Categories: SicherheitVirus

Trojaner LokiBot gibt sich als beliebter Game Launcher aus

Cyberkriminelle verteilen derzeit eine neue Version des Trojaners LokiBot. Ihre Opfer täuschen sie, indem sie die Malware als Launcher des Spieleentwicklers Epic Games tarnen, der für das weltweit bekannte Mulitplayer-Game Fortnite verantwortlich ist.

Aufgedeckt wurde die Kampagne von Forschern des Sicherheitsanbieters Trend Micro. Sie stellten bei ihrer Analyse unter anderem fest, dass LokiBot nun eine sehr ungewöhnliche Installationsroutine verwendet, um einer Entdeckung durch Antivirensoftware zu entgehen.

Wie genau der Trojaner verbreitet wird, konnten die Forscher nicht ermitteln. Sie glauben, dass die Verteilung über Phishing-E-Mails erfolgt, die massenhaft an mögliche Ziele verschickt werden. Fallen Nutzer auf eine solche E-Mail herein und installieren den falschen Launcher von Epic Games, der sogar über ein echtes Logo des Unternehmens verfügt, setzen sie unweigerlich den Infektionsprozess in Gang.

Der beginnt damit, dass zwei unterschiedliche Dateien im Programmverzeichnis des Systems abgelegt werden, eine C#-Quellcode-Datei und eine ausführbare .NET-Datei. Der Quellcode ist stark verschleiert und enthält zusätzlich unnützen Code, der keinerlei Funktion hat. Beides erlaubt es dem LokiBot-Installer jedoch, jegliche Sicherheitslösungen auszutricksen.

Sind beide Dateien im System angekommen, liest und kompiliert die .NET-Datei den C#-Code, bevor er entschlüsselt und LokiBot schließlich ausgeführt wird. Der Trojaner schließlich hat die Aufgabe, vertrauliche Informationen zu stehlen, alle Aktivitäten zu überwachen und weitere Schadsoftware einzuschleusen.

Erstmals wurde LokiBot im Jahr 2015 beschrieben. Seitdem entwickelte sich der Trojaner zu einer überaus produktiven Schadsoftware – wohl auch, weil irgendwann sein Quellcode durchgesickert ist. Seitdem können Cyberkriminelle ihre eigenen Varianten von LokiBot entwickeln.

„Unter den aktivsten Informationssammlern in freier Wildbahn sind die Verbesserungen bei der Installation und den Verschleierungsmechanismen ein Zeichen dafür, dass LokiBot in naher Zukunft nicht weniger werden wird“, schrieben die Forscher von Trend Micro in einem Blogbeitrag.

WEBINAR

BlackBerry CylancePERSONA – Flexible Sicherheitsrichtlinien für mobiles Arbeiten

Erfahren Sie in diesem Webinar, wie Sie die Vorteile von BlackBerry Intelligent Security in Ihrem Unternehmen voll ausschöpfen. Dazu zählen etwa eine höhere Endgerätesicherheit, ein verbesserter Bedienkomfort sowie eine erhöhte Produktivität bei reduzierten Kosten.

Stefan Beiersmann @beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Schnäppchen: Xiaomi Mi 10 für 662 Euro

Gegenüber dem offiziellen Verkaufspreis bietet der chinesische Online-Shop Gearbest das Mi 10 fast 140 Euro günstiger an. Leider gilt das…

6 Stunden ago

Xiaomi spendet 120.000 Atemschutzmasken

Das Deutsche Rote Kreuz nimmt die Lieferungen in Empfang und übernimmt die Verteilung in Abstimmung mit den lokalen Behörden. Weitere…

9 Stunden ago

Factsheet zur Einrichtung von Kurzarbeitergeld (Kug) in SAP HCM

SAP Full-Service-Provider Nexus / Enterprise Solutions erweitert angesichts von Corona Support und Kundenbetreuung – Neues Factsheet zu Kurzarbeitergeld und SAP…

10 Stunden ago

Windows 10: KB4535996 sorgt für Probleme bei VPN-Verbindungen

Betroffen sind sämtliche Windows-Versionen, die seit Herbst 2017 erschienen sind. Ein Neustart soll das Problem temprorär beheben. Anfang April will…

11 Stunden ago

Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge: März-Patch wird ausgeliefert

Das Update steht für die freien Geräte parat. Vor knapp zwei Monaten hatte Samsung die Provider-Modelle mit dem Januar-Sicherheitspatch versorgt.

12 Stunden ago

Microsoft: Nutzung der Clouddienste steigt um 775 Prozent

In den Regionen mit Ausgangsbeschränkungen steigt die Nutzund der Cloudienste erheblich. Vor allem Teams, Windows Virtual Desktop und Power BI…

14 Stunden ago