Categories: KomponentenWorkspace

CES 2020: Intel stellt neue Mobilprozessoren und eigenständige GPU vor

Intel hat auf der Consumer Electronics Show 2020, die derzeit in Las Vegas stattfindet, die neueste Generation seiner Core-Mobilprozessoren vorgestellt. Die unter dem Codenamen Tiger Lake entwickelten CPUs sollen nach Angaben des Unternehmens einen Leistungszuwachs im zweistelligen Prozentbereich bringen. Die Leistungsvorteile für Artificial Intelligence bezeichnete Gregory Bryant, Executive Vice President bei Intel, sogar als „massiv“. Darüber hinaus integriert Tiger Lake aber auch Thunderbolt 4.

Gefertigt werden die neuen Chips in einem 10-Nanometer-Verfahren. Intel stellte außerdem Optimierungen im Bereich der integrierten Grafik heraus. Sie basiert auf der neuen Grafikarchitektur Xe, die in den Mobilprozessoren die Leistungsfähigkeit einer eigenständigen Grafikkarte erreichen soll.

Eine Vorschau gab es während der Intel-Keynote auch auf die erste eigenständige GPU des Unternehmens. Sie wird derzeit unter der internen Bezeichnung DG1 entwickelt. Laut Lisa Pearce, Vice President of Architecture for Graphics, ermöglicht die neue Architektur „deutliche Leistungsvorteile“ für Tiger Lake.

Darüber hinaus ging Intel auf die im vergangenen Jahr auf der CES angekündigte Plattform für mobile PCs ein. Für das Project Athena seien inzwischen 25 Designs verschiedener Hersteller zertifiziert worden. Sie lieferten „fantastische Innovationen und Vorteile auf Systemebene wie beispielsweise längere Akkulaufzeiten und eine schnellere Rückkehr aus dem Energiesparmodus.

Im Rahmen von Project Athena arbeitet Intel auch mit Google zusammen. Als Ergebnis nannte Bryant die Chromebooks Asus Chromebook Flip (C436) und Samsung Galaxy Chromebook. In diesem Jahr sollen rund 50 weitere Designs mit Windows und Chrome OS folgen sowie eine Spezifikation für Dual-Screen-PCs aufgestellt werden.

Erste Notebooks mit Tiger-Lake-CPUs sollen noch in diesem Jahr in den Handel kommen. Zur Verfügbarkeit des GPU-Chips DG1 machte das Unternehmen indes keine Angaben.

WEBINAR

BlackBerry CylancePERSONA – Flexible Sicherheitsrichtlinien für mobiles Arbeiten

Erfahren Sie in diesem Webinar, wie Sie die Vorteile von BlackBerry Intelligent Security in Ihrem Unternehmen voll ausschöpfen. Dazu zählen etwa eine höhere Endgerätesicherheit, ein verbesserter Bedienkomfort sowie eine erhöhte Produktivität bei reduzierten Kosten.

Stefan Beiersmann @beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Schnäppchen: Xiaomi Mi 10 für 662 Euro

Gegenüber dem offiziellen Verkaufspreis bietet der chinesische Online-Shop Gearbest das Mi 10 fast 140 Euro günstiger an. Leider gilt das…

7 Stunden ago

Xiaomi spendet 120.000 Atemschutzmasken

Das Deutsche Rote Kreuz nimmt die Lieferungen in Empfang und übernimmt die Verteilung in Abstimmung mit den lokalen Behörden. Weitere…

10 Stunden ago

Factsheet zur Einrichtung von Kurzarbeitergeld (Kug) in SAP HCM

SAP Full-Service-Provider Nexus / Enterprise Solutions erweitert angesichts von Corona Support und Kundenbetreuung – Neues Factsheet zu Kurzarbeitergeld und SAP…

12 Stunden ago

Windows 10: KB4535996 sorgt für Probleme bei VPN-Verbindungen

Betroffen sind sämtliche Windows-Versionen, die seit Herbst 2017 erschienen sind. Ein Neustart soll das Problem temprorär beheben. Anfang April will…

12 Stunden ago

Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge: März-Patch wird ausgeliefert

Das Update steht für die freien Geräte parat. Vor knapp zwei Monaten hatte Samsung die Provider-Modelle mit dem Januar-Sicherheitspatch versorgt.

13 Stunden ago

Microsoft: Nutzung der Clouddienste steigt um 775 Prozent

In den Regionen mit Ausgangsbeschränkungen steigt die Nutzund der Cloudienste erheblich. Vor allem Teams, Windows Virtual Desktop und Power BI…

15 Stunden ago