Categories: Anzeige

Xiaomi Mi 9T mit 64 GByte Speicher für 244 Euro

Der chinesische Online-Versender Gearbest hat den Preis für das Xiaomi Mi 9T noch einmal um ein paar Euro gesenkt. Das Modell mit 64 GByte Speicher in Schwarz kostet mit dem Rabattcode „GBMI9T500“ nur noch 244,35 Euro. Dieser Preis wird im Warenkorb nach Eingabe des Rabattcodes angezeigt. Die 128-GByte-Variante in Blau hat sich hingegen etwas verteuert und kostet nun 298,65 Euro erhältlich. Gegenüber hiesigen Angeboten spart man bis zu 60 Euro. Aktuell verkauft Gearbest auch andere Smartphones wie das OnePlus 7 und Xiaomi Mi 9 zu sehr günstigen Konditionen. Hier gibt es weitere Angebote

Wie immer muss man bei der Bestellung aus China etwas länger warten als wenn man das Gerät hierzulande bestellt. Gearbest gibt eine Lieferzeit von 10 bis 18 Werktagen an. Zusätzlichen Kosten wie Einfuhrumsatzsteuer entfallen in der Regel, weil der Versand über Großbritannien oder einem anderen EU-Land erfolgt. Hierfür muss man allerdings im Warenkorb die Versandoption EU priority Line wählen. Einen Rechtsanspruch auf eine zollfreie Zustellung gewährt Gearbest allerdings nicht. Im Garantiefall muss man die Geräte nicht zurück nach China senden, was angesichts der Luftfrachtbestimmungen in Bezug auf Produkte mit nicht herausnehmbarer Batterien schwierig ist. Stattdessen wird dies über ein spanisches Service-Center abgewickelt.

Das Mi 9T hatte Xiaomi im Juni vorgestellt. Anders als das Flaggschiff-Modell Mi 9 ist es nicht mit einem Snapdragon 855, sondern mit der leistungsschwächeren Variante Snapdragon 730 ausgestattet. Die Performance ist ersten Tests zufolge dennoch im Alltagsbetrieb sehr gut. Der Arbeitsspeicher umfasst 6 GByte.

Etwas schwächer ist es auch in Sachen Kamera ausgestattet. Zwar verfügt der Hauptsensor wie beim Flaggschiff über 48 Megapixel, die zweite und dritte Kamera ist jedoch beim Mi 9 deutlich besser. Dafür verfügt das Mi 9T über eine 20-MP-Pop-up-Kamera für Selfieaufnahmen, sodass keine Notch auf dem OLED-Display stört.

Mit einem 4000-mAh-Akku bietet der Energiespeicher deutlich mehr Kapazität als beim Flaggschiffmodell mit nur 3300 mAh. Allerdings unterstützt das Mi 9T kein kabelloses Laden. Im Lieferumfang ist ein 18-Watt-Netzteil enthalten. Dank NFC unterstützt es auch Google Pay. Der Speicher kann jedoch nicht erweitert werden. Dafür hat das Mi 9T einen Kopfhöreranschluss an Board. Beide Dual-SIM-Slots sind VoLTE-kompatibel. Auf Telefonieren über WLAN muss man allerdings verzichten. Das Gerät bietet außerdem Widivine-L1-Zertifizierung, sodass Netflix-Filme in FullHD wiedergegeben werden. Für das Entsperren des Geräts steht ein unter dem Display integrierter Fingerabdrucksensor zur Verfügung. Funkbänder hiesiger Mobilfunkprovider werden inklusive Band 20 unterstützt.

Inzwischen verkauft Xiaomi das Spitzenmodell der Mi-9T-Serie, das Mi 9T Pro, das mit einem Snapdragon 855 ausgestattet ist, auch hierzulande.

Kai Schmerer @KaiSchmerer

Kai ist seit 2000 Mitglied der ZDNet-Redaktion, wo er zunächst den Bereich TechExpert leitete und 2005 zum Stellvertretenden Chefredakteur befördert wurde. Als Chefredakteur von ZDNet.de ist er seit 2008 tätig.

Recent Posts

Neue Sicherheitsinitiative: Microsoft kündigt Secured-Core an

Die Funktion basiert auf Windows Defender System Guard. Sie schützt die Firmware eines Windows-10-PCs vor Hackerangriffen. Als Vorbild diesen die…

3 Stunden ago

Google Pixel 4: Kamera gut, aber nicht Spitze

Insgesamt reichen 112 Punkte im DxOMark-Test für einen achten Platz. Gegenüber dem Pixel 3 verbessert Google die Hauptkamera jedoch deutlich.…

5 Stunden ago

Google-Feed: Links mit Standard-Browser und nicht der Google-App öffnen

Links neben der Hauptstartseite bieten viele Android-Launcher die Möglichkeit, den Google-Feed anzuzeigen. Standardmäßig öffnen sich Links direkt in der auf…

5 Stunden ago

skip-2.0: Hintertür in älteren Microsoft SQL-Versionen entdeckt

Betroffen sind SQL Server 11 und 12. Die Hintertür kommt allerdings erst zum Einsatz, nachdem ein Server bereits kompromittiert wurde.…

7 Stunden ago

Ziel CCleaner: Avast meldet Einbruch in internes Netzwerk

Hacker kompromittieren die VPN-Anmeldedaten eines Mitarbeiters. Dessen Konto ist zudem nicht mit einer Authentifizierung in zwei Schritten gesichert. Als Reaktion…

9 Stunden ago

Microsoft aktualisiert CPU-Anforderungen für Windows 10 1903 und 1909

Hersteller dürfen ältere OS-Versionen wie Windows 10 1809 nicht mehr mit den neuesten Prozessoren von Intel und AMD kombinieren. Für…

11 Stunden ago