Red Hat übertrifft erneut die Erwartungen und hebt Umsatzprognose nochmals an

Red Hat hat gestern nach Börsenschluss seine Bilanz für das dritte Fiskalquartal 2016 (bis 30. November) vorgelegt. Demnach konnte der Linux-Distributor seinen Umsatz gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahrs um 15 Prozent auf 524 Millionen Dollar steigern. Der GAAP-Nettogewinn ging um etwa eine Million auf 47 Millionen Dollar zurück – oder von 0,26 auf 0,25 Dollar je Aktie.

Der bereinigte Non-GAAP-Gewinn legte im Jahresvergleich hingegen von 79 Millionen Dollar oder 0,42 Dollar je Aktie auf 89 Millionen Dollar oder 0,48 Dollar pro Anteilsschein zu. Damit übertraf Red Hat erneut die Erwartungen der Analysten. Die Wall Street hatte mit einem Non-GAAP-Aktiengewinn von 0,46 Dollar und einem Umsatz von 521 Millionen Dollar gerechnet.

Red Hat nahm das jüngste Ergebnis zum Anlass, seine Umsatzprognose für das Gesamtgeschäftsjahr nochmals leicht zu erhöhen. Es rechnet jetzt mit einem Umsatz zwischen 2,044 und 2,048 Milliarden Dollar. Erst im Vorquartal hatte es seinen Jahresausblick nach oben korrigiert und Einnahmen zwischen 2,034 und 2,044 Milliarden Dollar vorausgesagt.

Die Börse reagierte positiv auf die vorgelegten Zahlen: Nachdem die Red-Hat-Aktie den gestrigen Handelstag in New York mit einem minimalen Plus von 0,04 Prozent bei 78,80 Dollar beendet hatte, legte sie im nachbörslichen Handel um über 3 Prozent zu.

WEBINAR

Wie eine optimale IT-Infrastruktur für UCC-Lösungen die Produktivität Ihrer Mitarbeiter steigert

Das Webinar “Wie eine optimale IT-Infrastruktur für UCC-Lösungen die Produktivität Ihrer Mitarbeiter steigert” informiert Sie über die Vorteile einer Unified Communications & Collaboration-Lösung (UCC) und skizziert die technischen Grundlagen, die für die erfolgreiche Implementierung nötig sind. Jetzt registrieren und die aufgezeichnete Fassung des Webinars ansehen.

Den Großteil der Einnahmen im dritten Quartal machten wie üblich die Linux-Abonnements aus. Hiermit erzielte Red Hat allein 457 Millionen Dollar, 16 Prozent mehr als im Vorjahr. Der Bereich Training und Services trug 66,1 Millionen Dollar zum Gesamtumsatz bei (Vorjahr: 61,2 Millionen). Der operative Cash Flow erhöhte sich im Jahresvergleich um 5 Prozent auf 140 Millionen Dollar.

„Wir haben erneut ein gutes Quartal abgeliefert und unsere Erwartungen übertroffen“, kommentierte Red Hats Chief Financial Officer Frank Calderoni das Ergebnis. „Wir hatten jetzt vier Quartale in Folge ein währungsbereinigtes Gesamtumsatzwachstum von mindestens 20 Prozent im Jahresvergleich.“

Für das laufende vierte Geschäftsquartal 2016 rechnet der Linux-Distributor mit Einnahmen zwischen 535 und 539 Millionen Dollar. Der Non-GAAP-Aktiengewinn soll rund 0,47 Dollar betragen.

[mit Material von Natalie Gagliordi, ZDNet.com]

Björn Greif

Björn kam nach seinem Magisterstudium und Ausflügen in den Sportjournalismus 2006 als Volontär zu ZDNet. Im Anschluss wurde er Redakteur und hat mehr als 12.600 Nachrichten zu tagesaktuellen Themen verfasst, mit Schwerpunkt auf Business, Hardware und Mobile.

Recent Posts

NIS 2 ein Rückschritt für die Cybersicherheit

Warum Frankreich ein Vorbild für Europa sein kann und warum die letzte Justierung an der…

28 Minuten ago

Google meldet Zunahme der staatlichen Anfragen zur Löschung von Inhalten

Auslöser sind oftmals neue Gesetze. Diese Gesetze sind laut Google aber nicht auf repressive Regime…

3 Tagen ago

Bericht: Ransomware-Gruppe REvil durch koordinierte Aktion mehrerer Staaten zerschlagen

An der Aktion sind unter anderem die USA beteiligt. In Sicherheitskreisen ist die Aktion wohl…

3 Tagen ago

Threat Intelligence ist gefragt

Threat Intelligence ist derzeit das wichtigste Thema für Managed Service Provider, die ihre Cybersecurity-Angebote ausbauen…

3 Tagen ago

Malware auf Discord

Check Point Research (CPR) entdeckte eine multifunktionale Malware auf Discord, die in der Lage ist,…

3 Tagen ago

it-sa 2021: „Die richtigen Leute waren da“

Auch wenn die it-sa 2021 gegenüber der letzten Präsenzveranstaltung deutlich geschrumpft ist, zeigten sich die…

4 Tagen ago