Categories: MobileNotebook

Acer Swift 3 mit AMD Ryzen 4000 oder Intel Core i7-1065G7

Acer hat auf der CES zwei neue Modelle seiner schlanken Notebook-Linie Swift 3 vorgestellt. Die Intel-Variante SF313-52/G mit Core i7-1065G7 verfügt über ein 13,5-Zoll-Display im 3:2-Format, während das AMD-Modell SF314-42 mit Ryzen 4000 und einem 14 Zoll großen 16:9-Bildschirm ausgestattet ist. Beide Geräte sollen noch im ersten Quartal in den Handel kommen. Das Swift 3 mit Intel-Prozessor erscheint Acer zufolge noch im Januar ab 999 Euro, während der Marktstart für die AMD-Variante erst im März ab 699 Euro erfolgt.

Acer Swift 3 SF313-52/G mit Intel Core i7-1065G7

Das Swift 3 SF313-52/G ist 15,95 mm (0,63 Zoll) dünn und wiegt nur 1,19 kg. Es verfügt über ein Display mit schmalen Rändern, das mit 83,65 Prozent ein hohes Verhältnis von Bildschirm zu Gehäuse bietet. Durch das Seitenverhältnis des 13,5 Zoll großen Bildschirms von 3:2 bietet dieser etwa 18 Prozent mehr Platz in Form von vertikaler Höhe zum Lesen.

Das Notebook hat Acer gemeinsam mit Intel im Rahmen des Innovationsprogramms mit dem Codenamen Project Athena entwickelt. Dadurch soll es Vorteile in den Bereichen Reaktionsfähigkeit, Aufwachzeit und Akkulaufzeit bieten. Als Grafiklösung kommt ein neuer Grafikprozessor von Nvidia zum Einsatz, der offiziell noch nicht vorgestellt wurde. Der Akku soll eine Laufzeit von bis zu 16 Stunden bieten. Außerdem unterstützt er eine schnelle Aufladung, die mit einer 30-minütigen Ladung bis zu 4 Stunden Nutzung ermöglicht. Eine beleuchtete Tastatur ermöglicht das Tippen in dunklen Umgebungen, und das Notebook unterstützt Wake On Voice (WoV), sodass Benutzer mit Cortana interagieren können, während sich das Gerät im Standby-Modus befindet.

Das Swift 3 SF313-52/G unterstützt über einen Fingerabdruckleser die Windows-10-Anmeldetechnik Hello. Der integrierte USB-C-Port unterstützt Thunderbolt 3, USB 3.1 Gen2 oder DisplayPort. Der integrierte Dual-Band Wi-Fi 6 (802.11ax) bietet im Vergleich zu Wi-Fi 5 (802.11ac) einen bis zu dreimal höheren Durchsatz und eine um bis zu 75 Prozent geringere Latenzzeit, sofern das Gerät über einen Wi-Fi-6-kompatiblen Router mit dem Netzwerk verbunden ist.

Acer Swift 3 SF314-42 mit AMD Ryzen 4000

Das AMD-Modell Swift 3 SF314-42 mit Ryzen-4000-Prozessor bietet einen 14 Zoll großen Bildschirm im 16:9-Format. Wie das Intel-Pendant wiegt es nur 1,2 Kilo und ist 15,95 mm dünn. Es wird in einem Metallgehäuse geliefert und bietet ähnlich schmale Displayränder wie die Variante mit Intel-Prozessor. Der Arbeitsspeicher kann mit bis zu 16 GByte LPDDR4-RAM und der Speicher mit bis zu 1 TByte (NVMe-SSD) konfiguriert werden. Wi-Fi 6 (802.11ax) ist ebenfalls mit an Bord. Anders als das Intel-Modell bietet die AMD-Variante jedoch kein Thunderbolt 3, sondern maximal USB 3.1 Gen1.

Die neuen Ryzen-4000-Prozessoren bieten laut AMD deutlich mehr Leistung als vergleichbare Intel-Lösungen. Gegenüber dem Core i7-1065G7 bietet der Ryzen 7 4800U bei Multithreading-Anwendungen ein Leistungsplus von bis zu 49 Prozent. Allerdings gilt es abzuwarten, welche Prozessorvarianten Acer tatsächlich in den neuen Swift-3-Notebooks verbaut.

WEBINAR

BlackBerry CylancePERSONA – Flexible Sicherheitsrichtlinien für mobiles Arbeiten

Erfahren Sie in diesem Webinar, wie Sie die Vorteile von BlackBerry Intelligent Security in Ihrem Unternehmen voll ausschöpfen. Dazu zählen etwa eine höhere Endgerätesicherheit, ein verbesserter Bedienkomfort sowie eine erhöhte Produktivität bei reduzierten Kosten.

Kai Schmerer @KaiSchmerer

Kai ist seit 2000 Mitglied der ZDNet-Redaktion, wo er zunächst den Bereich TechExpert leitete und 2005 zum Stellvertretenden Chefredakteur befördert wurde. Als Chefredakteur von ZDNet.de ist er seit 2008 tätig.

Recent Posts

Sinequa-Marktbefragung in UK, Frankreich und Deutschland: In punkto DSGVO-Reife hält sich jeder für den Spitzenreiter

Zwei Jahre nach Inkrafttreten der EU-weiten DSGVO-Datenschutzbestimmungen hat der Anbieter kognitiver Such- und Analysesoftware eine Umfrage in drei europäischen Ländern…

17 Stunden ago

Ausprobiert: Rock Space WLAN Repeater AC1200

Der Rock Space WLAN Repeater AC1200 funkt mit 5 und 2,4 GHz. Die maximale Übertragungsrate beträgt 867 MBit/s. Bei 2,4…

1 Tag ago

BSI veröffentlicht Sicherheitsanforderungen für Smartphones

Mit dem Forderungskatalog will das BSI einen öffentlichen Diskurs über Sicherheit von Smartphones starten. Die Anforderungen sollen zukünftig in Richtlinien…

2 Tagen ago

Update für Chrome schließt Zero-Day-Lücke

Mit Version 80.0.3987.122 schließt Google in Chrome drei Sicherheitslücken. Mit CVE-2020-6418 findet sich darunter auch eine Zero-Day-Lücke die aktiv ausgenutzt…

2 Tagen ago

Firefox: Mozilla aktiviert DNS-über-HTTPS für US-Nutzer

Durch die Verschlüsselung von DNS-Abfragen schützen sich Anwender vor dem Ausspionieren des Surfverhaltens. Anders als beim Google-Browser Chrome können Firefox-Nutzer…

2 Tagen ago

Opera R2020 mit verbessertem Tab-Management

Opera 67.0 alias R2020 soll mit seinem verbessertem Tab-Management für Ordnung beim Surfen sorgen. Tabs lassen sich in insgesamt fünf…

2 Tagen ago