Categories: MobileNotebook

Ultra One: Porsche Design bringt neues Ultrabook

Porsche Design stellt mit dem Ultra One ein neues Ultrabook vor. Das 15,6-Zoll-Modell soll ab Mitte September in Deutschland und in ausgewählten Ländern sowohl in Porsche Design Stores als auch im Fachhandel sowie online erhältlich sein. Die Version mit Core i5-8200Y, 8 GByte Arbeitsspeicher und 512 GByte SSD kostet 1495 Eure. Das Modell mit Core-i7-Prozessor i7-8500Y, 16 GByte RAM und 1 TByte SSD ist für 1995 Euro erhältlich.

Das Ultra One kommt in einem silberfarbenen Magnesiumgehäuse. Sein reflexionsarmes und nahezu rahmenlose Display mit einer Diagonalen von 15,6 Zoll bietet auch Touch-Eingaben. Geschützt wird es von Gorilla Glass mit einer zusätzlichen Anti-Fingerprint-Beschichtung. Das sehr große Precision-Touchpads ermöglicht eine Multi-Gesture-Steuerung. Als Betriebssystem kommt Windows 10 Home zum Einsatz. Die eingefasste Full-Size-Tastatur verfügt über eine 3-fach dimmbarer Beleuchtung. Mit einem im Power-Button integrierten Fingerabdrucksensor lässt sich das Gerät komfortabel entsperren.

Das Ultra One richtet sich an private und professionelle Anwender. Dank einer Frontkamera, vier Mikrofonen sowie zwei für das Ultra One optimierten Harman Kardon-Lautsprecher soll sich das Gerät auch für Videokonferenzen ideal eignen. Der integrierte Lithium-Polymer-Akku mit einer Kapazität von 45,6 Wh soll einen Betrieb von bis zu 10 Stunden ermöglichen. In puncto Konnektivität verbaut Porsche Design je zwei USB-Type-C 3.1 und USB-A 3.1 Anschlüsse, einen vollwertiger HDMI-Port, eine 3,5 mm Audio-Buchse und einen Slot für microSD/SDHC/SDXC-Karten mit bis zu 2 TByte. Kabellos verbindet sich das 1,5 Kilo schwere Gerät per Dual-Band-WLAN mit bis zu 867 MBps und Bluetooth 4.2.

Das Ultra One ist nicht das erste Notebook von Porsche Design. Vor zwei Jahren hatte die Firma das 2:1-Gerät Book One vorgestellt.

Kai Schmerer

Kai ist seit 2000 Mitglied der ZDNet-Redaktion, wo er zunächst den Bereich TechExpert leitete und 2005 zum Stellvertretenden Chefredakteur befördert wurde. Als Chefredakteur von ZDNet.de ist er seit 2008 tätig.

Recent Posts

Copilot Pro: Microsoft streicht GPT Builder – nach nur drei Monaten

Die Änderung gilt zumindest für die Consumer-Version von Copilot. Die Zukunft des GPT Builder für…

9 Stunden ago

QR-Code-Phishing 3.0: Verseuchte Codes mit ASCII-Zeichen

Per HTML und ASCII nachgebaute QR-Codes umgehen die Sicherheitsmaßnahmen optischer Texterkennung.

11 Stunden ago

Malware-Ranking: Androxgh0st-Botnet breitet sich in Deutschland aus

Die seit April aktive Malware schafft es im Mai bereits auf Platz 2. Lockbit erholt…

18 Stunden ago

Monatlicher Patchday: Microsoft stopft im Juni 49 Sicherheitslöcher

Eine kritische Schwachstelle steckt in allen unterstützten Versionen von Windows und Windows Server. Sie erlaubt…

1 Tag ago

Datengetriebene Geschäftsmodelle noch immer Mangelware

Ungeachtet dessen erwartet die Hälfte der deutschen Unternehmen eine Trendwende in den kommenden zwei Jahren.

2 Tagen ago

Analyse: Jeder fünfte Cyberangriff dauert länger als 30 Tage

Gleichzeitig glauben 40 Prozent der deutschen IT-Entscheider, dass ihre Teams Cybergefahren nicht richtig einschätzen können.

2 Tagen ago