s Download und 50 MBit/s Upload kostet im neuen Tarif „GigaCable Max 1000“ pro Monat 39,99 Euro. Zunächst ist das Angebot allerdings bis Anfang April begrenzt. Gegenüber dem bisherigen Tarif „Red Internet & Phone 1000 Cable“ ist das eine Ersparnis von fünf Euro monatlich oder 11 Prozent.

Die Tarife mit 500 und 400 Mbit/s gibt es nicht länger. Stattdessen begrenzt sich das Angebot auf 200, 100 und 50 MBit/s. Auf seiner Internet-Seite zu den neuen Angeboten taucht zwar auch der Tarif GigaCable Max 500 auf, doch kostet dieser genauso viel wie der 1 GBit-Tarif. Allerdings werden Kunden mit GigaCable Max 500 automatisch auf 1 GBit/s umgestellt, sobald die Anschlussgeschwindigkeit unterstützt wird.

Während GigaCable Max 1000 pro Monat 39,99 Euro kostet, wobei keine versteckten Kosten wie eine Bereitstellungsgebühr anfallen, wird bei den anderen Tarifen nicht sofort klar, wie viel diese im Monat tatsächlich kosten. Vodafone unterteilt die monatlich anfallenden Kosten auf die ersten und die letzten 12 Monate. Zudem fallen in diesen Tarifen noch einmalige Kosten für die Bereitstellung in Höhe von 49,99 Euro ab. Fasst man alle Kosten zusammen, ergibt sich ein monatlicher Durchschnittspreis von 32,07 Euro für 200 MBit/s schnelles Internet. Für den 100 MBit/s-Anschluss zahlt man im Durchschnitt 29,57 Euro, während der günstigste Tarif mit 50 MBit/s pro Monat 27,07 Euro kostet.

Gegenüber anderen Anbietern können sich die Preise im Vodafone-Kabelnetz durchaus sehen lassen. In München zahlt man bei M-Net beispielsweise für den 300 MBit/s-Anschluss 46,15 Euro. Der Gigabit-Anschluss bei der deutschen Glasfaser kostet monatlich 57,49 Euro, wobei die Uploaddatenrate bei 500 MBit/s liegt. Und für den Kabelanschluss bei Pyur fallen für 400 MBit/s monatliche Kosten in Höhe von 34,25 Euro an.

Vodafone bietet Internetanschlüsse mit 1 GBit/s für insgesamt 17 Millionen Haushalte an. Bis 2022 sollen in Deutschland 25 Millionen Vodafone Gigabit-Anschlüsse entstehen.

Kai Schmerer

Kai ist seit 2000 Mitglied der ZDNet-Redaktion, wo er zunächst den Bereich TechExpert leitete und 2005 zum Stellvertretenden Chefredakteur befördert wurde. Als Chefredakteur von ZDNet.de ist er seit 2008 tätig.

Recent Posts

Scharfe Kritik an Intel AVX 512

Der Befehlssatz Intel Advanced Vector Extensions 512 (Intel AVX-512) hat offenbar Probleme. Linux-Urgestein Linus Torvalds…

9 Stunden ago

Schnäppchen: Roborock S5 Max für 413 Euro

Gearbest hat den Roborock S5 Max wieder einmal im Angebot. Der Versand erfolgt aus einem…

13 Stunden ago

Gartner erwartet rasche Erholung der IT-Ausgaben

Die Markforscher von Gartner erwarten, dass die globalen IT-Ausgaben im Jahr 2020 um 7,3 Prozent…

13 Stunden ago

Mobilfunknetze: Österreich und Schweiz liegen vor Deutschland

Die Mobilfunknetze in Österreich und der Schweiz sind bedeutend besser als in Deutschland. Die beste…

15 Stunden ago

Linux sucht neue Namen für „Blacklist/Whitelist“ und „Master/Slave“

Linux will künftig problematische Begriffe wie Master/Slave- und Blacklist/Whitelist nicht mehr verwenden und sucht nach…

17 Stunden ago

Anker präsentiert zwei neue Indoor-Überwachungskameras

Die eufy Indoor Cam 2K bietet Full-HD-Auflösung und ermöglicht auch Nachtaufnahmen. Neben dem Standardmodell für…

3 Tagen ago