Categories: MobileNotebook

Acer Swift 3 mit AMD Ryzen 4000 oder Intel Core i7-1065G7

Acer hat auf der CES zwei neue Modelle seiner schlanken Notebook-Linie Swift 3 vorgestellt. Die Intel-Variante SF313-52/G mit Core i7-1065G7 verfügt über ein 13,5-Zoll-Display im 3:2-Format, während das AMD-Modell SF314-42 mit Ryzen 4000 und einem 14 Zoll großen 16:9-Bildschirm ausgestattet ist. Beide Geräte sollen noch im ersten Quartal in den Handel kommen. Das Swift 3 mit Intel-Prozessor erscheint Acer zufolge noch im Januar ab 999 Euro, während der Marktstart für die AMD-Variante erst im März ab 699 Euro erfolgt.

Acer Swift 3 SF313-52/G mit Intel Core i7-1065G7

Das Swift 3 SF313-52/G ist 15,95 mm (0,63 Zoll) dünn und wiegt nur 1,19 kg. Es verfügt über ein Display mit schmalen Rändern, das mit 83,65 Prozent ein hohes Verhältnis von Bildschirm zu Gehäuse bietet. Durch das Seitenverhältnis des 13,5 Zoll großen Bildschirms von 3:2 bietet dieser etwa 18 Prozent mehr Platz in Form von vertikaler Höhe zum Lesen.

Das Notebook hat Acer gemeinsam mit Intel im Rahmen des Innovationsprogramms mit dem Codenamen Project Athena entwickelt. Dadurch soll es Vorteile in den Bereichen Reaktionsfähigkeit, Aufwachzeit und Akkulaufzeit bieten. Als Grafiklösung kommt ein neuer Grafikprozessor von Nvidia zum Einsatz, der offiziell noch nicht vorgestellt wurde. Der Akku soll eine Laufzeit von bis zu 16 Stunden bieten. Außerdem unterstützt er eine schnelle Aufladung, die mit einer 30-minütigen Ladung bis zu 4 Stunden Nutzung ermöglicht. Eine beleuchtete Tastatur ermöglicht das Tippen in dunklen Umgebungen, und das Notebook unterstützt Wake On Voice (WoV), sodass Benutzer mit Cortana interagieren können, während sich das Gerät im Standby-Modus befindet.

Das Swift 3 SF313-52/G unterstützt über einen Fingerabdruckleser die Windows-10-Anmeldetechnik Hello. Der integrierte USB-C-Port unterstützt Thunderbolt 3, USB 3.1 Gen2 oder DisplayPort. Der integrierte Dual-Band Wi-Fi 6 (802.11ax) bietet im Vergleich zu Wi-Fi 5 (802.11ac) einen bis zu dreimal höheren Durchsatz und eine um bis zu 75 Prozent geringere Latenzzeit, sofern das Gerät über einen Wi-Fi-6-kompatiblen Router mit dem Netzwerk verbunden ist.

Acer Swift 3 SF314-42 mit AMD Ryzen 4000

Das AMD-Modell Swift 3 SF314-42 mit Ryzen-4000-Prozessor bietet einen 14 Zoll großen Bildschirm im 16:9-Format. Wie das Intel-Pendant wiegt es nur 1,2 Kilo und ist 15,95 mm dünn. Es wird in einem Metallgehäuse geliefert und bietet ähnlich schmale Displayränder wie die Variante mit Intel-Prozessor. Der Arbeitsspeicher kann mit bis zu 16 GByte LPDDR4-RAM und der Speicher mit bis zu 1 TByte (NVMe-SSD) konfiguriert werden. Wi-Fi 6 (802.11ax) ist ebenfalls mit an Bord. Anders als das Intel-Modell bietet die AMD-Variante jedoch kein Thunderbolt 3, sondern maximal USB 3.1 Gen2 mit 10 GBit/s.

Die neuen Ryzen-4000-Prozessoren bieten laut AMD deutlich mehr Leistung als vergleichbare Intel-Lösungen. Gegenüber dem Core i7-1065G7 bietet der Ryzen 7 4800U bei Multithreading-Anwendungen ein Leistungsplus von bis zu 49 Prozent. Allerdings gilt es abzuwarten, welche Prozessorvarianten Acer tatsächlich in den neuen Swift-3-Notebooks verbaut.

ANZEIGE

Auf zu neuen Höhen mit SkySQL, der ultimativen MariaDB Cloud

In diesem Webinar stellen wir Ihnen SkySQL vor, erläutern die Architektur und gehen auf die Unterschiede zu anderen Systemen wie Amazon RDS ein. Darüber hinaus erhalten Sie einen Einblick in die Produkt-Roadmap, eine Live-Demo und erfahren, wie Sie SkySQL innerhalb von nur wenigen Minuten in Betrieb nehmen können.

Kai Schmerer

Kai ist seit 2000 Mitglied der ZDNet-Redaktion, wo er zunächst den Bereich TechExpert leitete und 2005 zum Stellvertretenden Chefredakteur befördert wurde. Als Chefredakteur von ZDNet.de ist er seit 2008 tätig.

Recent Posts

Copilot Pro: Microsoft streicht GPT Builder – nach nur drei Monaten

Die Änderung gilt zumindest für die Consumer-Version von Copilot. Die Zukunft des GPT Builder für…

9 Stunden ago

QR-Code-Phishing 3.0: Verseuchte Codes mit ASCII-Zeichen

Per HTML und ASCII nachgebaute QR-Codes umgehen die Sicherheitsmaßnahmen optischer Texterkennung.

11 Stunden ago

Malware-Ranking: Androxgh0st-Botnet breitet sich in Deutschland aus

Die seit April aktive Malware schafft es im Mai bereits auf Platz 2. Lockbit erholt…

18 Stunden ago

Monatlicher Patchday: Microsoft stopft im Juni 49 Sicherheitslöcher

Eine kritische Schwachstelle steckt in allen unterstützten Versionen von Windows und Windows Server. Sie erlaubt…

1 Tag ago

Datengetriebene Geschäftsmodelle noch immer Mangelware

Ungeachtet dessen erwartet die Hälfte der deutschen Unternehmen eine Trendwende in den kommenden zwei Jahren.

1 Tag ago

Analyse: Jeder fünfte Cyberangriff dauert länger als 30 Tage

Gleichzeitig glauben 40 Prozent der deutschen IT-Entscheider, dass ihre Teams Cybergefahren nicht richtig einschätzen können.

2 Tagen ago