Categories: CloudPAAS

Intel startet IoT-Retail-Plattform

Intel hat unter der Bezeichnung Responsive Retail Platform (RRP) auf der Hausmesse des US-Einzelhandelsverbands National Retail Federation eine IoT-Plattform für den Einzelhandel vorgestellt. Sie soll derzeit noch getrennte Technologien wie Kassensysteme, Software, APIs und Sensoren zusammenbringen und die Entwicklung und Einführung von Software und Diensten für das Internet der Dinge im Handel vereinfachen.

Im Zentrum der Plattform stehen Intels integrierte Low-Power-Sensoren mit RFID-Funktionen sowie erweiterbare Sensoren, die auch die Einbindung von Sensoren anderer Hersteller erlauben. Zusammen können die Sensoren beispielsweise Lagerbestände ermitteln und Daten über die Kundenfrequenz in einzelnen Bereichen eines Ladengeschäfts sowie die Vorlieben der Kunden generieren.

Schematische Darstellung der Intel Responsive Retail Platform (Bild: Intel)Ein weiterer Bestandteil ist eine Open-Source-Analytics-Platform, die Intel als Service für Cloud-Applikationen von Drittanbietern bereithält. Angetrieben wird die Handelsplattform von einem auf Intels Core-i7-Prozessoren basierenden Gateway. Mit zunehmendem Funktionsumfang der Plattform sind zudem auf Xeon-Prozessoren aufbauende Gateways geplant, die eine höhere Effizienz bieten sollen. Der Vertrieb erfolgt ab sofort über Intels Partner-Ökosystem.

„Das ist eine der seltenen Win-Win-Win-Situationen“, sagte Intels Marketing-Direktor Ryan Parker. „Es ist zum Vorteil für Intel, zum Vorteil für Anbieter von Sensoren und unabhängigen Softwareentwicklern, weil sie derzeit keinen Zugang zu diesem Markt haben. Und der Einzelhandel erhält eine große Auswahl.“

Loading ...

Darüber hinaus will der Chiphersteller in den kommenden fünf Jahren mehr als 100 Millionen Dollar im Einzelhandelssegment investieren. Intel folgt damit der Strategie, weitere Aspekte des Internets der Dinge und anderer Technologien wie Virtual Reality und Robotics in den Handel zu integrieren, um unterschiedliche Aufgaben von der Inventarverwaltung bis zum Bezahlvorgang zu unterstützen.

„Mit Technologien wie Robotics und Künstliche Intelligenz werden Mitarbeiter entlastet, und jeder Teilbereich des Geschäfts und der Lieferkette wird es Mitarbeitern im Einzelhandel erlauben, sich besser auf die Kunden und die Leistung des Geschäfts zu konzentrieren“, ergänzte Intel-CEO Brian Krzanich. „Indem wir virtuelle Realität und die Macht der Daten zusammenbringen, unterstützen wir das Einzelhandelsgeschäft der Zukunft – eines das smart, verbunden und sicher ist.“

ANZEIGE

So lassen sich Risiken bei der Planung eines SAP S/4HANA-Projektes vermeiden

Ziel dieses Ratgebers ist es, SAP-Nutzern, die sich mit SAP S/4HANA auseinandersetzen, Denkanstöße zu liefern, wie sie Projektrisiken bei der Planung Ihres SAP S/4HANA-Projektes vermeiden können.

[mit Material von Natalie Gagliordi, ZDNet.com]

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Agiles Lernen: Eine Prämisse in der modernen Arbeitswelt

Die Arbeitswelt ist in ständigem Wandel. Agile Coaches werden in immer mehr Branchen wichtig. Lesen…

4 Stunden ago

Europäischer Smartphonemarkt schrumpft 3 Prozent im vierten Quartal

Es ist allerdings der geringste Rückgang seit dem vierten Quartal 2021.Apple profitiert mehr von der…

8 Stunden ago

Deutschland in Europa am dritthäufigsten von Ransomware betroffen

Bericht "Hi-Tech Crime Trends 23/24" von Group-IB zeigt, dass Fertigung, Immobilien und Logistik im Fokus…

3 Tagen ago

Copilot for Finance

Das Add-on für Microsoft 365 bietet KI-gestützte, rollenspezifische Workflow-Automatisierung, Empfehlungen sowie geführte Aktionen im Arbeitsablauf.

3 Tagen ago

Confare #ImpactChallenge 2024 – jetzt einreichen und nominieren!

Mit der #ImpactChallenge holt die IT-Plattform Confare IT-Verantwortliche auf die Bühne, die einen besonderen Impact…

4 Tagen ago

KI-Bots und Menschen werden immer öfter verwechselt

Forscher der University of Notre Dame haben eine Studie mit KI-Bots durchgeführt.

4 Tagen ago