Categories: Cloud

Großflächiger Ausfall von Google Cloud

Nahzeu sämtliche Google-Dienste sind gestern Abend für mehrere Stunden ausgefallen. Vor allem der Osten der USA war davon betroffen. Aber auch europäische Nutzer konnten zeitweise auf Gmail, Youtube und andere Dienste nicht zugreifen.

Google wies auf eine „hohe Netzwerküberlastungen im Osten der USA hin, von denen mehrere Dienste in Google Cloud, G Suite und Youtube betroffen sind“. Googles Statusseite für Cloud bestätigt, dass das Unternehmen ab etwa 21:00 Uhr MESZ Probleme mit dem Service hatte. Bis auf Google Maps und Google Analytics waren von dem Ausfall nahezu allen anderen Google-Dienste wie Gmail, Kalender, Youtube, Drive, Docs und Tabellen betroffen.

Um etwa 1.30 Uhr MESZ waren die Probleme der Netzwerküberlastung „für die große Mehrheit der Benutzer gelöst ist, und wir erwarten eine vollständige Lösung in naher Zukunft“.

„Das Problem der Netzwerküberlastung im Osten der USA, das Google Cloud, G Suite und Youtube betrifft, wurde für alle betroffenen Nutzer ab 1:30 Uhr MESZ gelöst“, sagte ein Google-Sprecher am späten Sonntag. „Wir werden eine Untersuchung durchführen und unsere Systeme entsprechend verbessern, um zu verhindern, dass sich das wiederholt.“

Google Cloud ist die Hosting-Plattform des Unternehmens, ähnlich wie Amazon Web Services und Microsofts Azure. Neben der Bereitstellung eigener Dienste vertrauen auch andere Unternehmen wie Snapchat und Uber auf die Infrastruktur von Google, um das Backend für ihre Apps und Plattformen bereitzustellen. Die Nachricht vom Ausfall verbreitete sich schnell über Social Media, wobei #YouTubeDOWN und #snapchatdown an die Spitze von Twitters Trendthemen-Sektion stiegen, während die Nutzer ihre Frustrationen zum Ausdruck brachten.

Kai Schmerer @KaiSchmerer

Kai ist seit 2000 Mitglied der ZDNet-Redaktion, wo er zunächst den Bereich TechExpert leitete und 2005 zum Stellvertretenden Chefredakteur befördert wurde. Als Chefredakteur von ZDNet.de ist er seit 2008 tätig.

Recent Posts

Sudo-Bug erlaubt unbefugte Code-Ausführung mit Root-Rechten

Eine Schwachstelle erlaubt das Umgehen der Sicherheitsrichtlinie. Sudo verarbeitet bestimmte Werte für die User-ID fehlerhaft und interpretiert sie als Root.…

59 Minuten ago

Safe Browsing: Apple rechtfertig Zusammenarbeit mit Tencent

Tencent ersetzt Google als Safe-Browsing-Anbieter in China. Das Unternehmen erhält IP-Adressen der Nutzer, aber keine URLs besuchter Websites. Apple weist…

3 Stunden ago

Tamper Protection für Microsoft Defender ab sofort verfügbar

Der Manipulationsschutz verhindert Änderungen der Sicherheitseinstellungen. Die Funktion ist für den Unternehmenseinsatz optimiert, aber auch für Consumer verfügbar. Derzeit wird…

4 Stunden ago

Geringerer RAM-Verbrauch: Google testet Tab-Freeze-Funktion für Chrome

Sie friert Hintergrund-Tabs nach fünf Minuten automatisch ein. Chrome aktiviert solche Tabs auf Wunsch nach 15 Minuten wieder automatisch, um…

7 Stunden ago

Roborock-Alternative: Saugroboter 360 S7 für 367 Euro

Gearbest bietet den 360 S7 für 367 Euro an. Der Versand erfolgt aus einem europäischen Warenlager. Die Lieferzeit liegt daher…

8 Stunden ago

Mozilla schützt Firefox vor Code-Injection-Angriffen

Die Entwickler entfernen unter anderem gefährliche Teile der Codebasis. Dazu gehört die eval()-Funktion, die Mozilla auch für Websites als Risiko…

9 Stunden ago